16.04.2021 Produkte

Sorgenfrei durch Europa

Die Generali-Tochter Europ Assistance führt eine neue Reiseversicherungs-Produktlinie für Individualreisen ein. Das Unternehmen sichert auch Corona-Erkrankungen ab.

Mit den „Sorgenfrei fahren“-Paketen von Europ Assistance sind Urlauber auf Reisen mit ihrem Wohnwagen gut abgesichert. (Foto: © thodonal - stock.adobe.com)
Mit den „Sorgenfrei fahren“-Paketen von Europ Assistance sind Urlauber auf Reisen mit ihrem Wohnwagen gut abgesichert.
(Foto: © thodonal - stock.adobe.com)

Die Deutschen nehmen ihre Urlaubsplanung immer lieber selbst in die Hand. Häufig geht es dabei ins Nachbarland oder an die heimische Küste. Ob mit Auto, Wohnmobil, Fahrrad, Bus oder Bahn: Auch die Anreise managen viele gern selbst. Europ Assistance, ein Unternehmen der internationalen Generali Gruppe, hat sich darauf eingestellt und eine neue Produktlinie entwickelt. „‚Sorgenfrei fahren’ liefert wichtige Antworten auf veränderte Kundenbedürfnisse“, sagt Tim Schmidt, Chief Customer Officer bei Europ Assistance. Er weist auf die Kombination aus den „bewährten Europ Assistance-Reisversicherungs-Konzepten“ und neuen Leistungen, wie „unliebsame Überraschungen am Reiseziel“ und „Herausforderungen im Bereich der Mobilität für unterschiedliche Transportmittel“.

Verschiedene Pakete im Portfolio

 

Europ Assistance bietet die beiden Tarifoptionen „Sorgenfrei fahren Comfort” und „Sorgenfrei fahren Premium” an. Beide Varianten sind in individuell passender Form im Einmalschutz erhältlich. Abgesichert sind Reisen innerhalb Deutschlands und Europas. Ausgeschlossen sind Flüge und Kreuzfahrten. Der Comfort-Tarif greift bei Reiserücktritt oder Reiseabbruch (auch bei COVID-19 Erkrankung), Fahrradpannen, Mietobjekt-Mangel und hilft bei Planung und in Notsituationen. Der Premium-Tarif bietet darüber hinaus auch einen Auslandskranken-Schutz (auch hier ist eine COVID-19 Erkrankung mitversichert), Krankenrücktransport, Autoreise-Schutz, Gepäckversicherung und Urlaubsservice. 

Über Europ Assistance

Die Europ Assistance Gruppe wurde 1963 gegründet und gehört zu den führenden Assistance-Unternehmen weltweit. Das Unternehmen ist Teil der GENERALI Gruppe und deckt über 200 Länder mit ihren Services ab. Die Gruppe beschäftigt international 7.765 Mitarbeiter. 2018 beantwortete die Europ Assistance Gruppe ca. 37 Millionen Anrufe und hat 10 Millionen Einsätze in 200 Ländern durchgeführt. Das weltweite Netzwerk der Europ Assistance, bestehend aus medizinischem Fachpersonal und 750.000 zertifizierten Partnern, wird aus 41 Einsatzzentralen rund um die Welt koordiniert.


Weitere Artikel

Listing

23.07.2021 Produkte

VHV: Alles neu für die, die bauen

Der Bauspezialversicherer hat seine Betriebshaftpflichtversicherung überarbeitet. Was hinter dem Produkt-Update steckt.

> weiterlesen
Listing

08.07.2021 Produkte

Warum die Unfall­versicherung eine Daseins­berechtigung hat

Der Markt für private Unfallversicherungen ist hart umkämpft. Die Akzeptanz des Produkts ist nicht sehr hoch und die Beratung äußerst komplex. Für wen sich die Police lohnt und worauf es in der Vermittlung ankommt, klärt der „Marktblick“ der Ratingagentur Morgen & Morgen.

> weiterlesen
Listing

06.07.2021 Produkte

Gothaer justiert Unternehmer-Police nach

Die Gothaer hat den Branchenfokus in ihrer Firmenversicherung auf große Dienstleister erweitert. Dafür wurde die Umsatzgrenze auf 150 Millionen Euro erhöht. Einige Deckungserweiterungen verbessern zudem den Schutz.

> weiterlesen