22.07.2019 Digital

Hausratschutz mit „Zen-Modus“

Friday stellt Kundenerfahrungen in den Mittelpunkt der Produktentwicklung. Ein optionaler Baustein sichert auch unvorhergesehene Ereignisse ab.

Mit dem „Zen-Modus
Mit dem „Zen-Modus" bietet Friday einen interessanten Zusatzbaustein für den Versicherungsschutz.
(Foto: Silentpilot/Pixabay)

Das Berliner Insurtech Friday, hinter dem der Schweizer Versicherungskonzern Baloise steht, bietet künftig auch eine Hausratversicherung an. Das Unternehmen hat sich mit einer seit 2017 bestehenden Kfz-Versicherung mit kilometergenauer Abrechnung einen Namen gemacht. In der Zwischenzeit ist der digitale Versicherungsmarkt aber deutlich umkämpfter geworden. Immer mehr Digitalversicherer und sogenannte White-Label-Versicherungsprodukte mit externen Risikoträgern drängen auf den Markt. Hausratversicherungen sind dabei besonders populär. Auch deshalb legt Friday größten Wert auf Kundenzufriedenheit.

Wichtiges Kundenfeedback

 

Auch bei der Hausratversicherung setzten die Berliner daher auf einen kundenzentrierten Ansatz und entwickelten das Produkt auf Basis von Kundenfeedback. Diese Herangehensweise soll zu einer kontinuierlichen Weiterentwicklung führen, sodass auch Bestandskunden von Leistungsverbesserungen profitieren. Dafür gibt Friday sogar eine Garantie. Die Police ist täglich kündbar und setzt zielgruppenorientiert mit dem „Mobile first“-Ansatz ganz auf Einfachheit und Transparenz.

Innovativer Zusatzbaustein

 

Die Grunddeckung punktet mit dem Einschluss grober Fahrlässigkeit, dem Verzicht auf eine Selbstbeteiligung oder hohen Entschädigungsgrenzen bei Wertsachen. Zusätzlich können Kunden sich gegen Fahrraddiebstahl und Glasbruch absichern. Der sogenannte „Zen Modus“ ersetzt Schäden, die durch unvorhergesehene Ereignisse entstehen. Dieser Zusatzbaustein schließt die Versicherungslücke der unbenannten Gefahren und ersetzt auch Schäden, die durch Ungeschicklichkeit entstehen. Dabei deckt Friday Schäden bis 10.000 Euro ab, bei einer Selbstbeteiligung von zehn Prozent des Schadens oder mindestens 300 Euro. In Kürze soll noch ein Baustein für Elementarschäden hinzukommen.

Schnelles Angebot. Mit dem Online-Rechner auf www.friday.de kann man sofort transparent die Prämienhöhe erfahren. (Quelle: Friday Insurance S.A.)
Schnelles Angebot. Mit dem Online-Rechner auf www.friday.de kann man sofort transparent die Prämienhöhe erfahren. (Quelle: Friday Insurance S.A.)

Drei Fragen an:

Foto: Friday Insurance S.A.
Christoph Samwer, CEO und Mitbegründer, Deutsche Niederlassung der Friday Insurance S.A.

Welche Leistung ist ein Alleinstellungs­merkmal der neuen Hausratversicherung?

Wir bieten die Update-Garantie. Jede künftige Verbesserung der Konditionen wird automatisch allen Bestandskunden gewährt. Das Prinzip kennen die Kunden von Software-Produkten. Das ist einfach erklärt und bietet unseren Kunden das Gefühl der Sicherheit.

Was sind die zentralen Leistungen der Police?

Eine umfassende Grunddeckung ohne Selbstbeteiligung, Unterversicherungsverzicht, der Einschluss grober Fahrlässigkeit und die weltweite Außenversicherung. Außerdem ist Diebstahl aus dem Auto bis 1250 Euro versichert.

Welche Rolle spielt Künstliche Intelligenz bei Friday?

KI kann kein Selbstzweck sein. Künstliche Intelligenz ist ein Mittel, um Zufriedenheit zu erzeugen. Dafür muss man zuerst herausfinden, was der tatsächliche Kundenwunsch ist.


Weitere Artikel

Listing

20.10.2020 Digital

Modularer Schutz für das E-Bike

E-Bikes liegen im Trend und bieten Versicherern einen wachsenden Markt. PROTECTONAUT lässt den Kunden sein Schutzniveau nun flexibel wählen.

> weiterlesen
Listing

09.10.2020 Digital

Mit Prävention gegen Cyberangriffe

Die neue Cyberpolice der Generali ist ein nützlicher Baustein in der Firmenversicherung. Das Produkt setzt voll auf das Thema Schadenvermeidung.

> weiterlesen
Listing

15.09.2020 Digital

Weiterbildung im Quiz-Format

Mit der innovativen Gamification-App V-Quiz können Vermittler sich vorgeschriebene Weiterbildungszeit anrechnen lassen.

> weiterlesen