25.03.2021 Branche

DA Direkt: Schmidt-Schön folgt auf Ziesche

Martin Schmidt-Schön (46) übernimmt zum 1. Juli 2021 das neu geschaffene Vorstandsressort Digital Business der DA Direkt und bekommt auch die Verantwortung für den Vertrieb. Er kommt von der Generali-Gruppe.

Neu bei der Zurich-Tochter DA Direkt: Martin Schmidt-Schön kennt sich mit Digitalisierungsprozessen aus. (Foto: DA Direkt)
Neu bei der Zurich-Tochter DA Direkt: Martin Schmidt-Schön kennt sich mit Digitalisierungsprozessen aus.
(Foto: DA Direkt)

Martin Schmidt-Schön wird zum 1. Juli 2021 Vorstand Digital Business der DA Deutsche Allgemeine Versicherung AG (DA Direkt). In dem neu geschaffenen Vorstandsressort soll der 46-Jährige die digitalen Fähigkeiten des neu ausgerichteten Direktversicherers weiter ausbauen. Schmidt-Schön wird in seiner neuen Funktion auch den Verantwortungsbereich für den Vertrieb von Jörg Ziesche übernehmen, der das Unternehmen verlässt. 

Agile Teams, digitale Transformation

 

Martin Schmidt-Schön bringt mehr als ein Jahrzehnt Erfahrung im Aufbau und der Weiterentwicklung von digitalem Versicherungsgeschäft mit. Zuletzt verantwortete er als Director und Head of Digital Business Development der Generali in Deutschland insbesondere das Digital Business und Marketing des Direktversicherers CosmosDirekt. Er kennt sich mit dem Aufbau von agilen Teams und der digitalen Transformation in der Versicherungsbranche aus. „Seit Beginn der strategischen Neuausrichtung der DA Direkt haben wir bereits große Schritte gemacht. Martin Schmidt-Schön wird mit seiner großen Erfahrung und Umsetzungsstärke helfen, unsere Transformation zu einem führenden digitalen Anbieter weiter zu beschleunigen“, sagt Peter Stockhorst, Vorstandsvorsitzender der DA Direkt. 

Ziesche geht aus eigenem Antrieb

 

Der bisherige Generalbevollmächtigte Vertrieb, Jörg Ziesche, verlässt das Unternehmen laut DA Direkt „auf eigenen Wunsch im besten gegenseitigen Einvernehmen“ zum 31. März und stellt sich neuen beruflichen Herausforderungen. Vorstandschef Stockhorst dankte ihm für seine Unterstützung bei der Neuausrichtung der DA Direkt.

DA Direkt

Die DA Deutsche Allgemeine Versicherung Aktiengesellschaft, kurz DA Direkt, ist der Direktversicherer der Zurich Gruppe Deutschland. Das 1923 gegründete Unternehmen startete 1977 den Direktvertrieb von Kfz-Versicherungen. Zum Produktportfolio gehören auch Privathaftpflicht, Unfall, Hausrat und Rechtsschutz.

Die Zurich Gruppe in Deutschland gehört zur weltweit tätigen Zurich Insurance Group. Mit Beitragseinnahmen (2020) von rund 5,9 Milliarden Euro, Kapitalanlagen von mehr als 51 Milliarden Euro und rund 4400 Mitarbeitern zählt Zurich zu den führenden Versicherungen im Schaden- und Lebensversicherungsgeschäft in Deutschland. 


Weitere Artikel

Listing

20.05.2022 Branche

DA Direkt schafft neues Vorstands­ressort

Der Direktversicherer der Zurich etabliert eine neue Zuständigkeit für die Bereiche Produkte und Analytics im Unternehmensvorstand und besetzt den Posten mit René Billing. Das soll auch der Entwicklung des neuen Geschäftsfeldes Krankenzusatz­versicherung dienen.

> weiterlesen
Listing

16.05.2022 Branche

Signal Iduna erweitert den Vorstand

Eine Änderung der Organisationsstruktur soll dem 2018 gestarteten Transformationsprozess bei der Signal Iduna mehr Gewicht verleihen. Zum Juli entsteht das neue Vorstandsressort „Kunde, Service und Transformation“. Den Job übernimmt Johannes Rath, der aus den eigenen Reihen kommt.

> weiterlesen
Listing

13.05.2022 Branche

HDI: Diez übernimmt - Kremers geht in den Aufsichtsrat

Freiwilliger Rückzug: Iris Kremers gibt zum Juli ihre Vorstandsmandate bei HDI Deutschland ab. Sie bleibt der Gruppe jedoch als Aufsichtsrätin und in beratender Funktion erhalten. Ihre Nachfolge tritt Holm Diez an, aktuell Vertriebsvorstand der Neue Leben Versicherungen.

> weiterlesen