11.12.2019 Sparten/Produkte

Garanta legt Multi-Risk-Produkt für Kfz-Betriebe neu auf

Berufsständischer Versicherer der Nürnberger erweitert Leistungen für Kfz-Betriebe.

Versicherte Betriebe des Kraftfahrzeuggewerbes können sich über erweiterte Leistungen bei der Garanta freuen. (Foto: stux/Pixabay)
Versicherte Betriebe des Kraftfahrzeuggewerbes können sich über erweiterte Leistungen bei der Garanta freuen.
(Foto: stux/Pixabay)

Der Spezial-Schutz der Nürnberger/Garanta in der Kfz-Versicherung bietet nun eine Innovations- und eine Besserstellungsgarantie. Laut einer Pressemitteilung erhält der versicherte Kfz-Betrieb immer die besten Leistungen – entweder aus dem Altvertrag heraus oder durch neue beitragsfreie Leistungen in der Zukunft. Mit dem flexiblen Tarifsystem könne der Betrieb zudem auf die Beitragsgestaltung Einfluss nehmen – sei es zur Beitragsoptimierung mit nun sechs Grund-Selbstbeteiligungen oder durch den „Rückkauf“ von Schäden. Ebenso neu ist der Rabattretter: Ist der Vertrag zwei Jahere lang in die niedrigste Beitragsklasse eingestuft, wird er bei einer Schadenquote über 70 Prozent im darauffolgenden Jahr um maximal eine Beitragsklasse hochgestuft.

Auch E-Scooter sind mitversichert

 

In der Kfz-Haftpflicht- und Kaskoversicherung können jetzt eigene zugelassene Betriebsfahrzeuge ohne Stückzahlbegrenzung mitversichert werden. Der Haftpflichtschutz sichert auch E-Scooter ab. Und in der Vollkaskoversicherung gibt es spezielle Leistungen für den Akku eines Elektro- bzw. Hybridfahrzeugs. Laut Volker Helmhagen, Leiter SHUK-Produkt- und Marktmanagement, gibt es auch in der Betriebshaftpflicht Neuerungen. „Die Deckungssummen in den Umsatzklassen 1-4 können bei Bedarf auf zehn Millionen Euro erhöht werden. Und Ladestationen für Elektrofahrzeuge sowie Wasserstofftankstellen sind nun mitversichert." Darüber hinaus wurde der AGG-Haftpflichtschutz zum Schutz bei Diskriminierungsansprüchen neu mit aufgenommen.

Bei den Sachsubstanz-Risiken, dazu zählen die Geschäftsinhalt- und Gebäude-Risiken, wurde die Haftzeit bei Betriebsunterbrechung auf 24 Monate verlängert. Unbenannte Gefahren sind bei den EC-Zusatzgefahren mitversichert. Zudem ist erstmals eine Maschinenversicherung enthalten: ein Allgefahrenschutz zum Neuwert, z. B. für Waschanlagen oder Hebebühnen.

 


Weitere Artikel

Listing

04.10.2022 Sparten/Produkte

ADAC-Umfrage: Autofahrer sind wechselwillig und anspruchsvoll

Jeder dritte Kfz-Versicherte denkt in diesem Jahr über einen Wechsel seines Anbieters nach. Bemerkenswert ist, dass ältere Autofahrer beim Online-Abschluss vorn liegen. Und: Guter Service ist den Kunden wichtiger als ein günstiger Preis.

> weiterlesen
Listing

30.09.2022 Sparten/Produkte

GDV: Neue Typklassen für fast 13 Millionen Autofahrer

Rund 30 Prozent aller Fahrzeuge bekommen 2023 eine neue Einstufung der Typklasse. Der Faktor beeinflusst neben den vor kurzem veröffentlichten neuen Regionalklassen den künftigen Beitrag zur Kfz-Versicherung. Allein die Höherstufung der Typklasse dürfte für über acht Millionen Fahrer Mehrkosten bedeuten.

> weiterlesen
Listing

30.09.2022 Sparten/Produkte

Ergo mit neuem Kfz-Tarif

Rechtzeitig zur bevorstehenden Kfz-Wechselsaison startet die Ergo einen neuen Kfz-Tarif, der sich um verschiedene individuelle Bausteine erweitern. Außerdem wurden die Serviceleistungen verbessert. Kleinschäden sollen innerhalb von einer Stunde reguliert werden.

> weiterlesen