11.12.2019 Kompositversicherung

Garanta legt Multi-Risk-Produkt für Kfz-Betriebe neu auf

Berufsständischer Versicherer der Nürnberger erweitert Leistungen für Kfz-Betriebe.

Versicherte Betriebe des Kraftfahrzeuggewerbes können sich über erweiterte Leistungen bei der Garanta freuen. (Foto: stux/Pixabay)
Versicherte Betriebe des Kraftfahrzeuggewerbes können sich über erweiterte Leistungen bei der Garanta freuen.
(Foto: stux/Pixabay)

Der Spezial-Schutz der Nürnberger/Garanta in der Kfz-Versicherung bietet nun eine Innovations- und eine Besserstellungsgarantie. Laut einer Pressemitteilung erhält der versicherte Kfz-Betrieb immer die besten Leistungen – entweder aus dem Altvertrag heraus oder durch neue beitragsfreie Leistungen in der Zukunft. Mit dem flexiblen Tarifsystem könne der Betrieb zudem auf die Beitragsgestaltung Einfluss nehmen – sei es zur Beitragsoptimierung mit nun sechs Grund-Selbstbeteiligungen oder durch den „Rückkauf“ von Schäden. Ebenso neu ist der Rabattretter: Ist der Vertrag zwei Jahere lang in die niedrigste Beitragsklasse eingestuft, wird er bei einer Schadenquote über 70 Prozent im darauffolgenden Jahr um maximal eine Beitragsklasse hochgestuft.

Auch E-Scooter sind mitversichert

 

In der Kfz-Haftpflicht- und Kaskoversicherung können jetzt eigene zugelassene Betriebsfahrzeuge ohne Stückzahlbegrenzung mitversichert werden. Der Haftpflichtschutz sichert auch E-Scooter ab. Und in der Vollkaskoversicherung gibt es spezielle Leistungen für den Akku eines Elektro- bzw. Hybridfahrzeugs. Laut Volker Helmhagen, Leiter SHUK-Produkt- und Marktmanagement, gibt es auch in der Betriebshaftpflicht Neuerungen. „Die Deckungssummen in den Umsatzklassen 1-4 können bei Bedarf auf zehn Millionen Euro erhöht werden. Und Ladestationen für Elektrofahrzeuge sowie Wasserstofftankstellen sind nun mitversichert." Darüber hinaus wurde der AGG-Haftpflichtschutz zum Schutz bei Diskriminierungsansprüchen neu mit aufgenommen.

Bei den Sachsubstanz-Risiken, dazu zählen die Geschäftsinhalt- und Gebäude-Risiken, wurde die Haftzeit bei Betriebsunterbrechung auf 24 Monate verlängert. Unbenannte Gefahren sind bei den EC-Zusatzgefahren mitversichert. Zudem ist erstmals eine Maschinenversicherung enthalten: ein Allgefahrenschutz zum Neuwert, z. B. für Waschanlagen oder Hebebühnen.

 


Weitere Artikel

Listing

01.10.2020 Kompositversicherung

Risikofall Pandemie: Versicherer ändern ihre Bedingungen

Die Versicherungsbranche arbeitet bereits seit Monaten an neuen Regularien für die Betriebsschließungsversicherung. Zukünftig sollen Pandemien wie Corona als Leistungsfall ausgeschlossen sein. Wer sich wie positioniert – ein Überblick

> weiterlesen
Listing

17.09.2020 Kompositversicherung

Elf Millionen Fahrzeuge bekommen neue Typklasse

Für die Beiträge in der Kfz-Versicherung spielen die jährlich neu berechneten Typklassen eine wichtige Rolle. Für immerhin rund jeden vierten Autofahrer ändert sich diese 2021.

> weiterlesen
Listing

10.09.2020 Kompositversicherung

Kfz-Diebstahlsreport 2019: Berlin und dann lange nichts

Die fünf Prozent weniger Autodiebstähle im vergangenen Jahr verursachen einen Schaden von 280 Millionen Euro. Dabei sind
die regionalen Unterschiede gewaltig. In Berlin ist die Diebstahlquote exorbitant hoch.

> weiterlesen