08.11.2019 Recht | Ratgeber

So machen Sie Ihr Auto winterfit

Kfz-Versicherte sollten eine Reihe von Tipps beachten, um gut durch den Winter zu kommen. Dazu zählt auch die Prüfung des Versicherungsschutzes.

Winterbereifung und angepasste Fahrweise sind in kalten Jahreszeit zwingend notwendig. Wenn doch mal etwas passiert, hilft ein Schutzbrief. (Foto: Pexels/Pixabay)
Winterbereifung und angepasste Fahrweise sind in kalten Jahreszeit zwingend notwendig. Wenn doch mal etwas passiert, hilft ein Schutzbrief.
(Foto: Pexels/Pixabay)

Wer mit seinem Auto sicher durch den Winter kommen will, sollte fünf Tipps beachten:

Erstens: Rechtzeitig Winterreifen mit ausreichend Profil aufziehen. Zweitens: Kühler- und Scheibenfrostschutz sowie Autobatterie, Scheibenwischblätter und Beleuchtung prüfen. Drittens: Eiskratzer, Schneebesen und Decke ins Auto legen, Abdeckfolie für die Windschutzscheibe nutzen, Türdichtungen pflegen und Auto häufiger waschen. Viertens: Fahrweise der Witterung anpassen. Das heißt vor allem bei Schnee, Eis und Frost: Fuß vom Gaspedal, umsichtig und rücksichtsvoll fahren. Fünftens: Versicherungsschutz prüfen.

Über Schutzbrief nachdenken

 

Eine sinnvolle Leistungsergänzung in der Kfz-Versicherung kann ein Schutzbrief sein. Er bietet oft relativ preiswert eine 24-Stunden-Pannen- und Unfallhilfe, falls zum Beispiel das Auto im Winter einmal nicht mehr anspringen sollte und organisiert nach einem Unfall das Abschleppen und Bergen. Zudem sollte in der Kaskoversicherung grobe Fahrlässigkeit mitversichert sein. Dann wird im Schadenfall keine Leistungskürzung vorgenommen, wenn beispielsweise eine rote Ampel oder ein Stoppschild übersehen wurde, die Bereifung nicht mehr ausreichend war oder man mit dem Vorwurf konfrontiert wird, seine Geschwindigkeit nicht den Straßenverhältnissen angepasst zu haben.


Weitere Artikel

Listing

14.06.2021 Recht | Ratgeber

Hundehaltung: Wer Vorschriften missachtet, riskiert Versicherungs­schutz

Ob Hunde-Führerschein, Leinenpflicht oder Maulkorbzwang: Hundefans sollten sich über die an ihrem Wohnort geltenden Gesetze und Verordnungen für die Vierbeiner informieren. Denn wer sie ignoriert, riskiert nicht nur rechtliche Konsequenzen, sondern auch den Versicherungsschutz in der Hundehalterhaftpflicht.

> weiterlesen
Listing

31.05.2021 Recht | Ratgeber

Achtung: Vor diesen Unternehmen warnt die BaFin

Unseriöse oder betrügerische Anbieter von Finanzdienstleistungen bescheren der BaFin viel Arbeit. Regelmäßig gibt sie im Sinne des Verbraucherschutzes Warnmeldungen heraus: Drei aktuelle Beispielfälle.

> weiterlesen
Listing

14.05.2021 Recht | Ratgeber

Trend zum Wohnmobil: Versicherer warnt vor Gefahren

Corona sorgt für einen Boom in der Caravan-Branche. Doch vor allem Einsteiger verursachen Unfälle mit den fahrbaren Urlaubsdomizilen und sollten nicht ungeübt ans Steuer, mahnt jetzt der Versicherer R+V.

> weiterlesen