07.02.2022 Sparten/Produkte

Adam Riese startet E-Scooter-Versicherung

Die Digitalmarke der Württembergischen erweitert ihr Portfolio Richtung Mobilität – neben E-Scootern sind auch Mopeds versicherbar. Adam Riese betont den starken Rückhalt durch die Konzernmutter.

Mobilitätstrend: Wer vom gemieteten zum eigenen Scooter wechselt, braucht eine eigene Versicherung – zum Beispiel von Adam Riese. (Foto: Christian Bueltemann/Pixabay)
Mobilitätstrend: Wer vom gemieteten zum eigenen Scooter wechselt, braucht eine eigene Versicherung – zum Beispiel von Adam Riese.
(Foto: Christian Bueltemann/Pixabay)

Adam Riese, die Digitalmarke der Württembergischen Versicherung AG, erweitert ihr Produktportfolio, das bisher das Spektrum von Hausrat und Haftpflicht über Hundehalter- und Rechtsschutz bis Unfall- und Wohngebäudeversicherung abdeckt. Nun bringt das Insurtech in Kooperation mit dem Mutterunternehmen eine E-Scooter- und Mopedversicherung auf den Markt. Erhältlich ist das neue Produkt über die Website, Vergleichsportale und demnächst über Makler.

Haftpflicht mit oder ohne Teilkasko im Angebot

 

E-Scooter- und Mopedversicherung, hinter denen die Württembergische Versicherung AG steht, können über Adam Riese in zwei Tarifen – Haftpflicht mit oder ohne Teilkasko – abgeschlossen werden. Die Haftpflichtversicherung deckt unter anderem Personen- und Sachschäden bis 100 Millionen Euro und maximal 15 Millionen Euro pro geschädigter Person ab und gilt in ganz Europa. Die Teilkaskoversicherung mit einem festen Selbstbehalt von 150 Euro bietet unter anderem Schutz vor:

  • Diebstahl, Raub und Unterschlagung
  • Brand, Kurzschluss und Explosion
  • Naturgewalten, wie zum Beispiel Sturm, Hagel und Überschwemmung
  • Zusammenstoß mit Tieren aller Art
  • Tierschäden, wie etwa Tierbisse
  • Glasschäden, wie zum Beispiel Glasbruch

Angebot mit individueller Kalkulation



Für die Nutzung im Straßenverkehr ist bei versicherungspflichtigen E-Scootern und Mopeds nur ein Versicherungskennzeichen notwendig. Der versicherte Zeitraum beginnt jedes Jahr am 1. März und endet im Folgejahr am 28. bzw. 29. Februar. Adam Riese passt nach eigenen Angaben den Beitrag tagesgenau an, sodass er sich bei späterem Abschluss reduziert. Der Preis richtet sich außerdem nach dem Alter des Kunden sowie der entsprechenden Erfahrung im Straßenverkehr. Die benötigte Deckung lässt sich im Antragsprozess individuell zusammenstellen.

Die Württembergische Versicherung als Partner garantiere Service durch eine kostenlose 24/7-Schaden- sowie Service-Hotline mit persönlichen Ansprechpartnern, verspricht das Start-up. „Der gesellschaftliche Trend bewegt sich immer mehr zu einer nachhaltigen Fortbewegung mit allen Formen der E-Mobilität. Adam Riese möchte sich nachhaltig in diesem Zukunftsmarkt positionieren“, sagt CEO Manuel Wanner-Behr. 


Weitere Artikel

Listing

28.09.2022 Sparten/Produkte

Wohngebäudeversicherungen werden 15 Prozent teurer

Der GDV hat die neuen Indexwerte in der verbundenen Wohngebäudeversicherung bekannt gegeben. Analog zur Entwicklung der Material-, Beschaffungs- und Lohnkosten im Baugewerbe steigen diese deutlich. Der Online-Makler Check24 erwartet für das Jahr 2023 Preissteigerungen von 15 Prozent.

> weiterlesen
Listing

28.09.2022 Sparten/Produkte

Versicherungsschutz für viele Vereine nicht wichtig

Eine Hiscox-Umfrage soll einen Kontrast zwischen Risikowahrnehmung und tatsächlicher Absicherung bei Vereinen belegen. Die Ergebnisse zeigen indes, dass viele Risiken nur von einer Minderheit als großes Problem gesehen werden. Zudem hält nur knapp über die Hälfte der Befragten die Vereinshaftpflicht für sehr wichtig.

> weiterlesen
Listing

20.09.2022 Sparten/Produkte

Projekt gescheitert – Ergo-Tocher stellt Kfz-Neugeschäft ein

Das Ziel der Ergo, eine Digital-Tochter im Kfz-Markt zu etablieren, ist misslungen. Nexible nimmt Kfz-Versicherungen aus dem Angebot. Nach fünf Jahren waren die Zahlen zu schlecht. Stattdessen sollen nun vor allem Reise- und Zahnzusatzversicherungen verkauft werden.

> weiterlesen