12.10.2021 Produkte

InsurTech launcht eigene Hunde-OP-Versicherung

Das Rostocker InsurTech hepster bringt eine neue Tierpolice auf den Markt. Die OP-Versicherung bietet vier Tarife, aus denen Hundebesitzer den passenden Schutz für ihren Vierbeiner buchen können.

Schnelle Rückkehr in die Gassi-Normalität: Wenn der vierbeinige Liebling unters Messer muss, zahlt die Hunde-OP-Versicherung von hepster. (Foto: hepster)
Schnelle Rückkehr in die Gassi-Normalität: Wenn der vierbeinige Liebling unters Messer muss, zahlt die Hunde-OP-Versicherung von hepster.
(Foto: hepster)

Aktuell leben in deutschen Haushalten mehr als 35 Millionen Tiere, davon allein über 10,7 Millionen Hunde. Tierärzte raten zunehmend den Abschluss einer Tierkranken- oder OP-Versicherung für Haustiere. Während in einigen Bundesländern eine Hundehalterhaftpflichtversicherung gesetzlich vorgeschrieben ist, versichern nur knapp 20 Prozent der Hundebesitzer ihre vierbeinigen Freunde. Dabei kommt es unabhängig von der Rasse insbesondere bei Hunden häufig schon im ersten Lebensjahr zu gesundheitlichen Problemen – und die führen mitunter zu sehr kostspieligen Operationen und Folgebehandlungen, berichtet die Berliner und Münchener Tierärztliche Wochenschrift.

Viele Tierhalter erleben im Ernstfall eine böse Überraschung, wenn sie die Tierarztrechnungen erhalten. Eine Tierversicherung springt hier ein – und stellt auch eine bessere Behandlung sicher. „Jeder, der sein Tier liebt, möchte natürlich eine ausreichende Grundsicherung gewährleisten, und eine Kranken- oder OP-Versicherung ermöglicht genau das", sagt Alexander Hornung, Versicherungsexperte und CPO des InsurTechs hepster.

Eine Versicherung, vier Tarife

 

Nun bringt hepster eine eigene Hunde-OP-Versicherung auf den Markt – mit vier Tarifen zur Auswahl. Der hepster-OP-Schutz für Hunde übernimmt Kosten für Operationen und notwendige Behandlungen, inklusive notwendiger Diagnostik und Arzneimittel. Je nach Tarif sind ebenfalls postoperative Behandlungen, wie Physiotherapie oder Homöopathie, eingeschlossen. Für einen Welpen und Junghund bis zu einem Jahr, ist die Hunde-OP-Versicherung im günstigen Basis-Tarif bereits ab 9,65 Euro im Monat erhältlich. Die Hunde-OP-Versicherung kann bis zur Vollendung des siebten Lebensjahres abgeschlossen werden. Auf eine umfängliche Gesundheitsprüfung verzichtet hepster. Der Versicherungsskunde muss lediglich einige allgemeine Gesundheitsfragen beantworten. Ausgeschlossen sind unter anderem dem Hundebesitzer bekannte Erkrankungen, angeborene, genetische oder erworbene Fehlentwicklungen und Erkrankungen, die in den letzten sechs Monaten vor Vertragsabschluss eine Operation zur Folge hatten.


Weitere Artikel

Listing

11.10.2021 Produkte

Morgen & Morgen: PKV wird viel digitaler – und etwas teurer

Die Rating-Agentur Morgen & Morgen bewertet den Markt der privaten Krankenvollversicherung und stellt eine Zunahme der digitalen Gesundheitsanwendungen sowie einen leichten Anstieg der Beiträge fest.

> weiterlesen
Listing

08.10.2021 Produkte

Studie: Duales Gesundheitssystem überzeugt

Eine Untersuchung des privaten Krankenversicherers Continentale zeigt, dass sowohl privat als auch gesetzlich Versicherte mit dem dualen Gesundheitssystem zufrieden sind. Letztere befürchten aber Kostensteigerungen.

> weiterlesen
Listing

29.09.2021 Produkte

Continentale mit neuem Zahnzusatztarif

Der Dortmunder Krankenversicherer erweitert sein Angebot für gesetzlich Versicherte. Das Produkt bewegt sich nach Angaben des Versicherers im „Hochleistungssegment" und ist nach dem Vorbild von Lebensversicherungen kalkuliert.

> weiterlesen