29.08.2022 Branche

Fake-Versicherer gibt Berliner Rathaus als Adresse an

Die BaFin warnt vor einem vermeintlichen Fake-Versicherer. Mittlerweile angeblich in Frankreich ansässig, gab die Financial Express Bank vor kuzem noch den Amtssitz der Regierenden Bürgermeisterin von Berlin als Geschäftssitz an.

Das bekannte Rote Rathaus in Berlin. Von hier aus wird gewiss kein reguläres Versicherungsgeschäft betrieben. (Foto: @ Mistervlad - stock.adobe.com)
Das bekannte Rote Rathaus in Berlin. Von hier aus wird gewiss kein reguläres Versicherungsgeschäft betrieben.
(Foto: @ Mistervlad - stock.adobe.com)

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) hat der Financial Express Bank aufgegeben, das ohne Erlaubnis betriebene Einlagengeschäft und das unerlaubt betriebene Versicherungsgeschäft sofort einzustellen. Das Unternehmen unterhält die Website financialexpressbank.com und bietet Kunden nach Angaben der Behörde Girokonten sowie etliche Versicherungsprodukte aus den Bereichen Rechtschutz, Kreditnehmerversicherung, Einkommenssicherung, Kfz, Wohnung und Gesundheit an. Ob und in welchem Umfang es schon zu Geschäftabschlüssen gekommen und inwieweit dabei ein Schaden entstanden ist, geht aus der Mitteilung der BaFin nicht hervor.

Keine BaFin-Erlaubnis und keine Angabe zur Rechtsform

 

Schon Anfang Juli hatte die BaFin darauf hingewiesen, dass sie der Financial Express Bank weder eine Erlaubnis nach § 32 Kreditwesengesetz (KWG) zum Betreiben von Bankgeschäften oder Erbringen von Finanzdienstleistungen noch eine Erlaubnis nach § 8 Versicherungsaufsichtsgesetz (VAG) zum Betreiben von Versicherungsgeschäften in Deutschland erteilt hat. Das Unternehmen wird folglich auch nicht von der BaFin beaufsichtigt. Es gebe keine Rechtsform an und bediene sich einer fiktiven Adresse als Unternehmenssitz. Die Behauptung, in Europa lizensiert zu sein, sei außerdem wahrheitswidrig. 

Erst im Berliner Rathaus, dann in fränzösischer Wohnsiedlung

 

Durch Medienberichte drangen weitere Details ans Licht der Öffentlichkeit. Laut Website befindet sich der Unternehmenssitz in der kleinen französischen Gemeinde Isle, in der Rue du Berry. Bei „Google Street View“ findet man unter dieser Adresse ein Wohngebiet. In einer früheren Version der Internetpräsenz hatte die vermeintliche Bank angegeben, in der Rathausstraße 15 in 10178 Berlin angesiedelt zu sein. Das ist besonders dreist, denn dort befindet sich das berühmte Rote Rathaus, der Amtssitz von Berlins Regierender Bürgermeisterin Franziska Giffey (SPD), das als ein Wahrzeichen der Bundeshauptstadt gilt.


Weitere Artikel

Listing

12.04.2024 Branche

DIHK: Wieder mehr Versicherungsvermittler

Lichtblick im Versicherungsvertrieb: Das Vermittlerregister der DIHK verzeichnet für die ersten drei Monate dieses Jahres wieder leichte Zuwächse – nach einem Minus im Vorquartal. Am deutlichsten legte der Ausschließlichkeitsvertrieb zu.

> weiterlesen
Listing

09.04.2024 Branche

Cyber-Security: Der teure Angriff auf den Mittelstand

Kleine und mittlere Unternehmen sind Hackerangriffen oft schutzlos ausgeliefert. Wegen der unzureichenden IT-Sicherheit wird mittlerweile jeder zweite Antrag auf eine Cyberpolice abgelehnt. Ein neues Gesetz verschärft die Mindestanforderungen an die Firmen-IT – und dürfte den Versicherungsschutz noch verteuern. Wie Makler helfen können.

> weiterlesen
Listing

05.04.2024 Branche

Emissionen: Versicherer haben beim Reporting Luft nach oben

Versicherungen, Banken und große kapitalmarktorientierte Unternehmen sind bereits seit 2017 zur Nachhaltigkeitsberichterstattung verpflichtet. Eine Analyse der Ratingagentur Assekurata deckt bei Versicherern erhebliche Lücken bei der Erfassung indirekter Treibhausgasemissionen offen.

> weiterlesen