13.01.2020 Produkte

uniVersa verbessert Leistungen

Mehr Flexibilität für Kunden bei fondsgebundenen Rentenversicherungen.

Versicherte bekommen mehr Gestaltungsmöglichkeiten bei der fondsgebundenen Privat- und der Rürup-Rente. (Foto: uniVersa)
Versicherte bekommen mehr Gestaltungsmöglichkeiten bei der fondsgebundenen Privat- und der Rürup-Rente.
(Foto: uniVersa)

Die uniVersa aus München hat nach eigenen Angaben ihr Produktangebot in der Lebensversicherung zum Jahreswechsel verbessert. In der fondsgebundenen Privat- und Rürup-Rente könne jetzt bereits bei Antragstellung eine einmalige Sonderzahlung aufgenommen werden. Diese werde bei der Hochrechnung der Kapital- und Rentenwerte im Angebot sowie in den vertragsrelevanten Unterlagen berücksichtigt. Weitere Sonderzahlungen seien während der Vertragslaufzeit jederzeit möglich – ebenso könne der monatliche Beitrag später flexibel erhöht oder reduziert werden.

Bei der Berufsunfähigkeitsversicherung werde zudem auf eine Meldepflicht bei gesundheitlichen Verbesserungen verzichtet. Dieser Mehrwert wurde zum Jahreswechsel in den Versicherungsbedingungen aufgenommen und gilt für die Tarife Exklusiv und Premium.


Weitere Artikel

Listing

12.05.2021 Produkte

Policen Direkt sieht ungebrochenes Vertrauen in die Lebens­versicherung

Deutschlands führender Policenaufkäufer Policen Direkt hat die aktuellen Marktanteile der deutschen Lebensversicherer berechnet. Basis ist deren Solvenzberichterstattung. Fazit: Der Gesamtmarkt ist trotz Corona ziemlich stabil.

> weiterlesen
Listing

11.05.2021 Produkte

20 Jahre Riesterrente: Jubiläum mit Bauchschmerzen

Vor genau zwei Jahrzehnten hat der Bundestag das Altersvermögensgesetz beschlossen – der Beginn der Riesterrente. Während die Versicherer insgesamt eine positive Bilanz ziehen, fordern Verbraucherschützer ihre Abschaffung.

> weiterlesen
Listing

07.05.2021 Produkte

Rente vom Chef: Geringere Garantie, mehr Chancen

Die Alte Leipziger setzt bei der betrieblichen Altersvorsorge auf eine einfaches Konzept mit verbesserten Ertragschancen. Sparer müssen im Vergleich zu klassischen bAV-Produkten aber ein etwas höheres Risiko tragen.

> weiterlesen