24.01.2020 Maklerwelt

Beschwerden über Versicherungsvermittler weiter selten

BVK berichtet über 118 zulässige Fälle. Verbraucherfreundliches Berufsbild soll weiter kommuniziert werden.

Kein Angriffsziel: Die gute Arbeit der Vermittler bestätigt auch die Statistik. Klagen über sie sind äußerst selten. (Foto: mohamed Hassan/Pixabay)
Kein Angriffsziel: Die gute Arbeit der Vermittler bestätigt auch die Statistik. Klagen über sie sind äußerst selten.
(Foto: mohamed Hassan/Pixabay)

Abermals ist die Beschwerdequote über Versicherungsvermittler zurückgegangen. Der Versicherungsombudsmann informierte in seinem gestern vorgelegten Tätigkeitsbericht für 2019, dass im vergangenen Jahr nur 261 (2018: 283) Beschwerden über Versicherungsvermittler eingegangen sind. Davon waren jedoch 143 unzulässig, was netto 118 ergibt. Darüber informiert der Bundesverband Deutscher Versicherungskaufleute (BVK). 

„Bei 17.528 eingegangenen Beschwerden in 2019 machen die Beanstandungen über Vermittler gerade einmal 0,67 Prozent aus“, sagt Michael H. Heinz, Präsident des BVK. „Auf diese äußerst geringe Beschwerdequote über unseren Berufsstand können wir sehr stolz sein. Die Zahlen der unabhängigen Schlichtungsstelle beweisen eindrucksvoll Jahr für Jahr, dass unser Berufsstand verbraucherfreundlich und fair mit den Kunden umgeht.“

Die geringe Beschwerdequote bestätige den BVK darin, den Berufsstand der Versicherungsvermittler entgegen allgemein anderslautender Meinungen als ehrbar, qualifiziert und unabhängig zu positionieren und dies in dem BVK-Berufsbild für Versicherungsvermittler zu kommunizieren. Denn bei rund 400 Millionen vermittelten Verträgen mache die Quantifizierung der 118 Beschwerden kaum noch Sinn.


Weitere Artikel

Listing

14.01.2021 Maklerwelt

Vertriebsstudie: Makler gegenüber Banken weiter im Hintertreffen

Nicht Versicherungsmakler, sondern Banken sind führend beim Absatz privater Altersvorsorgeprodukte. Das zeigt die neue Vertriebswege-Studie von beim Willis Towers Watson. Ein Grund ist der Zuwachs beim Einmalbeitragsgeschäft.

> weiterlesen
Listing

17.12.2020 Maklerwelt

Signal Iduna stellt sich im Maklervertrieb neu auf

Die Vertriebspartner der Signal Iduna sollen zukünftig durch besser spezialisierte Mitarbeiter spartenbezogen betreut werden. Gleichzeitig verringert sich die Anzahl der Standorte der Maklerdirektionen.

> weiterlesen
Listing

29.10.2020 Maklerwelt

Keine einheitliche Stimme: Politik zeigt Verbänden die kalte Schulter

Der BVK hat auf der DKM eine aktivere politische Arbeit angekündigt. Doch gerade junge Abgeordnete zeigen sich distanziert gegenüber den Vermittlern. Ein Problem scheint die mangelnde Geschlossenheit unter den Verbänden zu sein. Bei der Frage nach der Verantwortung dafür gehen die Meinungen auseinander.

> weiterlesen