23.01.2020 Maklerwelt

Basler implementiert BiPRO-Schnittstelle in Maklerverwaltungsprogramm

Vertriebspartner und Kunden sollen von vereinfachtem Prozess bei Schadenmeldungen profitieren.

Mit der Integarion von BiPRO-Normen sollen die Prozesse für Makler, die mit der Basler zusammenarbeiten, vereinfacht werden. (Foto: Gerd Altmann/Pixabay)
Mit der Integarion von BiPRO-Normen sollen die Prozesse für Makler, die mit der Basler zusammenarbeiten, vereinfacht werden.
(Foto: Gerd Altmann/Pixabay)

Mit der Implementierung der Maklerschnittstelle bieten die Basler Versicherungen laut einer Pressemitteilung als einer der ersten Versicherer ab sofort die Möglichkeit, die Schadenmeldungen aus den Maklerverwaltungsprogrammen über die BiPRO Norm 503 (Schadenservice) an die Basler zu übermitteln. Mit der Implementierung der BiPRO-Schnittstelle nach Norm 503 (Schadenservice) biete die Basler konkrete Prozessvereinfachungen und Erleichterungen an. In Verbindung mit der Norm 503 werden auch die BiPRO-Normen 430.5 (Schaden Status), 480.4 (Partnersuche), 480.5 (Vertragssuche), 501 (Partnerauskunft) und 502 (Vertragsauskunft) unterstützt.

Mit dem neuen Standard erfolgen Schadenmeldungen direkt aus dem Maklerverwaltungsprogramm. Die Schadenmeldung führt zu einer automatischen Schadenanlage und taggleichen Versendung der Schadennummer. Schadenmeldungen, die außerhalb der Servicezeiten eingehen, werden gespeichert und können am nächsten Arbeitstag verarbeitet werden. Dabei sind Nachmeldungen jederzeit möglich. Relevante Dokumente können zudem medienbruchfrei übertragen werden.

„Ein Schadenfall ist genau der Anlass, zu dem wir als Versicherer unsere Leistungsfähigkeit für unsere Kunden und Vertriebspartner spürbar unter Beweis stellen können. Hier möchten wir als Basler mit Einfachheit und Schnelligkeit überzeugen. Die Bereitstellung der Schadenservices nach BiPRO-Norm ist in diesem Sinne ein ganz wesentlicher Schritt.“ betont Christoph Willi, Vorstand Schadenversicherung.

BiPRO

Der BiPRO e.V. ist eine neutrale Organisation der Finanzdienstleistungsbranche, in der sich Versicherungen, Vertriebspartner und Dienstleister zusammengeschlossen haben, um unternehmensübergreifende Geschäftsprozesse zu optimieren. Gemeinschaftlich werden in Projekten fachliche und technische Normen entwickelt.


Weitere Artikel

Listing

10.05.2021 Maklerwelt

AfW-Umfrage: Mehrheit beurteilt neue Berufs­bezeichnung positiv

Vermittlerinnen und Vermittler dürfen sich nun als Finanzberaterin und -berater bezeichnen. Das hat die EU festgelegt. Der AfW Bundesverband Finanzdienstleistung sieht Vorteile für die Kundenansprache.

> weiterlesen
Listing

06.04.2021 Maklerwelt

Vertrieb: Zahl der Vermittler erneut gestiegen

Der Vermittlerschwund ist vorerst beendet: Die Zahl der Versicherungsvermittler ist zum Frühjahrsbeginn zum zweiten Mal in Folge gestiegen, zeigt ein Blick ins Register des DIHK.

> weiterlesen
Listing

19.03.2021 Maklerwelt

EU-Transparenzverordnung: Aufklärung mit Drohne und VR-Brille

Die Bayerische ermöglicht Vermittlern und Kunden den virtuellen Besuch regenerativer Energieanlagen, in die Konzerntochter Pangaea Life investiert. Anlass sind die neuen Offenlegungspflichten, denen Versicherer und Vermittler seit kurzem nachkommen müssen.

> weiterlesen