18.08.2020 Digital Star

Moderner Schutz für das eigene Gewerbe

Der Spezialversicherer Hiscox hat seine Sachversicherung an die veränderte Arbeitswelt angepasst. Private Geräte, die dienstlich genutzt werden, sind nun abgesichert.

Corona hat die Arbeitswelt verändert. Viele Menschen arbeiten seitdem im Home-Office und nutzen private Geräte für berufliche Zwecke. (Foto: © djile - stock.adobe.com)
Corona hat die Arbeitswelt verändert. Viele Menschen arbeiten seitdem im Home-Office und nutzen private Geräte für berufliche Zwecke.
(Foto: © djile - stock.adobe.com)

Die Corona-Krise forciert die Digitalisierung und verändert die Arbeitswelt. Mobiles Arbeiten und die verstärkte Home-Office-Nutzung mit eigenen elektronischen Geräten gehören zu dieser Entwicklung. Gleichzeitig ist auch ein verändertes Mobilitätsverhalten von Berufstätigen zu beobachten. Im Ergebnis entstehen durch neue Gewohnheiten und Kundenbedürfnisse zusätzliche, bislang weitgehend ungedeckte Risiken.

Neue Leistungen rund um das Thema mobiles Arbeiten

 

Der Spezialversicherer Hiscox hat darauf reagiert und sein Produkt „Sach-Inhalt Allgefahren by Hiscox“ modernisiert. Der bereits bestehende Schutz für Gegenstände im Home-Office wird um die Absicherung für mobiles Arbeiten sowie den betrieblichen Gebrauch von Privatgeräten ergänzt. Die Nutzung von Geschäftsfahrrädern oder E-Bikes ist nun ebenfalls versichert. Drohnen, die im betrieblichen Alltag immer wichtiger werden, sind nun auch in die Versicherungsbedingungen inkludiert. Der Schutz kann optional um die Absicherung des Flugbetriebs erweitert werden. Bei den neuen Leistungen gibt es klare Summengrenzen, die zumeist bei 15.000 Euro liegen (Fahrräder und E-Bikes: 3000 Euro). Außerdem sind Neuanschaffungen oder Werterhöhungen mit einem Zuschlag in Höhe von 20 Prozent auf die Versicherungssumme vorsorglich geschützt.

Produkt kombiniert Sach­inhalt- mit Elektronikversicherung

 

Die Gewerbepolice von Hiscox  und bietet einen Schutz für die beweglichen Sachgegenstände sowie für Einbauten oder Installationen in Gebäuden. Durch die offene Allgefahrendeckung besteht Versicherungsschutz bei unvorhergesehen eingetretener Zerstörung, Beschädigung oder Verlust der eingeschlossenen Sachinhalte und Elektronik. Das Produkt kann wahlweise um eine Allgefahren-Betriebsunterbrechungsversicherung oder eine Allgefahren-Mehrkostenversicherung ergänzt werden.

Private mobile Endgeräte für die dienstliche Nutzung, Geschäftsfahrräder und Drohnen sind in der Allgefahrenversicherung geschützt. (Quelle: Hiscox)
Private mobile Endgeräte für die dienstliche Nutzung, Geschäftsfahrräder und Drohnen sind in der Allgefahrenversicherung geschützt. (Quelle: Hiscox)

Drei Fragen an:

Foto: Hiscox
Peter Pillath, Underwriting Manager Commercial Property Hiscox SA

Welche Zielgruppen wollen Sie konkret ansprechen?

Das haben wir klar definiert. Aktuell zeichnen wir mit der „Sach-Inhalt Allgefahren by Hiscox“ Bürobetriebe aller Art, IT-Unternehmen, Arztpraxen und Heilnebenberufe, Einzelhandelsketten und Onlineshops, Medienbetriebe und Fotografen.

Was hebt das Produkt vom Markt ab?

Es handelt sich um eine echte Allgefahrenversicherung mit wenigen Ausschlüssen. Das ist bei gewerblichen Sachversicherungen meist nicht üblich. Bürobetriebe und Gewerbebetriebe sind nicht mehr getrennt. Es gibt nur noch ein Bedingungswerk.

Wie ist der Vertrieb geplant?

Der Vertrieb läuft über Makler und Pools oder über die voll digitale Antragsstrecke auf unsere Website. Wir sind aber auch offen für individuelle Speziallösungen auf Anfrage, also etwa Makler-Sonderkonzepte.


Weitere Artikel

Listing

15.09.2020 Digital Star

Weiterbildung im Quiz-Format

Mit der innovativen Gamification-App V-Quiz können Vermittler sich vorgeschriebene Weiterbildungszeit anrechnen lassen.

> weiterlesen
Listing

29.06.2020 Digital Star

Hilfe, wenn der Rücken schmerzt

Die Coronakrise kann aufs Kreuz gehen. Harmlos oder ein Fall für den Arzt? Schnelle Orientierung und Anleitung zur Selbsthilfe bietet ein Onlinetool der Allianz.

> weiterlesen
Listing

28.05.2020 Digital Star

Digitaler Einstieg in die private Kranken­versicherung

Das Insurtech Ottonova bringt den Basistarif „Premium Economy“ (PC100) auf den Markt. Kunden können den prozentualen Selbstbehalt flexibel wählen.

> weiterlesen