30.01.2020 Branche

Ex-Notenbanker Jörg Asmussen geht zum GDV

Bekannter Finanzexperte kommt von amerikanischer Investmentbank und übernimmt zum 1. Oktober den Vorsitz der Geschäfsführung beim Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft.

Vorsitzender der Geschäftsführung und geschäftsführendes Präsidiumsmitglied, GDV (Foto: GDV)
Vorsitzender der Geschäftsführung und geschäftsführendes Präsidiumsmitglied, GDV
(Foto: GDV)

Das Präsidium des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft hat Jörg Asmussen mit Wirkung zum 1. April 2020 in die Geschäftsführung des Gesamtverbandes berufen und ihn zugleich zum 1. Oktober 2020 zum Vorsitzenden der Geschäftsführung und zum geschäftsführenden Präsidiumsmitglied des GDV bestellt. „Wir freuen uns sehr, dass wir mit Jörg Asmussen einen versierten Kenner des deutschen und des europäischen Finanzsektors gewinnen konnten. Mit seiner umfangreichen Erfahrung wird Herr Asmussen der deutschen Versicherungswirtschaft als zukünftiger Hauptgeschäftsführer eine gewichtige Stimme geben“, sagt GDV-Präsident Dr. Wolfgang Weiler.

Asmussen folgt am 1. Oktober 2020 auf Dr. Jörg von Fürstenwerth, der nach fast 25 Jahren als Hauptgeschäftsführer und als geschäftsführendes Präsidiumsmitglied mit Vollendung seines 66. Lebensjahres aus den Diensten des GDV ausscheiden wird. Asmussen, Jahrgang 1966, wechselt von der us-amerikanischen Investmentbank Lazard zum GDV. Zuvor war er Staatssekretär im Bundesministerium für Arbeit und Soziales, Mitglied des Direktoriums der Europäischen Zentralbank und Staatssekretär im Bundesministerium der Finanzen, wo er zuvor fünf Jahre Abteilungsleiter Finanzmärkte/Finanzdienst­leistungen war. Asmussen: „Die Versicherer können einen großen Beitrag bei der privaten Altersvorsorge und im Umgang mit Risiken wie dem Klimawandel und der Cybersicherheit leisten. Ich freue mich sehr auf die neue Aufgabe, die Interessen des starken deutschen Versicherungssektors in Zukunft als Hauptgeschäftsführer vertreten zu dürfen.“

 


Weitere Artikel

Listing

30.09.2022 Branche

Debeka: Weber geht, Mülller kommt

Generationenwechsel bei der Debeka: Laura Müller beerbt ab Oktober den langjährigen Vorstand Roland Weber. Sie übernimmt Teilverantwortlichkeiten sowohl in der Lebens-, als auch in der Krankenversicherung und der IT des Konzerns. Bemerkenswert: Die neue Vorständin hat keine Erfahrungen außerhalb der Debeka.

> weiterlesen
Listing

28.09.2022 Branche

Vorstandsbeben bei HDI Deutschland

Das hat sich HDI-Deutschlandchef Christopher Lohmann sicherlich anders vorgestellt: Mit Stefanie Schlick verlässt die einzige Frau den Vorstand der Talanx-Tochter wieder – und das nach nur neun Monaten. Offenbar hat die Zusammenarbeit nicht wie gewünscht funktioniert. Nachfolger Thomas Lüer übernimmt bereits ab Oktober.

> weiterlesen
Listing

27.09.2022 Branche

Ottonova-Chef wechselt in den Aufsichtsrat

Der digitale Krankenversicherer verkleinert seinen Vorstand von sechs auf vier Köpfe. CEO und Gründer Dr. Roman Rittweger wechselt in den Aufsichtsrat. Seinen Posten übernimmt Dr. Bernhard Brühl, der bisher das operative Geschäft leitete. Hinter den Personalien steht wohl auch die Absicht, endlich aus der Verlustzone zu kommen.

> weiterlesen