25.10.2021 Branche

Gothaer-Chef übernimmt Eurapco-Vorsitz

Oliver Schoeller ist neuer Vorsitzender des paneuropäischen Verbundes von Versicherern nach dem Gegenseitigkeitsprinzip.

Seit 2020 ist der 50-Jährige Oliver Schoeller Vorstandsvorsitzender der Gothaer Versicherungsbank VVaG und der Gothaer Finanzholding AG. (Foto: Gothaer)
Seit 2020 ist der 50-Jährige Oliver Schoeller Vorstandsvorsitzender der Gothaer Versicherungsbank VVaG und der Gothaer Finanzholding AG.
(Foto: Gothaer)

Das Vorstandsboard von Eurapco, dem Verbund von acht europäischen Versicherern nach dem Gegenseitigkeitsprinzip, hat auf dem jährlich stattfindenden „Board Symposium“ in Rom Gothaer-Chef Oliver Schoeller zum Vorsitzenden gewählt. Schoeller, bereits seit seit 2020 Mitglied im Eurapco Vorstand, übernimmt den Vorsitz von Luca Filippone, General Manager des italienischen Partners Reale Group. „Mit jährlichen Beitragseinnahmen von 58,1 Milliarden Euro, über 43 Millionen Kunden und mehr als 64.000 Mitarbeitenden in ganz Europa ist Eurapco einer der großen Player im europäischen Versicherungsmarkt. Ich freue mich darauf, diese Allianz gemeinsam mit den anderen sieben Partnern in die Zukunft zu führen“, sagte Schoeller.

Rolle als Plattform für paneuropäische Versicherungsgeschäfte

 

Eurapco steht für „European Alliance Partners Company“ und ist eine Allianz unabhängiger europäischer Finanz- und Versicherungsunternehmen, die dem Prinzip der Gegenseitigkeit verpflichtet sind und in ihren Heimatmärkten eine führende Position innehaben. Zur Eurapco-Allianz gehören acht Partner, die in 18 Ländern in ganz Europa aktiv sind: Achmea (Niederlande), Caser (Spanien), Covéa (Frankreich), Die Mobiliar (Schweiz), Länsförsäkringa (Schweden), LocalTapiola (Finnland), die Reale Group (Italien) und seit 1996 die Gothaer. Aus Sicht des Kölner Versicherers hat sich die Vereinigung, die in den ersten Jahren noch überwiegend auf gegenseitigen Wissensaustausch ausgerichtet war, im Laufe der Zeit in einigen Geschäftsfeldern auch ganz konkret zu einer Plattform für paneuropäische Versicherungsgeschäfte entwickelt.


Weitere Artikel

Listing

29.11.2021 Branche

Frauen statt Männer: Neue Gesichter bei Basler und DLVAG

Die Basler Versicherungen und der Risikospezialist Deutsche Lebensversicherung besetzen zwei Vorstandsporten neu. Mit Manuela Moog und Anja Westerhoff ersetzen zwei Frauen ihre männlichen Vorgänger. Beide Personalwechsel scheinen geräuschlos zu verlaufen.

> weiterlesen
Listing

04.11.2021 Branche

HDI Deutschland krempelt Vertriebs­spitze um

Die HDI will im Maklergeschäft mit kleinen und mittleren Unternehmen wachsen. Dafür benötigen die Hannoveraner offenbar neues Personal. Vertriebsvorstand Wolfgang Hanssmann geht, berät die Unternehmensspitze aber auch zukünftig. Für seine bisherigen Posten gibt es gleich zwei externe Nachfolger.

> weiterlesen
Listing

02.11.2021 Branche

Personalrochade bei der Allianz geht weiter

Bei zwei Allianz-Töchtern gibt es in den Vorständen Wechsel und Neubesetzungen infolge der Beförderung von Katja de la Viña zur Vorstandsvorsitzenden der Allianz Leben 2022. Ins Rollen kam das Personalkarussell durch Ermittlungen von US-Behörden und der BaFin wegen eines Streits mit Hedgefonds um Milliardenverluste.

> weiterlesen