16.01.2020 Branche | Produkte

Zahnzusatzversicherungen: Allianz verzichtet auf Wartezeiten

Attraktivitätsschub für die Zahnzusatzversicherungstarife "DentalPlus" und "DentalBest". Künftig können die Leistungen ab Versicherungsbeginn in Anspruch genommen werden.

Im heiß umkämpften Markt der lukrativen Zahnzusatzversicherungen will auch die Allianz durch Leistungsverbesserungen neue Kunden gewinnen. (Foto: Daniel Frank/Unsplash)
Im heiß umkämpften Markt der lukrativen Zahnzusatzversicherungen will auch die Allianz durch Leistungsverbesserungen neue Kunden gewinnen.
(Foto: Daniel Frank/Unsplash)

Bei der Allianz entfallen seit Jahresbeginn in den Zahnzusatzversicherungen "DentalPlus" und "DentalBest" die Wartezeiten. Dies geht aus einer Pressemitteilung des Unternehmens hervor. Kunden der Allianz Privaten Krankenversicherung können die Leistungen ihrer Zahnzusatzversicherung schon vom ersten Tag an in Anspruch nehmen.

Zwar ist die Versicherung auch bisher ab dem ersten Tag für unfallbedingte Behandlungen beim Zahnarzt oder Kieferorthopäden aufgekommen. Um aber Kosten für den regulären und meist teuren Zahnersatz erstattet zu bekommen, mussten Neukunden bisher mehrere Monate warten. Durch die neuen Regelungen übernimmt die Allianz bei neu eingehenden Versicherungsanträgen die vereinbarten Kosten für Füllungen, Wurzelbehandlungen, Zahnprophylaxe sowie für Zahnersatz, Implantate und Inlays ab dem ersten Tag der Versicherung. Kunden erhalten laut Angaben des Anbieters mit beiden Tarifen insoferrn eine zuverlässige Rundumversorgung, bei der der Eigenanteil spürbar schrumpfe.


Weitere Artikel

Listing

21.09.2020 Branche | Produkte

Allianz verbessert Chancen auf Beitrags­rückerstattung

Die Allianz hat ihr Produkt „OptionFlexiMed“ modifiziert. Kunden, die sich für eine Krankenvollversicherung entscheiden, profitieren ab sofort von der Gutschrift leistungsfreier Zeiten.

> weiterlesen
Listing

08.09.2020 Branche | Produkte

Münchener Verein mit neuer Zahnzusatz­versicherung

Neues Produkt „ZahnGesund“ bietet Kunden drei Tarife, die sie vor allem durch die prozentuale Höhe der Kostenerstattung unterscheiden.

> weiterlesen
Listing

03.09.2020 Branche | Produkte

Wegen Corona: PKV steigert Ausgaben um fünf Prozent

Mehrausgaben von 690 Millionen Euro im ersten Halbjahr 2020 hängen laut Verband der Privaten Krankenversicherung wesentlich mit Corona-Pandemie zusammen. Für politisch gewollte Leistungen wie Tests für Personen ohne Symptome soll der Steuerzahler aufkommen.

> weiterlesen