01.03.2021 Branche

R+V beruft neuen Komposit-Vorstand frühzeitig

Dr. Klaus Endres wechselt von einem Schwergewicht zum nächsten. Spätestens Anfang 2020 wird er neuer Vorstand in der R+V-Holding für das Kompsit-Ressort. Ein früherer Wechsel hängt von seinem bisherigen Arbeitgeber, der AXA Deutschland, ab.

Mit 44 Jahren hat Dr. Klaus Endres schon eine Vorstandskarriere bei zwei großen Versicherern hinter sich. Nun folgt die nächste Station in Wiesbaden bei der R+V. (Foto: AXA Deutschland)
Mit 44 Jahren hat Dr. Klaus Endres schon eine Vorstandskarriere bei zwei großen Versicherern hinter sich. Nun folgt die nächste Station in Wiesbaden bei der R+V.
(Foto: AXA Deutschland)

Dr. Klaus Endres (44) wird spätestens zum 1. Januar 2022 Vorstand der R+V Versicherung AG. Er übernimmt in der Holding des Konzerns die Verantwortung für das Ressort Komposit-Versicherungen/Passive Rück von Dr. Edgar Martin (63), der Ende 2021 in den Ruhestand geht. „Mit unserer Strategie ‚Wachstum durch Wandel‘ erleben wir derzeit den größten Umbruch in der Unternehmensgeschichte der R+V. Dank seiner vielfältigen Erfahrung ist Endres genau der richtige Mann für uns – gemeinsam wollen wir unsere Zukunftsvision für die R+V mit Leben füllen“, sagt Norbert Rollinger, Vorstandsvorsitzender der R+V Versicherung AG.

Neuer Vorstand noch bei der AXA unter Vertrag

 

Der promovierte Betriebswirt Endres ist bisher Chief Operating Officer (COO) bei der AXA Deutschland und gilt als eines der jungen Vorstandstalente im deutschen Versicherungsgeschäft. Bei seinem bisherigen Arbeitgeber ist er noch bis Ende des Jahres vertraglich gebunden. Auf VP-Nachfrage teilte ein R+V-Sprecher mit, dass ein früherer Einstieg aber möglich sei. Das Ressort solle dann in einer Doppelfunktion bis Jahresende geführt werden. Hier dürfte das letzte Wort also noch nicht gesprochen sein. Der ehemalige McKinsey-Berater Endres leitet seit 2018 das operative Geschäft im Vorstand der deutschen AXA-Tochter. Zuvor übernahm er bei der Zurich Gruppe Deutschland als Vorstandsmitglied Verantwortung für das Ressort Schaden-Unfall und Vertrieb, später auch für den Bereich Operations. 

Mit seinem Vorgänger Dr. Edgar Martin verabschiedet sich nach drei Jahrzehnten ein echtes R+V-Urgestein, der 2017 zum Vorstand für das Ressort Komposit-Versicherungen berufen worden war. Seitdem habe Martin in seinem Ressort insbesondere die Digitalisierung vorangetrieben. „Martin hat die erfolgreiche Entwicklung der R+V entscheidend mitgestaltet. Ihm ist zu verdanken, dass das Ressort Komposit in den vergangenen Jahren kräftig und nachhaltig gewachsen ist“, so Rollinger.


Weitere Artikel

Listing

06.01.2023 Branche

Neue Vorständin bei der Signal Iduna Bauspar AG

Zum 1. Juli 2023 wird Birgitta Göttelmann (52) neue Vorständin bei der Signal Iduna Bauspar AG. Sie übernimmt die Verantwortung u.a. für die Bereiche Marktfolge und Informationstechnologie.

> weiterlesen
Listing

29.12.2022 Branche

Vorstand Bielefeld verlässt Signal-Iduna

Nach vier Jahren ist Schluss in der Chefetage der Signal Iduna: IT-Vorstand Bielefeld scheidet zum Jahresende aus. Über eine Nachfolge ist noch nicht entschieden.

> weiterlesen
Listing

15.12.2022 Branche

Beben im Provinzial-Vorstand

Es sind meist recht karge Pressemitteilungen, mit denen ein Unternehmen miiteilt, dass ein Vorstand vor die Tür gesetzt wurde. So auch im Falle von Dr. Markus Hofmann bei der Provinzial.

> weiterlesen