23.09.2020 Branche

Neue Führung für die Gothaer

Mit Thomas Bischof holt der Aufsichtsrat einen erfahrenen Versicherungsmanager an die Spitze des Gothaer-Vorstands. Der Diplom-Kaufmann kommt von der Württembergischen.

Wechselt von Stuttgart nach Köln: Thomas Bischof (45) ist der designierte Vorstandsvorsitzende der Gothaer Allgemeine Versicherung. (Foto: Gothaer)
Wechselt von Stuttgart nach Köln: Thomas Bischof (45) ist der designierte Vorstandsvorsitzende der Gothaer Allgemeine Versicherung.
(Foto: Gothaer)

Der Aufsichtsrat der Gothaer Allgemeine Versicherung hat Thomas Bischof mit Wirkung zum 1. Januar 2021 zum Vorstandsvorsitzenden des Unternehmens berufen. Der 45-Jährige wird zudem in den Vorstand der Gothaer Versicherungsbank VVaG und der Gothaer Finanzholding AG bestellt. Bischof folgt damit auf Oliver Schoeller. Der Vorstandsvorsitzende der Gothaer Versicherungsbank hatte den Vorstandsvorsitz der Gothaer Allgemeine Versicherung im August 2020 vorübergehend zusätzlich übernommen. Thomas Bischof war bislang Vorstandsvorsitzender der Württembergische Versicherung, der Württembergische Lebensversicherung und der Württembergische Krankenversicherung.

Vielseitiger Manager mit viel Erfahrung in der Assekuranz

 

„Das Kompositgeschäft unterliegt einer großen Dynamik und hat enorme Wachstumspotenziale. Wir freuen uns daher besonders, mit Thomas Bischof einen so vielseitigen Manager in unser Team zu holen. Damit wird die exzellente Position der Gothaer Allgemeine im Markt noch einmal mehr Momentum gewinnen“, sagt Schoeller. „Wir freuen uns sehr, dass wir mit Thomas Bischof einen ausgewiesenen Experten in der Schaden- und Unfallversicherung als Vorstandsvorsitzenden für die Gothaer Allgemeine gewinnen konnten, der zudem über umfassende Erfahrung im Vertrieb und in der Konzernentwicklung verfügt“, ergänzt Prof. Dr. Werner Görg, Vorsitzender des Aufsichtsrates.

Bischof bringt viele Jahre Erfahrung in der Versicherungsbranche mit. Der Diplom-Kaufmann startete seine Karriere bei der AXA Krankenversicherung. Nach Stationen bei der Boston Consulting Group, der ERGO Versicherungsgruppe und der Münchner Rückversicherungs-Gesellschaft, wechselte er 2017 als Mitglied des Vorstands zur Württembergischen Versicherung und zur Württembergischen Lebensversicherung. Seit 1. Juli 2018 ist er dort Vorstandsvorsitzender, seit 2019 auch für die Württembergische Krankenversicherung.


Weitere Artikel

Listing

04.07.2022 Branche

ADAC Autoversicherung bekommt neuen Chef

Das Kfz-Versicherungsgeschäft läuft gut beim ADAC. Nun wird der bisherige Vertriebsvorstand der ADAC Autoversicherung AG, Stefan Daehne, zum Vorstands­vorsitzenden befördert, allerdings erst im September. Sein Vorgänger geht in den Ruhestand, sein eigener Nachfolger ist bereits berufen.

> weiterlesen
Listing

01.07.2022 Branche

Oberster Verbraucherschützer Kleinlein tritt ab

Keine Personalie wie jede andere: Der Abschied von Axel Kleinlein nach elf Jahren als Sprecher des Bund der Versicherten ist eine Zäsur. Kaum einer verstand es so wie er, durch Kritik den Zorn der Versicherungsbranche auf sich zu ziehen. Im September soll der bisherige Vorstand Stephen Rehmke auf den Posten nachrücken.

> weiterlesen
Listing

30.06.2022 Branche

VPV Versicherungen machen Generalbevollmächtigten zum Vorstand

Seit 2021 kümmert sich Steffen Guttenbacher bereits um das Kompositgeschäft und die Bereiche Service und allgemeine Dienste bei den VPV Versicherungen. Ab September bekommt er dafür ein Vorstandsmandat.

> weiterlesen