05.08.2020 Vermittlerwelt

HanseMerkur führt Beratungs­navigator für Makler ein

Digitalisierungsschub bei der HanseMerkur: Makler können ab sofort den kompletten Abschluss einer Versicherung ohne Medienbrüche abwickeln. Das Tool soll wie ein Navigator durch den Vertriebsprozess führen, inklusive digitaler Unterschrift.

Die erzeugten Dokumente können sofort digital unterzeichnet werden, egal, ob die Beratung im Büro, am Telefon oder per Web-Konferenz erfolgt. (Foto: © H_Ko - stock.adobe.com)
Die erzeugten Dokumente können sofort digital unterzeichnet werden, egal, ob die Beratung im Büro, am Telefon oder per Web-Konferenz erfolgt.
(Foto: © H_Ko - stock.adobe.com)

Die HanseMerkur stellt unabhängigen Vermittlern ab sofort eine digitalisierte Abwicklungslösung von der Angebotserstellung bis zum Antragsversand ohne Medienbrüche zur Verfügung. Mit der Einführung des antwortet der Hamburger Versicherer nach eigenen Angaben auf die gestiegenen Anforderungen an die technischen Prozesse im vertrieblichen Alltag von Maklern und Mehrfachagenten. Corona habe eine bereits bestehende Entwicklung hin zu einem veränderten Kommunikationsverhalten zwischen Vermittlern und Kunden noch verstärkt. Vertriebsvorstand Eric Bussert sagt: „Wir haben gesehen, wie gut Online- und Videoberatungen funktionieren. Ich bin mir sicher, dass die Kombination aus persönlicher und digitaler Beratung künftig nicht mehr nur ein Trendthema, sondern gelebter Alltag vieler Vermittler sein wird.“

Gesamter Vertriebsprozess ohne Medienbrüche abgebildet

 

Die HanseMerkur investiert mit dem „Beratungsnavigator“ in eine medienbruchfreie Arbeitsumgebung ihrer angeschlossenen Vertriebspartner. Das Tool bildet dabei den gesamten Prozess von Bedarfsanalyse über Angebotserstellung und Tarifvergleich bis zum elektronischen Sofortversand des Antrages in einem System ab. Hierzu zählt auch die Einbindung der papierlosen Unterschrift mit der „inSign-Technologie“.

Wichtig sei den Verantwortlichen zudem gewesen, dass die digitale Infrastruktur der Vermittler durch das neue HanseMerkur-Beratungstool nicht noch komplexer wird. „Der Beratungsnavigator ist eine Online-Anwendung, für die keine weiteren Installationen, Wartungen oder Updates erforderlich sind“, versichert Paulo Patricio, Organisationsdirektor Makler- und Mehrfachagenten. Makler können den Beratungsnavigator ab sofort über ihren zuständigen Vertriebsleiter beziehen.

So sieht der „Beratungsnavigator“ auf dem Bildschirm aus. (Quelle: HanseMerkur)
So sieht der „Beratungsnavigator“ auf dem Bildschirm aus. (Quelle: HanseMerkur)

Weitere Artikel

Listing

13.06.2022 Vermittlerwelt

Votum: 34f-Vermittler brauchen Nachhaltigkeit nicht abzufragen

34f-Vermittler brauchen Präferenzen ihrer Kunden in Sachen Nachhaltigkeit ab August nicht zu ermitteln. Das will der Verband Votum vom Bundeswirtschafts­ministerium erfahren haben. Zuletzt gab es große Unsicherheit über die praktische Umsetzung. Das letzte Wort dürfte bei dem Thema allerdings nicht gesprochen sein.

> weiterlesen
Listing

03.06.2022 Vermittlerwelt

Policen Direkt: Akquise-Tour geht weiter

Die OHV Versicherungsmakler sind das nächste Maklerhaus, das von Policen Direkt übernommen wird. Die Übernahme soll vor allem die regionale Präsenz stärken. Weitere Zukäufe wurden bereits angekündigt.

> weiterlesen
Listing

02.06.2022 Vermittlerwelt

Honorarberatung: Die Akzeptanz ist da

Die grundsätzliche Bereitschaft, sich auf Honorarbasis beraten zu lassen, ist laut einer Untersuchung des Finanzportals. „FragFina“ hoch. 243 Euro würden Kunden dabei im Durchschnitt bezahlen. Allerdings lässt die Methodik Zweifel an der Allgemeingültigkeit der Ergebnisse aufkommen.

> weiterlesen