28.07.2020 Sparten/Produkte

DIe Stuttgarter passt ihre Privathaftpflicht an aktuelle Markttrends an

Die Privathaftpflichtversicherung des schwäbischen Versicherers erhält durch zahlreiche Verbesserungen ein komplettes Facelift. Bei vielen Leistungen und den neuen Garantien schließt man allerdings nur die Lücke zur Konkurrenz.

In der Stuttgarter Unternehmenszentrale waren die Produktentwickler fleißig. Die Privathaftpflicht wurde völlig neu aufgestellt. (Foto: Stuttgarter Lebensversicherung a.G.)
In der Stuttgarter Unternehmenszentrale waren die Produktentwickler fleißig. Die Privathaftpflicht wurde völlig neu aufgestellt.
(Foto: Stuttgarter Lebensversicherung a.G.)

Die Stuttgarter Versicherung AG hat ihre Privathaftpflichtversicherung umfassend überarbeitet und in vielen Bereichen an mittlerweile gängige Marktstandards angepasst. Kunden können ihre gewünschte Versicherungssumme bis zu einer Höhe von 50 Millionen Euro in den Stufen zehn, 20 und 50 Millionen Euro variabel festlegen. Die neuen Leistungen gelten unabhängig von der gewählten Versicherungssumme. Als Maklerversicherer hat das Unternehmen sein neues Produkt nach eigenen Angaben speziell auf die Beratungssituation freier Vermittler ausgerichtet.

Bekannte Garantien für die Privathaftpflicht

 

Eine wesentliche Neuerung sind die im Markt und auch in anderen Produktsparten bereits bekannten Garantien. Zukünftige, beitragsneutrale Leistungsverbesserungen innerhalb des Tarifs werden automatisch an die Kunden weitergegeben (Innovationsgarantie). Mit der Besserstellungsgarantie verspricht der Anbieter im Leistungsfall auf Wunsch mindestens das Niveau des Vorversicherers. Die Best-Leistungs-Garantie bedeutet, dass die Stuttgarter auf Wunsch immer analog zu den besten im Markt verfügbaren Leistungen reguliert.

Neuwertentschädigung auch bei Schäden durch Dritte

 

Erleidet der Versicherte durch Verschulden eines Dritten einen Personen-, Sach- oder Vermögensschaden, den der Verursacher mangels finanzieller Mittel oder wegen fehlender Versicherung nicht begleichen kann, leistet die Stuttgarter Privathaftpflicht. Bei Sachschäden zahlt sie im Rahmen dieser Ausfalldeckung zudem den Ausgleich zum Neuwert bis zu 3000 Euro, wenn der Schaden über den Verursacher nur zum Zeitwert reguliert wurde. Die Stuttgarter deckt auch Personen- und Sachschäden durch Mitversicherte untereinander ab. Darüber hinaus können Versicherte auf Wunsch eine Beitragsbefreiung bei Arbeitslosigkeit einschließen.


Weitere Artikel

Listing

28.09.2022 Sparten/Produkte

Wohngebäudeversicherungen werden 15 Prozent teurer

Der GDV hat die neuen Indexwerte in der verbundenen Wohngebäudeversicherung bekannt gegeben. Analog zur Entwicklung der Material-, Beschaffungs- und Lohnkosten im Baugewerbe steigen diese deutlich. Der Online-Makler Check24 erwartet für das Jahr 2023 Preissteigerungen von 15 Prozent.

> weiterlesen
Listing

28.09.2022 Sparten/Produkte

Versicherungsschutz für viele Vereine nicht wichtig

Eine Hiscox-Umfrage soll einen Kontrast zwischen Risikowahrnehmung und tatsächlicher Absicherung bei Vereinen belegen. Die Ergebnisse zeigen indes, dass viele Risiken nur von einer Minderheit als großes Problem gesehen werden. Zudem hält nur knapp über die Hälfte der Befragten die Vereinshaftpflicht für sehr wichtig.

> weiterlesen
Listing

20.09.2022 Sparten/Produkte

Projekt gescheitert – Ergo-Tocher stellt Kfz-Neugeschäft ein

Das Ziel der Ergo, eine Digital-Tochter im Kfz-Markt zu etablieren, ist misslungen. Nexible nimmt Kfz-Versicherungen aus dem Angebot. Nach fünf Jahren waren die Zahlen zu schlecht. Stattdessen sollen nun vor allem Reise- und Zahnzusatzversicherungen verkauft werden.

> weiterlesen