03.03.2020 Sparten/Produkte

Basler bietet Transport- und Montageversicherung als neues Kombiprodukt

Anbieter sieht bei Firmen Lücken im Versicherungsschutz bei Transport und Montage. Lösung aus einer Hand soll auch Vermittlern die Arbeit erleichtern.

Bei Transport und Montage lauern viele Gefahrenquellen, die enorm hohe Kosten verursachen können. (Foto: Basler Versicherungen)
Bei Transport und Montage lauern viele Gefahrenquellen, die enorm hohe Kosten verursachen können.
(Foto: Basler Versicherungen)

Die Basler Versicherungen haben das Kombiprodukt „Basler TransportMontage“ auf den Markt gebracht. Laut einer Unternehmensmitteilung ist der Kunde damit mit nur einer Police und insbesondere einer koordinierten Schadenbearbeitung während des gesamten Ablaufs von Neukauf oder Demontage über Transport, Zwischenlagerung, (Re-) Montage und Inbetriebnahme abgesichert. Aus Sicht des Anbieters eine sinnvolle Lösung, da der Übergang zwischen einer Transport- und Montageversicherung oftmals fließend sei. Im Schadenfall komme es häufig zu Unklarheiten zwischen den Beteiligten, ob und welche Versicherung den Schaden reguliert. Die neue Lösung würde auch Vermittlern die Arbeit erleichtern.

Bei dem neuen Produkt besteht für Transporte Versicherungsschutz unabhängig vom eingesetzten Transportmittel. In der Montageversicherung besteht durchgängiger Versicherungsschutz – mit Beginn der ersten Montagearbeiten, egal ob Neu- oder Demontage, bis hin zur Abnahme nach erfolgreichem Probebetrieb. Es handelt sich dabei um eine echte Allgefahren-Deckung, bei der Beschädigung oder Verlust während des Transportes versichert sind, ebenso wie Schäden, die aus der Montage oder der Inbetriebnahme oder durch äußere Einflüsse entstehen.


Weitere Artikel

Listing

07.02.2024 Sparten/Produkte

Jeder Fünfte ohne Privathaftpflicht

Eine private Haftpflichtversicherung bewahrt einen im Ernstfall vor dem finanziellen Ruin. Trotzdem verzichten laut einer Check24-Umfrage rund 20 Prozent der Menschen auf diesen wichtigen – und günstigen – Schutz.

> weiterlesen
Listing

25.01.2024 Sparten/Produkte

Experten warnen vor Gefahren auf der Skipiste

Mit einem schlimmen Sturz kann der weiße Traum schnell vorbei sein. In der vergangenen Skisaison gab es wieder mehr verletzte Sportler, hat die „Auswertungsstelle für Skiunfälle“ (ASU) des Versicherers ARAG ermittelt. Vor allem die Gefahr von Kollisionen bei der Abfahrt ist merklich gestiegen. Weshalb eine private Unfallversicherung nicht fehlen darf, erläutert der Branchenverband GDV.

> weiterlesen
Listing

05.01.2024 Sparten/Produkte

Weihnachtsregen befeuert Diskussion um Elementarpflichtversicherung

Die verheerenden Dauerregenfälle über die Feiertage und zum Jahreswechsel sind wohl Folge des Klimawandels. Politiker, wie die Ministerpräsidenten Stephan Weil und Reiner Haseloff, plädieren deshalb für eine verpflichtende Elementarschadenversicherung. Die GDV-Naturgefahrenbilanz zeigt den zunehmenden Handlungsdruck.

> weiterlesen