16.05.2022 Branche

Signal Iduna erweitert den Vorstand

Eine Änderung der Organisationsstruktur soll dem 2018 gestarteten Transformationsprozess bei der Signal Iduna mehr Gewicht verleihen. Zum Juli entsteht das neue Vorstandsressort „Kunde, Service und Transformation“. Den Job übernimmt Johannes Rath, der aus den eigenen Reihen kommt.

Johannes Rath besetzt bei der Signal Iduna zum 1. Juli ein neues Vorstandsressort. (Foto: Saskia Uppenkamp/SIGNAL IDUNA)
Johannes Rath besetzt bei der Signal Iduna zum 1. Juli ein neues Vorstandsressort.
(Foto: Saskia Uppenkamp/SIGNAL IDUNA)

Die Signal Iduna-Gruppe erweitert den Konzernvorstand. Zum 1. Juli richtet das Unternehmen ein neues Ressort für die Themen „Kunde, Service und Transformation“ ein, das von dem bisherigen Chief Transformation Officer Johannes Rath geleitet werden soll. Rath war als Generalbevollmächtigter bisher eine Stufe unterhalb des Vorstands angesiedelt. Ein entsprechender Beschluss wurde von den Aufsichtsräten der Obergesellschaften des Konzerns verabschiedet. Damit wächst das Vorstandsgremium der Gruppe auf acht Personen. Eine Frau sucht man in der Führungsspitze des Dortmunder und Hamburger Versicherers dabei weiter vergeblich.

Transformationsthemen auf Vorstandsebene verankert

 

Die Entscheidung steht nach Unternehmensangaben im Zusammenhang mit dem 2018 gestarteten Transformationsprogramm „VISION2023“. Der neue Ressortzuschnitt soll die Themen Kundenzufriedenheit, Service und Transformation langfristig in der Unternehmensorganisation verankern. „Mit der Schaffung des neuen Ressorts stärken wir unseren bisherigen, erfolgreichen Transformationsprozess, bei dem wir konsequent auf Kundenzufriedenheit und Agilisierung setzen, und verankern diesen in der Organisation“, sagt Ulrich Leitermann, Vorsitzender der Vorstände der Signal Iduna-Gruppe. Rath habe die Digitalisierung und Transformation des Konzerns in den vergangenen Jahren maßgeblich mitgeprägt und werde diesen Prozess in seiner neuen Rolle als Vorstand weiter vorantreiben.


Weitere Artikel

Listing

06.01.2023 Branche

Neue Vorständin bei der Signal Iduna Bauspar AG

Zum 1. Juli 2023 wird Birgitta Göttelmann (52) neue Vorständin bei der Signal Iduna Bauspar AG. Sie übernimmt die Verantwortung u.a. für die Bereiche Marktfolge und Informationstechnologie.

> weiterlesen
Listing

29.12.2022 Branche

Vorstand Bielefeld verlässt Signal-Iduna

Nach vier Jahren ist Schluss in der Chefetage der Signal Iduna: IT-Vorstand Bielefeld scheidet zum Jahresende aus. Über eine Nachfolge ist noch nicht entschieden.

> weiterlesen
Listing

15.12.2022 Branche

Beben im Provinzial-Vorstand

Es sind meist recht karge Pressemitteilungen, mit denen ein Unternehmen miiteilt, dass ein Vorstand vor die Tür gesetzt wurde. So auch im Falle von Dr. Markus Hofmann bei der Provinzial.

> weiterlesen