05.03.2020 Branche | Produkte

Debeka erweitert Produktangebot in der Kraftfahrt-Versicherung

Ab diesem Monat gibt es eine Versicherung für Moped, Roller und E-Scooter. Schadenfreie Zeiten lassen sich für die Kfz- und Motorrad-Versicherung anrechnen.

E-Scooter können wie Roller und Mopeds nun bei der Debeka versichert werden. (Foto: Christian Bueltemann/Pixabay)
E-Scooter können wie Roller und Mopeds nun bei der Debeka versichert werden.
(Foto: Christian Bueltemann/Pixabay)

Die Debeka Allgemeine Versicherung erweitert ab März ihr Angebot in der Kraftfahrt-Versicherung mit sogenannten Versicherungskennzeichen und -plaketten für Mopeds, Roller und E-Scooter. Für Zweiräder dieser Klasse beginnt das Versicherungsjahr am 1. März und gilt bis Ende Februar des Folgejahres. „Mit dem neuen Produkt wollen wir speziell der jungen Zielgruppe jetzt auch die Möglichkeit bieten, ihr Fahrzeug bei uns zu versichern“, sagt Paul Stein, Vertriebsvorstand der Debeka. „Der Versicherungsschutz ist ab 27 Euro für die E-Scooter und 35 Euro für Mopeds und Roller jährlich zu haben.

Laut einer Unternehmensmitteilung will die Debeka Fahranfängern mit dem neuen Angebot auch einen zusätzlichen Anreiz bieten. Dadurch, dass Neueinsteiger mit dieser Versicherung nachweisen könnten, dass sie bereits Erfahrungen im Straßenverkehr gesammelt haben, stiegen sie später in der Kfz-Versicherung günstiger ein. So rechne die Debeka den Anfängern die schadensfreie Zeit aus der E-Scooter- und Moped-Versicherung später für die eigene PKW- oder Motorrad-Versicherung an. Bis zu vier schadensfreie Jahre könnne man sich so sichern. 


Weitere Artikel

Listing

21.10.2020 Branche | Produkte

Nürnberger mit neuer Internetversicherung

Produkt für Privathaushalte soll vor allem vor Missbrauch beim Online-Handel schützen und Support bei IT-Problemen und Cyberattacken bieten.

> weiterlesen
Listing

01.10.2020 Branche | Produkte

Risikofall Pandemie: Versicherer ändern ihre Bedingungen

Die Versicherungsbranche arbeitet bereits seit Monaten an neuen Regularien für die Betriebsschließungsversicherung. Zukünftig sollen Pandemien wie Corona als Leistungsfall ausgeschlossen sein. Wer sich wie positioniert – ein Überblick

> weiterlesen
Listing

17.09.2020 Branche | Produkte

Elf Millionen Fahrzeuge bekommen neue Typklasse

Für die Beiträge in der Kfz-Versicherung spielen die jährlich neu berechneten Typklassen eine wichtige Rolle. Für immerhin rund jeden vierten Autofahrer ändert sich diese 2021.

> weiterlesen