05.11.2021 Sparten/Produkte

ARAG baut Haftpflichtversicherung aus

Es gab offenbar Nachholbedarf: Die ARAG hat ihre Haftpflichtversicherungas an vielen Punkten an bekannte Marktstandards angepasst.

In der Produktschmiede des Düsseldorfer Versicherers war man fleißig. (Foto: ARAG SE)
In der Produktschmiede des Düsseldorfer Versicherers war man fleißig.
(Foto: ARAG SE)

Die ARAG aus Düsseldorf hat den Leistungsumfang in ihrer Haftpflichtversicherung ausgebaut und verschiedene Versicherungssummen erhöht. Die Police gibt es in den Tarifvarianten „Basis“, „Komfort“ und „Premium“.

Mehrleistungen für Familien und Autofahrer

 

In der neuen Privathaftpflichtversicherung sind Kinder mitversichert, wenn sie auf einen Ausbildungs- oder Studienplatz warten oder nach ihrem Abschluss zunächst keine Anstellung finden. Großeltern, deren deliktunfähige Enkelkinder Schäden beim Spielen in ihrem Heim verursachen, erhalten diese nun in der „Premium“-Variante bis zur Höhe von 1000 Euro erstattet. In allen drei Tariflinien sind überdies die Versicherungssummen erhöht worden, auf bis zu 60 Millionen Euro für Sachschäden in der „Premium“.-Variante. Dieser bietet auch zusätzliche Leistungen speziell für Autofahrer von gemieteten Fahrzeugen, zum Beispiel die Übernahme der Kosten der Motorreinigung bei falscher Betankung.

Erweiterter Schutz für Tierhalter

 

In der überarbeiteten Tierhalterhaftpflichtversicherung sind in der „Premium“-Variante jetzt beispielweise auch die Kosten für die Rettung beziehungsweise Bergung des Tieres nach einem Unfall bis zur Höhe von 10.000 Euro eingeschlossen. Außerdem ersetzt die ARAG Allgemeine in den beiden höherwertigen Tarifen auch den Schaden, wenn das eigene Tier durch ein anderes verletzt wird und dessen Halter nicht versichert ist oder selbst nicht zahlen kann. Darüber hinaus wurden in allen drei Produktvarianten die Deckungssummen für Sachschäden angehoben – auf bis zu 30 Millionen Euro in der „Premium“-Variante.


Weitere Artikel

Listing

04.10.2022 Sparten/Produkte

ADAC-Umfrage: Autofahrer sind wechselwillig und anspruchsvoll

Jeder dritte Kfz-Versicherte denkt in diesem Jahr über einen Wechsel seines Anbieters nach. Bemerkenswert ist, dass ältere Autofahrer beim Online-Abschluss vorn liegen. Und: Guter Service ist den Kunden wichtiger als ein günstiger Preis.

> weiterlesen
Listing

30.09.2022 Sparten/Produkte

GDV: Neue Typklassen für fast 13 Millionen Autofahrer

Rund 30 Prozent aller Fahrzeuge bekommen 2023 eine neue Einstufung der Typklasse. Der Faktor beeinflusst neben den vor kurzem veröffentlichten neuen Regionalklassen den künftigen Beitrag zur Kfz-Versicherung. Allein die Höherstufung der Typklasse dürfte für über acht Millionen Fahrer Mehrkosten bedeuten.

> weiterlesen
Listing

30.09.2022 Sparten/Produkte

Ergo mit neuem Kfz-Tarif

Rechtzeitig zur bevorstehenden Kfz-Wechselsaison startet die Ergo einen neuen Kfz-Tarif, der sich um verschiedene individuelle Bausteine erweitern. Außerdem wurden die Serviceleistungen verbessert. Kleinschäden sollen innerhalb von einer Stunde reguliert werden.

> weiterlesen