14.07.2021 Produkte

Hallesche zahlt Beiträge zurück

Der private Kranken­versicherer Hallesche erstattet Kunden, die im vergangenen Jahr leistungsfrei geblieben sind, insgesamt 75 Millionen Euro an Beiträgen.

Geldsegen: Im Schnitt erhalten Versicherte, die keine Leistung beansprucht haben, 750 Euro zurück. (Foto: Christian Dubovan/Unsplash)
Geldsegen: Im Schnitt erhalten Versicherte, die keine Leistung beansprucht haben, 750 Euro zurück.
(Foto: Christian Dubovan/Unsplash)

Rund 100.000 Kunden mit einer Krankenvollversicherung haben am 14. Juli 2021 insgesamt rund 75 Millionen Euro von der Hallesche Krankenversicherung zurückerstattet bekommen. Sie werden dafür belohnt, dass sie im letzten Jahr leistungsfrei geblieben sind. Das sind im Durchschnitt 750 Euro pro Person. Insgesamt hat der Versicherer laut Geschäftbericht 2020 knapp 224.000 Vollversicherte – in den Genuss einer Erstattung kommen also immerhin 44,6 Prozent der bei dem Unternehmen privat Krrankenversicherten.

Kostenbewustsein lohnt sich

 

Je länger die Kunden keine Rechnungen eingereicht haben, umso mehr Geld gibt es. Bei fünf leistungsfreien Jahren bekommen sie die Versicherungsbeiträge für drei Monate zurück. „Die Beitragsrückerstattung ist ein Anreiz für kostenbewusstes Verhalten, die Kunden freuen sich“, erläutert Vorständin Wiltrud Pekarek. Der Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit mit Sitz in Stuttgart bildet mit der Alten Leipziger die ALH-Gruppe. 

Auf dem Weg zum Gesundheitspartner

 

Auch wenn die Versicherten keine Rechnungen einreichen, profitierten sie von verschiedenen Service-Angeboten, teilt die Hallesche mit. Dazu zählen das Gesundheitstelefon, die Videosprechstunde, der Facharzt-Service oder die Teilnahme an Präventions- und Gesundheitsprogrammen. Diese werden z.B. bei Bluthochdruck, Diabetes, Herzinsuffizienz oder bei psychischen Belastungssituationen angeboten. Ziel der Halleschen sei es, sich strategisch zum Gesundheitspartner auszurichten. Sie bietet digitale Dienste wie einen medizinischen Chatbot oder die Kunden-App „hallesche4u“. Bei schweren Unfällen und bestimmten Erkrankungen übernehmen Spezialisten die individuelle Patientenbetreuung.


Weitere Artikel

Listing

03.08.2021 Produkte

So digital ist die PKV

Das Analysehaus Morgen & Morgen hat die Tarifbedingungen der privaten Krankenversicherer durchleuchtet. Fazit: Immer mehr Anbieter setzen auf E-Health – jedoch mit unterschiedlichen Leistungen.

> weiterlesen
Listing

30.07.2021 Produkte

Pflegeversicherung: AOK-Chef warnt vor Finanzloch in Milliardenhöhe

Die defizitären Probleme der gesetzlichen Krankenkassen weiten sich aus. Zu den 6,2 Milliarden Euro Minus für 2020 gesellt sich ein dicker Fehlbetrag in der separat finanzierten Pflegeversicherung.

> weiterlesen
Listing

27.07.2021 Produkte

130 Millionen Euro Plus: SDK solide durch die Krise

Die Süddeutsche Krankenkasse (SDK) veröffentlicht ihre Geschäftszahlen für 2020. Trotz der wirtschaftlichen Entwicklung aufgrund der Corona-Pandemie liegt der Bruttoüberschuss nur knapp unter dem letztjährigen Rekordwert.

> weiterlesen