28.04.2022 Sparten/Produkte

Baubranche: R+V mit neuer Betriebs­­haftpflicht

Der genossenschaftliche Versicherer hat eine neue Betriebshaftpflichtversicherung für Bauunternehmen auf den Markt gebracht. In der „Haftpflicht All Inclusive“ bündelt die R+V Versicherung alle Risiken in einer Police. Für größere Bauunternehmen bietet die „HAI BAU Individual“ umfassenden Schutz.

Auf der Baustelle lauern allerlei Gefahren – und damit Haftungsrisiken für Bauunternehmen. (Foto: Unsplash/Josh Olalde)
Auf der Baustelle lauern allerlei Gefahren – und damit Haftungsrisiken für Bauunternehmen.
(Foto: Unsplash/Josh Olalde)

Die Baubranche boomt. Doch mit den vollen Auftragsbüchern steigen auch die Haftungsrisiken für die rund 79.000 Betriebe im Bauhauptgewerbe in Deutschland. „Wenn etwas passiert, haften Bauunternehmer für alle Personen-, Sach- und Vermögensschäden. Die finanziellen Folgen können ihre Existenz bedrohen“, sagt Burkhard Krüger, Abteilungsleiter Haftpflicht Firmenkunden bei der R+V Versicherung. Speziell für größere Bauunternehmen hat die R+V jetzt das neue Versicherungsprodukt „HAI BAU Individual“ auf den Markt gebracht. Für kleine und mittlere Betriebe steht nach Unternehmensangaben weiterhin die Bauwirtschaftspolice zur Verfügung.

Auswahl aus risikospezifischen Deckungsbausteinen



Große Baustellen bedeuten auch große Risiken. Wenn beispielsweise in einem Bürokomplex Fenster fehlerhaft eingebaut wurden oder mangelhaft verlegte Rohre die Wände durchnässen, drohen Kosten in Millionenhöhe. Zur Kasse werden die Bauunternehmen auch gebeten, wenn defekt gelieferte Materialien wieder ausgebaut werden müssen. In allen diesen Fällen springt die „HAI BAU” ein. Sie zahlt laut R+V auch bei Schäden durch technische Veränderungen, etwa wenn Heizungs- und Klimaanlagen nach einem Update neu programmiert werden müssen. 3D-Druck ist ebenfalls mitversichert. Muss eine Firma Materialteile aufgrund eines Fehldrucks zurückrufen, übernimmt die Versicherung die Kosten. „Unternehmer können bei ‚HAI BAU’ risikospezifische Deckungsbausteine auswählen und erhalten so einen auf ihre Bedürfnisse zugeschnittenen Versicherungsschutz“, sagt Krüger.

Die R+V hat in ihrer neuen Betriebshaftpflicht außerdem ein Aktualisierungsversprechen verankert. Die Kunden aus der Bauwirtschaft profitieren also automatisch von verbesserten Leistungen, wenn der Versicherungsschutz weiterentwickelt wird.


Weitere Artikel

Listing

16.05.2024 Sparten/Produkte

Kraftfahrtversicherung belastet die Schaden-/Unfallversicherer

Ausufernde Inflation, steigendes Schadenaufkommen, schwache Konjunktur: In einem herausfordernden Umfeld haben sich die deutschen Schaden-/Unfallversicherer 2023 erfolgreich geschlagen. Die Autoversicherer bleiben das Sorgenkind der Sparte – und dürften nach Einschätzung der Kölner Ratingagentur Assekurata frühestens 2026 wieder Gewinn einfahren.

> weiterlesen
Listing

03.05.2024 Sparten/Produkte

Studie: Das kurze Cyber-Gedächtnis

Kleine und mittlere Unternehmen (KMU) werden immer häufiger Opfer von Cyber-Verbrechern. Doch der erste Schock ist schnell vergessen: Nach einer Attacke schwindet das Risikobewusstsein bald wieder, fand eine Umfrage des Versicherers HDI unter IT-Entscheidern heraus.

> weiterlesen
Listing

09.04.2024 Sparten/Produkte

GDV schlägt Alarm: Zahl der Wohnungseinbrüche steigt weiter

Immer mehr Wohnungseinbrüche: Nach einem zwischenzeitlichen Rückgang während der Corona-Pandemie verzeichnete das Jahr 2023 erneut einen Anstieg. Der GDV mahnt zur verstärkten Investition in Sicherheitstechnik, um diesem Trend entgegenzuwirken und Eigentum effektiv zu schützen.

> weiterlesen