10.06.2022 Branche

LKH schafft neues Vorstandsressort

Der ehemalige Würzburger-Vorstand Pavel Berkovitch besetzt ab Juli ein neues, viertes Ressort in der Führung der Landeskrankenhilfe. Damit will der Versicherer das Zukunftsthema Digitalisierung stärken.

Nach rund einem Jahr bei der LKH ist Pavel Berkovitch in den Vorstand aufgestiegen. (Foto: Landeskrankenhilfe)
Nach rund einem Jahr bei der LKH ist Pavel Berkovitch in den Vorstand aufgestiegen.
(Foto: Landeskrankenhilfe)

Die Landeskrankenhilfe V.V.a.G. (LKH) aus Lüneburg plant ein viertes Vorstandsressort: Mit dem Ressort „Digitalisierung und Querschnitt“ möchte die LKH nach eigenen Angaben „Themen fachlich stärker bündeln, um Zukunftsthemen noch zielgerichteter angehen zu können“. Konkret sollen die Themen IT und IT-Sicherheit sowie Betriebsorganisation, Produktmanagement und Risikomanagement im neuen Verantwortungsbereich des Leitungsgremiums angesiedelt sein.

Verantwortung für Digitalisierung und Transformation

 

Als Besetzung ist Pavel Berkovitch vorgesehen. Der 39-Jährige wurde bereits zum 1. Juni dafür in den Vorstand des privaten Krankenversicherers berufen. Das neue Ressort geht rund einen Monat später an den Start. „Wir freuen uns, dass Pavel Berkovitch unser Vorstandsteam ergänzt. In seiner neuen Rolle wird er die Digitalisierung und Transformation der LKH vorantreiben“, sagt Dr. Matthias Brake, Vorstandsvorsitzender der LKH.

Berkovitch ist nach LKH-Angaben seit 2008 in der Versicherungsbranche tätig und war unter anderem bei der VGH Versicherung und beim Talanx-Konzern tätig. Als Vorstand der Würzburger Versicherung war er für die Bereiche Aktuariat, Rechnungswesen und IT verantwortlich. Im Mai 2021 wechselte der Diplom-Mathematiker und Aktuar zur LKH. Er verantwortete zunächst den Bereich Mathematik, der die Abteilungen Aktuariat und Versicherungstechnik sowie Bilanzmathematik und Statistik umfasst.


Weitere Artikel

Listing

28.11.2022 Branche

Nürnberger: Radisch geht, Politt übernimmt

Nach nur rund zwei Jahren ist die Zeit der ersten Frau im Konzernvorstand der Nürnberger wieder Geschichte. Dr. Monique Radisch gibt ihre Posten aus gesundheitlichen Gründen auf, soll aber weiter an das Unternehmen gebunden werden. Der Nachfolger heißt Wolfram Politt.

> weiterlesen
Listing

17.11.2022 Branche

Generali: Viele Personalien, aber keine neuen Leute

Die im September geschaffenen neue Geschäftseinheit für die DACH-Region wird umstrukturiert. Zudem verlässt Dr. Rainer Sommer aus unbekannten Gründen den Konzern und wird intern durch Dr. Robert Wehn ersetzt.

> weiterlesen
Listing

16.11.2022 Branche

Insurtech Luko hat neuen Chef

2021 stieg Nigel Jankelson beim Berliner Digitalversicherer Coya ein. Das Unternehmen heißt nach einer Fusion nun Luko Insurance AG und der Australier ist seit Beginn dieses Monats der neue CEO. Seine Aufgabe dürfte vor allem sein, dass Unternehmen endlich aus der Verlustzone zu führen.

> weiterlesen