24.11.2020 Branche

VPV: Zwei Vorstände gehen, einer kommt

Kurz nach Ernennung des neuen Vorstandschefs Klaus Brenner verlassen die Verantwortlichen für Personal und Vertrieb bei der VPV offenbar im Streit das Unternehmen. Mit der internen Lösung Dietmar Stumböck gibt es zumindest bereits einen Nachfolger.

Dietmar Stumböck arbeitet bereits seit zehn Jahren bei den VPV Versicherungen. Kommenden Monat wird er zum Vertriebsvorstand befördert. (Foto: VPV Versicherungen)
Dietmar Stumböck arbeitet bereits seit zehn Jahren bei den VPV Versicherungen. Kommenden Monat wird er zum Vertriebsvorstand befördert.
(Foto: VPV Versicherungen)

Erst vor drei Wochen hatten die VPV Versicherungen den Namen von Klaus Brenner als ihrem neuen Vorstandsvorsitzenden bekannt gegeben. Brenner, seit 2016 bereits Finanzvorstand des Unternehmens, soll zum 1. April 2021 die Nachfolge von Dr. Ulrich Gauß übernehmen. Dieser scheidet zum Jahresende aus persönlichen Gründen und auf eigenen Wunsch aus.

Zwei Vorstände scheiden kurzfristig aus

 

Diese Personalie brachte offenbar Streit mit sich. Wie die Stuttgarter mitteilen, verlassen im Zusammenhang mit der Neubesetzung des Chefpostens die Vorstandsmitglieder Torsten Hallmann (Personal und Service) und Lars Georg Volkmann (Vertrieb und Marketing) das Unternehmen. Zu den Gründen für das kurzfristige Ausscheiden zum Ende des Montas November sagte eine Sprecherin auf Versicherungsprofi-Nachfrage: „Aufgrund unterschiedlicher Auffassungen zur zukünftigen strategischen Ausrichtung hat man sich in gegenseitigem Einvernehmen auf eine Auflösung der Vorstandsmandate geeinigt.“ Mit der beschlossenen Neuordnung im Vorstandsteam werde man die Zukunftsprojekte im Unternehmen weiter forcieren. Welche das sind, teilte der Versicherer nicht mit.

Nachfolger im Vertrieb aus den eigenen Reihen

 

Einen Nachfolger gibt es bereits. Für das Vorstandsressort Vertrieb und Marketing hat der Aufsichtsrat Dietmar Stumböck bestellt. Er übernimmt bereits ab Dezember. Stumböck (51) ist bereits seit zehn Jahren bei der VPV und leitet seit 2013 die Landesdirektion Süd in München. Bei seinen vorherigen beruflichen Stationen war er u.a. für die die ARAG Rechtsschutz­versicherung, die Württembergische Versicherung und die Bayerische tätig. „Wir freuen uns, dass wir mit Dietmar Stumböck eine erfahrene Führungskraft mit hoher vertrieblicher Expertise aus den eigenen Reihen gewinnen konnten“, sagt Büttner. Der designierte Vorstandsvorsitzende Klaus Brenner übernimmt den Servicebereich und die derzeitigen Aufgaben des Personalvorstands, bis ein Nachfolger gefunden wurde.


Weitere Artikel

Listing

03.08.2022 Branche

Aus zwei mach drei: Ammerländer baut Vorstand aus

Der Spezialversicherer aus dem niedersächsischen Westerstede hat auf das starke Wachstum reagiert: Christine Lühr-Boekhoff gehört nun dem Führungsgremium an.

> weiterlesen
Listing

19.07.2022 Branche

Insurtech Element: Neue Vorständin und neue Millionen

Der White-Label-Versicherer bekommt mit Astrid Stange eine renommierte neue Co-Vorstandsvorsitzende. Zugleich wurde in einer weiteren Finanzierungsrunde frisches Kapital eingesammelt. Die Ambitionen der Berliner sind gewaltig, doch noch schreibt das Unternehmen große Verluste.

> weiterlesen
Listing

14.07.2022 Branche

Neue Schadenvorständin bei der Allianz

Vorstandswechsel im Herbst bei der Allianz Versicherungs-AG: Dr. Lucie Bakker, bisherige Leiterin des Büros des CEO der Allianz SE, Oliver Bäte, wird im Oktober Vorständin für das Ressort Schaden. Ihr Vorgänger, Jochen Haug, tritt einen neuen Posten im Asiengeschäft der Allianz an.

> weiterlesen