10.02.2022 Branche

Allianz-Manager wechselt zum ADAC

Dr. Claudius Leibfritz geht zum ADAC. Der 47-Jährige wird ab April im Vorstand der ADAC SE für die Geschäftsfelder Versicherung und Assistance sowie für Strategie verantwortlich sein.

Dr. Claudius Leibfritz kümmerste sich zuletzt bei einer Allianz-Trochter um die Themen Neue Wachstumsfelder, Digitalisierung und Künstliche Intelligenz. (Foto: ADAC)
Dr. Claudius Leibfritz kümmerste sich zuletzt bei einer Allianz-Trochter um die Themen Neue Wachstumsfelder, Digitalisierung und Künstliche Intelligenz.
(Foto: ADAC)

Der ehemalige Allianz-Manager Dr. Claudius Leibfritz (47) wird Vorstand bei ADAC SE, der kommerziellen Sparte des Allgemeinen Deutschen Automobilclubs. Ab April 2022 leitet er dort die Geschäftsfelder Versicherung und Assistance und verantwortet die Strategie der Aktiengesellschaft, in der Beteiligungen im Service- und Finanzdienstleistungsbereich gebündelt sind. Leibfritz folgt auf Marion Ebentheuer, die das Unternehmen zum Ablauf ihres Vertrags Ende 2021 auf eigenen Wunsch verlassen hatte.

Experte für Innovation und Wandel

 

Leibfritz hat an der Universität Bern promoviert. Seine beruflichen Stationen führten ihn unter anderem zur Boston Consulting Group, bei der er als Berater gearbeitet hat. Seit 2011 ist er bei der Allianz, wo er zuletzt als Vorstand für neue Wachstumsfelder, Digitalisierung und Künstliche Intelligenz bei der Tochtergesellschaft in Spanien tätig war. Als langjähriger Leiter der Konzernsparte „Global Automotive“ verfügt Leibfritz zudem nach Unternehmensangaben über ausgewiesene Expertise im Automobil-Segment. „Dr. Claudius Leibfritz hat in der Versicherungswirtschaft in den vergangenen Jahren eindrucksvoll unter Beweis gestellt, dass er Innovation und Wandel aktiv gestalten kann“, sagt ADAC-Vereinspräsident und ADAC SE-Aufsichtsratchef Christian Reinicke. 

Neue Vorständin auch für die Stiftung

 

Leibfritz bildet künftig mit Mahbod Asgari und Jörg Helten das Vorstandstrio der ADAC SE. Die Aktiengesellschaft hat 2020 mit 2900 Beschäftigten 1,03 Milliarden Euro Umsatz und 112 Millionen Euro Gewinn vor Steuern erwirtschaftet.

Ein weiteres neues Gesicht erhält auch die gemeinnützige ADAC-Stiftung, sie 25,10 Prozent an der ADAC SE hält. Der Stiftungsrat berief Christina Tillmann zur neuen Vorständin. Sie war zuvor in verschiedenen Führungspositionen bei der Bertelsmann Stiftung tätig. „Mit Frau Tillmann konnten wir eine erfahrene und kompetente Stiftungsexpertin als neue Vorständin für die ADAC Stiftung gewinnen", so Karsten Schulze, Vorsitzender des Stiftungsrats.


Weitere Artikel

Listing

16.05.2022 Branche

Signal Iduna erweitert den Vorstand

Eine Änderung der Organisationsstruktur soll dem 2018 gestarteten Transformationsprozess bei der Signal Iduna mehr Gewicht verleihen. Zum Juli entsteht das neue Vorstandsressort „Kunde, Service und Transformation“. Den Job übernimmt Johannes Rath, der aus den eigenen Reihen kommt.

> weiterlesen
Listing

13.05.2022 Branche

HDI: Diez übernimmt - Kremers geht in den Aufsichtsrat

Freiwilliger Rückzug: Iris Kremers gibt zum Juli ihre Vorstandsmandate bei HDI Deutschland ab. Sie bleibt der Gruppe jedoch als Aufsichtsrätin und in beratender Funktion erhalten. Ihre Nachfolge tritt Holm Diez an, aktuell Vertriebsvorstand der Neue Leben Versicherungen.

> weiterlesen
Listing

12.05.2022 Branche

Herwig komplettiert ADAC-Vorstand

Die Neuordnung im Vorstand der ADAC Versicherung AG geht weiter: Ab Herbst kommt mit Sascha Herwig ein viertes Mitglied hinzu, das sich vor allem um die Produktwelt und die IT-Transformation kümmern soll.

> weiterlesen