03.08.2022 Branche

Aus zwei mach drei: Ammerländer baut Vorstand aus

Der Spezialversicherer aus dem niedersächsischen Westerstede hat auf das starke Wachstum reagiert: Christine Lühr-Boekhoff gehört nun dem Führungsgremium an.

Der neue Vorstand der Ammerländer (v. l.): Gerold Saathoff, Christine Lühr-Boekhoff und Axel Eilers. (Foto: Ammerländer Versicherung VVaG)
Der neue Vorstand der Ammerländer (v. l.): Gerold Saathoff, Christine Lühr-Boekhoff und Axel Eilers.
(Foto: Ammerländer Versicherung VVaG)

Die Ammerländer Versicherung erweitert ihren Vorstand: Christine Lühr-Boekhoff hat zum Monatsbeginn die Verantwortung für die Bereiche Finanzen, Controlling und Kapitalanlagen übernommen. Das Gremium umfasst damit nun drei Mitglieder: Lühr-Boekhoff, Vorstandschef Axel Eilers und Vertriebsvorstand Gerold Saathoff. Mit der Personalie reagiert das Unternehmen starke Wachstum der vergangenen Jahre.

Karriere seit 15 Jahren bei der Ammerländer

 

Lühr-Boekhoff arbeitet seit 2007 für den Versicherer aus Westerstede, zunächst in den Bereichen Datenerfassung, Policierung und Buchhaltung. Von 2012 war sie Abteilungsleiterin für Finanzen, Rechnungswesen und Controlling. 2016 stieg sie zur Prokuristin auf. Ein Jahr später übernahm sie zusätzlich als Abteilungsleiterin die Verwaltung der Kapitalanlagen. Unter ihrer Leitung wurde das Risikomanagementsystem rund um Solvency II aufgebaut und in die Ammerländer Versicherung implementiert. Die gebürtige Lüneburgerin ist gelernte Bankkauffrau und studierte Betriebswirtin. 

„Ich werde wie bisher meine Fachbereiche Finanzen, Controlling und die Verwaltung der Kapitalanlagen verantworten sowie das Meldewesen und die Eigenmittelsteuerung“, sagt Lühr-Boekhoff. Und möchte Impulse für die weitere Unternehmensentwicklung setzen: „Konkret bedeutet das am Beispiel unserer Kapitalanlagestrategie, dass diese weiter verantwortungsvoll und auskömmlich gestaltet wird. Insbesondere das Thema Nachhaltigkeit und die ESG-Kriterien Umwelt, Soziales und Unternehmensführung möchte ich hier stärker in den Fokus nehmen. Nach innen wie nach außen.“


Weitere Artikel

Listing

06.01.2023 Branche

Neue Vorständin bei der Signal Iduna Bauspar AG

Zum 1. Juli 2023 wird Birgitta Göttelmann (52) neue Vorständin bei der Signal Iduna Bauspar AG. Sie übernimmt die Verantwortung u.a. für die Bereiche Marktfolge und Informationstechnologie.

> weiterlesen
Listing

29.12.2022 Branche

Vorstand Bielefeld verlässt Signal-Iduna

Nach vier Jahren ist Schluss in der Chefetage der Signal Iduna: IT-Vorstand Bielefeld scheidet zum Jahresende aus. Über eine Nachfolge ist noch nicht entschieden.

> weiterlesen
Listing

15.12.2022 Branche

Beben im Provinzial-Vorstand

Es sind meist recht karge Pressemitteilungen, mit denen ein Unternehmen miiteilt, dass ein Vorstand vor die Tür gesetzt wurde. So auch im Falle von Dr. Markus Hofmann bei der Provinzial.

> weiterlesen