14.06.2021 Branche

Neu im nachhaltigen Netzwerk

Der AfW Bundesverband Finanzdienstleistung engangiert sich für mehr Nachhaltigkeit in der Versicherungs­wirtschaft. Anfang Juni trat er dem „German Sustainability Network“ bei.

Soll wachsen: Das Bewusstsein für nachhaltige Aktivitäten in der Assekuranz. Die Mitgliedschaft des AfW beim Netzwerk GSN gibt wichtige Impulse. (Foto: © julia_arda - stock.adobe.com)
Soll wachsen: Das Bewusstsein für nachhaltige Aktivitäten in der Assekuranz. Die Mitgliedschaft des AfW beim Netzwerk GSN gibt wichtige Impulse.
(Foto: © julia_arda - stock.adobe.com)

Frischer Wind für den nachhaltigen Umbau der Versicherungswirtschaft: Der AfW Bundesverband Finanzdienstleistung gehört seit Anfang Juni der Brancheninitiative „German Sustainability Network“ (GSN) an. Das Netzwerk hat sich zum Ziel gesetzt, eine Plattform zu schaffen, die das Thema Nachhaltigkeit branchenweit vorantreibt. Entlang von neun Fokusbereichen werden Wissen bereitgestellt, Impulse geliefert und der branchenweite Austausch ermöglicht. Zu den Bereichen zählen etwa Beratung und Vertrieb, IT und Infrastruktur, Kapitalanlage sowie Risikomanagement und Unternehmenskommunikation.

Wichtige Rolle bei der aktiven Transformation

 

Die Mitgliedschaft im GSN stellt aus Sicht des Verbands eine wertvolle Ergänzung der bisherigen Nachhaltigkeitsaktivitäten dar und soll das Bewusstsein hierfür noch breiter und tiefer in der Branche verankern. „Beim Thema Nachhaltigkeit in der Versicherungs- und Finanzbranche kommt zunehmend Bewegung rein. Dem GSN könnte bei der aktiven Transformation eine wichtige Rolle zukommen. Gern unterstützen wir daher das GSN mit unserer Kooperation und freuen uns auf die gemeinsame, engagierte Zusammenarbeit für mehr Nachhaltigkeit in der Assekuranz“, so Norman Wirth, Geschäftsführender Vorstand des AfW.


Weitere Artikel

Listing

09.07.2024 Branche

WSI-Daten: Gender Pay Gap wächst

Ein Blick auf den Lohnspiegel bei den Versicherungskaufleuten zeigt: Mit den Berufsjahren steigt zwar der Verdienst – allerdings vergrößert sich auch der Abstand der Gehälter zwischen Männern und Frauen, moniert das Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Institut (WSI) der Hans-Böckler-Stiftung.

> weiterlesen
Listing

26.06.2024 Branche

YouGov-Studie: Bei Vorsorge auf Beratung setzen

Wer Geld fürs Alter zurücklegen will, sollte auf Beratung nicht verzichten. Eine Studie im Auftrag des Versicherers CanadaLife in sechs Ländern belegt, wie Sparer davon profitieren.

> weiterlesen
Listing

13.06.2024 Branche

Kein Provisionsverbot: Versicherer und Vermittler atmen auf

Der EU-Rat folgt dem EU-Parlament bei der Kleinanlegerstrategie. Das bisherige Maklervergütungssystem darf auch künftig genutzt werden.

> weiterlesen