16.02.2021 Branche

Bayerische baut Spitzenmannschaft im Kompositgeschäft aus

Johann Wastian ist neuer Leiter der Einheit Underwriting und Portfoliomanagement bei der Versicherungsgruppe die Bayerische. Mit einer Doppelspitze will das Unternehmen im Gewerbebereich nun stärker wachsen.

Neuer Leiter Underwriting und Portfoliomanagement bei der Münchener Versicherungsgruppe die Bayerische: Johann Wastian. (Foto: die Bayerische)
Neuer Leiter Underwriting und Portfoliomanagement bei der Münchener Versicherungsgruppe die Bayerische: Johann Wastian.
(Foto: die Bayerische)

Bereits seit Anfang Februar ist Johann Wastian Leiter der Organisationseinheit Underwriting und Portfoliomanagement bei der Versicherungspruppe die Bayerische. Das teilte das Unternehmen jetzt mit. Wastin bildet mit Andreas Buhre ein gleichrangiges Führungsduo. Schwerpunktmäßig soll sich Wastian in seiner neuen Funktion auf den Ausbau der Gewerbesparte konzentrieren. Buhre werde seinen Fokus vorwiegend auf das Underwriting im Privatkundengeschäft legen.

Beitrag zu ambitionierten Wachstumszielen

 

Zum Hintergrund der Personalie schreibt der Versicherer: „Die Bayerische wächst auch in der Kompositversicherung deutlich über dem Markt. Neben dem Privatkundengeschäft wird 2021 der Ausbau des Gewerbegeschäftes im Fokus stehen.“ Um die damit verbundenen ambitionierten Ziele zu realisieren, habe man sich mit Wastian personell verstärkt. „Johann Wastian wird hier gemeinsam mit Andreas Buhre, Thomas Roeglin und Alexander von Rudorff fachlichen und persönlichen Input leisten“, sagt Martin Gräfer, Vorstandsvorsitzender der BA die Bayerische Allgemeine Versicherung AG.

Johann Wastian kann auf langjährige Führungserfahrung in der Versicherungsbranche zurückgreifen. Bereits von 2013 bis 2015 war er als Leiter SHU-Betrieb und Underwriting bei der Bayerischen tätig. Zuletzt verantwortete er bei der INCON-Versicherungsmakler GmbH & Co.KG als Mitglied der Geschäftsleitung den Bereich Betrieb, Technik und Prozesse.


Weitere Artikel

Listing

04.07.2022 Branche

ADAC Autoversicherung bekommt neuen Chef

Das Kfz-Versicherungsgeschäft läuft gut beim ADAC. Nun wird der bisherige Vertriebsvorstand der ADAC Autoversicherung AG, Stefan Daehne, zum Vorstands­vorsitzenden befördert, allerdings erst im September. Sein Vorgänger geht in den Ruhestand, sein eigener Nachfolger ist bereits berufen.

> weiterlesen
Listing

01.07.2022 Branche

Oberster Verbraucherschützer Kleinlein tritt ab

Keine Personalie wie jede andere: Der Abschied von Axel Kleinlein nach elf Jahren als Sprecher des Bund der Versicherten ist eine Zäsur. Kaum einer verstand es so wie er, durch Kritik den Zorn der Versicherungsbranche auf sich zu ziehen. Im September soll der bisherige Vorstand Stephen Rehmke auf den Posten nachrücken.

> weiterlesen
Listing

30.06.2022 Branche

VPV Versicherungen machen Generalbevollmächtigten zum Vorstand

Seit 2021 kümmert sich Steffen Guttenbacher bereits um das Kompositgeschäft und die Bereiche Service und allgemeine Dienste bei den VPV Versicherungen. Ab September bekommt er dafür ein Vorstandsmandat.

> weiterlesen