30.09.2021 Branche

Vorstandszoff? Seibold verlässt Nürnberger Versicherung

Dr. Martin Seibold ist nicht länger Vorstand bei der Nürnberger Versicherung. Der Versicherer hält sich bedeckt, doch nach Branchenspekulationen gab es Zoff um den digitalen Umbau mit Chef Armin Zitzmann.

Das Ressort Informatik und Betriebsorganisation wurde mit dem Einstieg von Dr. Martin Seibold 2016 bei der Nürnberger erst geschaffen. (Foto: Nürnberger Versicherung)
Das Ressort Informatik und Betriebsorganisation wurde mit dem Einstieg von Dr. Martin Seibold 2016 bei der Nürnberger erst geschaffen.
(Foto: Nürnberger Versicherung)

Paukenschlag in Nürnberg: Die Nürnberger Versicherung hat sich kurzfristig von Vorstandsmitglied Dr. Martin Seibold getrennt. Vorausgegangen waren wohl heftige Auseinandersetzungen im Vorstand. Laut einem Bericht des Branchendienstes „Versicherungsmonitor“ war es zwischen Seibold und dem Nürnberger-Vorstandsvorsitzenden Armin Zitzmann in der Vergangenheit häufiger zum Streit über den digitalen Umbau des Versicherers gekommen. Seibold sei nicht zuletzt an internen Widerständen gescheitert.

Nürnberger kommentiert Abgang nicht

 

Ein Sprecher der Nürnberger wollte diese Darstellung gegenüber dem „Versicherungsmonitor“ nicht kommentieren. In einem Pressestatement hieß es lediglich, dass Seibold seine Vorstandsämter aufgrund unterschiedlicher Vorstellungen über die strategische Ausrichtung des Unternehmens einvernehmlich niederlegt, um sich neuen beruflichen Herausforderungen zu stellen. Dank für die geleisteten Dienste wurde ihm laut Nürnberger-Veröffentlichung von den Aufsichtsräten der Gesellschaften ausgesprochen, der Vorstand wurde dabei nicht erwähnt.

Seibold war zuletzt Mitglied des Vorstands der Nürnberger Beteiligungs-AG, der Nürnberger Allgemeine Versicherungs-AG und der Nürnberger Lebensversicherung AG. Der 53-Jährige promovierte Physiker war 2016 zur Nürnberger gekommen und zuständig für die Bereiche Betriebsorganisation sowie Informationstechnologie.


Weitere Artikel

Listing

18.09.2023 Branche

BaFin: Wiens folgt auf Grund

Die Versicherungsaufsicht in der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht bleibt ein Aktionsfeld für Ex-Baloise-Vorstände: Julia Wiens tritt die Nachfolge von Frank Grund an, der in den Ruhestand geht.

> weiterlesen
Listing

04.08.2023 Branche

Generali Deutschland: Eigengewächs steigt in Vorstand auf

Der Versicherer beruft Dr. Melanie Kramp zum Chief Customer Service Officer. Die Wahl fiel damit auf eine ausgewiesene Expertin aus den eigenen Reihen.

> weiterlesen
Listing

28.04.2023 Branche

Talanx: Alles neu macht der Mai

Simone Auer wird zum 1. Mai Chief Risk Officer bei Talanx. Wer die Neue ist und was aus ihrem Vorgänger wird

> weiterlesen