18.02.2021 Sparten/Produkte

Allianz: Kostenloser Schutz für verlorene Pakete

Privatkunden der Allianz bekommen Shopping-Unterstützung im Lockdown: Ihre Online-Bestellungen sind ab sofort bei Verlust, Diebstahl oder Beschädigung gratis mitversichert. Das gilt auch für deponierte Pakete vor der Haustür.

Bequemes und sicheres Online-Shopping: Die Allianz sichert die Pakete ihrer Privatkunden kostenlos ab. (Foto: © Rido - stock.adobe.com)
Bequemes und sicheres Online-Shopping: Die Allianz sichert die Pakete ihrer Privatkunden kostenlos ab.
(Foto: © Rido - stock.adobe.com)

Die Allianz bietet ihren Kunden, die eine Lebens-, Kranken- oder Sachversicherung bei ihnen abgeschlossen haben, einen Gratisschutz für Paket- und Warensendungen. Das Angebot trägt den Namen „Meine Bestellungen“. „Onlinebestellung und Lieferservices sind für viele unserer Kunden derzeit oft die einzige Möglichkeit, sich und ihre Familien weiter zu versorgen sowie Einkäufe kontaktlos zu tätigen“, sagt Dirk Steingröver, Vorstand Privatkunden bei der Allianz Versicherungs-AG. „Mit unserem erweiterten Käuferschutz möchten wir zusätzlich Sicherheit geben.“ Das Angebot ist auf drei Monate limitiert: Es gilt zwischen dem 18. Februar und dem 31. Mai 2021. Der Versicherungsschutz ist aktiv ab dem Zeitpunkt der eigenen Registrierung und endet automatisch nach drei Monaten Laufzeit.

Schutz vor Betrug, Diebstahl und Beschädigung

 

Versichert sind dabei alle Sendungen, die der Kunde für den privaten Gebrauch bei gewerblichen Verkäufern bestellt. Das Produkt schützt die Kunden gegen Risiken wie Betrug, Diebstahl und Beschädigung. Aber auch die Lieferung von mangelhafter Ware oder eine Verweigerung der Kaufpreisrückerstattung bei berechtigten Rücksendungen sind versicherte Gefahren. Unter der Fußmatte, hinter der Papiertonne: Der Versicherungsschutz greift laut Allianz auch, wenn das Paket vor der Wohnungstür oder an einem vereinbarten Ablageort deponiert wurde.

Hintergund: Wegen der Corona-Pandemie sind die meisten Geschäfte seit Mitte Dezember geschlossen. Der Zuwachs an Online-Bestellungen beschert den Zustellern eine wahre Paketflut. Die Deutsche Post transportierte 2020 etwa 1,8 Milliarden Pakete - ein Anstieg von 13 Prozent gegenüber dem Vorjahr.


Weitere Artikel

Listing

24.06.2022 Sparten/Produkte

Diesel-Skandal: GDV beklagt zu hohe Kosten bei Rechtsstreitigkeiten

Die Prozesse im Zuge des Diesel-Skandals mit den Automobilherstellern dauern an. Zuletzt stieg der Gesamtaufwand der Rechtsschutzversicherer aber nur noch gering. Dennoch beklagt der GDV die zu hohen Kosten spezialisierter Anwaltskanzleien bei „Massenverfahren“ und fordert deren Senkung.

> weiterlesen
Listing

23.06.2022 Sparten/Produkte

Württembergische setzt auf „grünere“ Produkte

Die Nachfrage nach nachhaltigen Leistungen im Bereich Wohnen wächst, meint die Württembergische. Sie hat deshalb ihrer Hausrat- und Wohngebäudeversicherung ein entsprechendes Update verpasst. Davon profitieren allerdings nur Kunden mit Top-Tarif. Ausgeweitet wurde auch der Schutz in der Fahrradversicherung.

> weiterlesen
Listing

21.06.2022 Sparten/Produkte

Neue Unfallpolice sichert auch schwere Krankheiten ab

Bei der neuen Unfallversicherung der Arag-Tochter Interlloyd können Kunden über einen optionalen Zusatzbaustein auch Krebs- und Organerkrankungen absichern. Es gibt dann einen Einmalbetrag als Soforthilfe.

> weiterlesen