27.01.2021 Digital

Zurich versichert digitale Auto-Abonnements

Die Zurich Gruppe Deutschland kooperiert mit der Cluno GmbH und versichert Abo-Kunden, die Autos flexibel nutzen wollen. Der Versicherer sieht in innovativen Mobilitätskonzepten einen Wachstumsmarkt.

Gerade junge Leute schätzen digital abgeschlossene Abos für die Kfz-Nutzung als Alternative zu Kauf oder Leasing. (Foto: © vegefox.com – stock.adobe.com)
Gerade junge Leute schätzen digital abgeschlossene Abos für die Kfz-Nutzung als Alternative zu Kauf oder Leasing.
(Foto: © vegefox.com – stock.adobe.com)

Die Zurich Gruppe Deutschland versichert seit Jahresbeginn die digitalen Auto-Abonnements der Cluno GmbH. Das Mobility- und FinTech-Unternehmen aus München gilt als einer der Pioniere im Markt digitaler Abomodelle. Im Zuge der vereinbarten Partnerschaft teilt sich Zurich nun den Versicherungsumfang von aktuell mehreren Tausend Cluno-Fahrzeugen mit einem schon bestehenden Versicherungspartner des Anbieters. Laut Angaben der Zurich will man perspektivisch 50 Prozent der Cluno-Flotte mit Haftpflicht und Vollkasko absichern.

Strategischer Fokus auf Mobilitäts-Konzepten

 

„Die Kooperation mit Cluno ist ein weiterer Schritt, unsere Mobilitäts-Ökosysteme strategisch auszubauen“, sagt Sebastian Wolf, Head of Partnerships & Affinity Business bei der Zurich Gruppe Deutschland. Digitale Abomodelle seien eine intelligente Lösung, um der steigenden Nachfrage nach flexiblen Nutzungs- und Bezahlmöglichkeiten im Automobilsektor zu begegnen. Sie könnten für bestimmte Nutzergruppen eine gute Alternative zu Kauf oder Leasing darstellen.

Wachstumsmarkt Abo-Modell

 

Bei Cluno sind in der monatlichen „Flatrate“ neben der Kfz-Versicherung auch die Kosten für Wartung und Verschleiß, Reifen, Steuer, Rundfunkbeitrag, Zulassung und Hauptuntersuchung inbegriffen. Kunden können sich zwischen sechs, zwölf oder 18 Monaten Laufzeit entscheiden. Schäden am Fahrzeug lassen sich einfach per App melden. Nach Angaben der Zurich soll die mehrere Tausend Fahrzeuge umfassende Cluno-Flotte perspektivisch auch noch wachsen. Derzeit verzeichne das FinTech bei der Kundenzahl jeden Monat zweistellige Zuwachsraten.


Weitere Artikel

Listing

25.02.2021 Digital

Hallesche: Online-Support gegen Corona-Stress

Immer mehr Menschen leiden psychisch unter dem Lock-down. Versicherer kümmern sich jetzt verstärkt um Betroffene. Auch die Hallesche bietet schnelle Ersthilfe im Ernstfall.

> weiterlesen
Listing

23.02.2021 Digital

Allianz Leben baut digitale Dienstleistungen für Firmenkunden aus

Der Lebensversicherer der Allianz baut sein Portal für die betriebliche Altersversorgung aus. Firmenkunden können nun auch die Verträge anderer Versicherer verwalten. Auch der Trend zum Homeoffice wird berücksichtigt.

> weiterlesen
Listing

15.02.2021 Digital

Neodigital steigt in Telematik-Geschäft ein

Das Insurtech Neodigital und die Beratungsgesellschaft MSK wollen einen Telematiktarif auf den Markt bringen. Das Technologiegerüst soll außerdem anderen Versicherungsunternehmen angeboten werden. An einem Pilotprojekt beteiligen sich derzeit bereits elf Versicherer.

> weiterlesen