12.02.2021 Produkte

Krankenzusatzversicherung: Janitos senkt Beiträge

Die Gothaer-Tochter Janitos überarbeitet die Tarife ihrer Zahnzusatz- und Krankenhauszusatzversicherung. Leistungskürzungen in der GKV spielen privaten Versichern in die Karten.

Viele Versicherer in der PKV machen ihr Geschäft vor allem in der Zusatzversicherung. (Foto: © Schlierner - stock.adobe.com)
Viele Versicherer in der PKV machen ihr Geschäft vor allem in der Zusatzversicherung.
(Foto: © Schlierner - stock.adobe.com)

Der Maklerversicherer Janitos hat eine Beitragsanpassung im Bestands- und Neugeschäft in den Tarifen der Zahnzusatz- und Krankenhauszusatzversicherung zum 1. April angekündigt. Das gelte für alle Produktlinien der Unisex- und Bisextarife. Aus der aktuellen Überprüfung der kalkulierten und tatsächlich erbrachten Leistungen in den Janitos-Produkten ergibt sich demnach für den überwiegenden Anteil der Tarife und Altersklassen eine Beitragssenkung. Diese können in bestimmten Konstellationen über 30 Prozent betragen. Allerdings bleibe der Beitrag für einzelne Altersklassen gleich oder erhöhe sich sogar geringfügig, so der Versicherer.

Gesetzliche Krankenversicherer kürzen Leistungen

 

Weitgehend stabile oder gar sinkende Beiträge sind gute Argumente für die Kundenberatung. Insbesondere im Geschäft mit Zusatzpolicen könnte die Corona-Krise den privaten Krankenversicherern in die Karten spielen. Die gesetzliche Krankenversicherung (GKV) ächzt unter den finanziellen Lasten der Pandemie. 2020 dürften die Kassen ein Minus von drei Milliarden Euro verbuchen, für dieses Jahr werden sogar 16,6 Milliarden Euro prognostiziert. „Spätestens 2022 droht ein massiver Crash“, warnte jüngst Sigrid König, Vorsitzende des Verbands der Betriebskrankenkassen in Bayern. Ebenfalls große Bedenken äußerte der GKV-Spitzenverband, scharfe Kritik kommt auch von der AOK. Die möglichen Folgen des Defizits sind absehbar: Beitragserhöhungen und Leistungskürzungen in der GKV spätestens ab 2022. 

Krankenzusatzpolicen werden wichtiger

 

In diesem Marktumfeld sieht sich Janitos gut aufgestellt: Private Krankenzusatzversicherungen gewinnen nach Einschätzung des Heidelberger Maklerversicherers zunehmend an Bedeutung. Weitere Schwerpunkte der Gothaer-Tochter sind die Versicherungssparten Unfall-, Privathaftpflicht-, Hausrat- und KFZ-Versicherung.


Weitere Artikel

Listing

07.05.2021 Produkte

Barmenia legt bei bKV-Angebot mit Gesundheitsbudgets nach

Mehr Zuschüsse, mehr Service, mehr Flexibilität: Die Barmenia hat das Leistungspaket ihrer betrieblichen Krankenversicherung ausgebaut. Sie liegt damit voll im Trend, denn immer mehr Arbeitgeber nutzen das Instrument.

> weiterlesen
Listing

03.05.2021 Produkte

Nachhaltig: Betriebliche Pflegelösung von der Halleschen

Die Hallesche hat mit „FEELCare“ ein zukunftsfähiges Produkt auf den Markt gebracht, urteilen Wissenschaftler der Universität Bayreuth. Sie haben die betriebliche Zusatzleistung mit einem Testat für Nachhaltigkeit ausgezeichnet.

> weiterlesen
Listing

27.04.2021 Produkte

Krankentagegeld: Assekurata erwartet Prämiensteigerungen

Die Ratingagentur Assekurata prognostiziert wegen der Corona-Krise steigende Beiträge für die Krankentagegeldversicherung. Vermittler sollten deshalb die Bewertung von privaten Krankenversicherern bei ihrer Beratung stärker berücksichtigen.

> weiterlesen