14.02.2022 Sparten/Produkte

GEV überarbeitet Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht

Die Grundeigentümer-Versicherung hat das Leistungspaket ihrer „Protect“-Tariflinie für den Maklervertrieb optimiert und erweitert.

Stammgeschäft. Eine Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht war vor 130 Jahren das erste Versicherungsprodukt der Grundeigentümerversicherung (GEV). (Foto: © Robert Herhold - stock.adobe.com)
Stammgeschäft. Eine Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht war vor 130 Jahren das erste Versicherungsprodukt der Grundeigentümerversicherung (GEV).
(Foto: © Robert Herhold - stock.adobe.com)

Die Grundeigentümer-Versicherung (GEV) arbeitet nach eigenen Angaben kontinuierlich daran, ihr Produktportfolio den zeitgemäßen Anforderungen der Immobilienwirtschaft entsprechend weiterzuentwickeln. Die neue Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht der GEV bietet unter anderem die Mitversicherung von Turn- und Spielplätzen, Garagen, Nebengebäuden und Anlagen zur regenerativen Energiegewinnung. Enthalten ist auch die Schadensübernahme bei unklarer Zuständigkeit aufgrund eines Versichererwechsels. Die „Protect“-Tariflinie ist laut GEV für den Maklervertrieb optimiert.

Versprechen: Immer der beste Schutz am Markt



Im Tarif „Protect Premium“ sind ober- und unterirdische Öltanks unabhängig von der Volumenangabe mitversichert. Mit der erweiterten Forderungsausfalldeckung bekommen Immobilieneigentümer selbst dann eine Entschädigung, wenn der Schuldner Insolvenz anmeldet. Auch die Absicherung von Ansprüchen innerhalb von Wohnungseigentümergemeinschaften gehört dazu. Schließlich bietet der „Premium-Tarif“ viele Highlights für die haftungssichere Beratung, wie die Besitzstands- und die Best-Leistungs-Garantie sowie die Summen- und Bedingungsdifferenzdeckung.
 
Jens van der Wardt, Leiter des Maklervertriebs der GEV, erläutert: „Als Spezialversicherer für Immobilien ist es uns wichtig, die Bedürfnisse dieser Zielgruppe umfassend abzudecken. Durch neue Leistungen und unsere Garantien stellen wir unseren Maklern ein optimal passendes Gesamtpaket zur Verfügung.“


Weitere Artikel

Listing

16.05.2024 Sparten/Produkte

Kraftfahrtversicherung belastet die Schaden-/Unfallversicherer

Ausufernde Inflation, steigendes Schadenaufkommen, schwache Konjunktur: In einem herausfordernden Umfeld haben sich die deutschen Schaden-/Unfallversicherer 2023 erfolgreich geschlagen. Die Autoversicherer bleiben das Sorgenkind der Sparte – und dürften nach Einschätzung der Kölner Ratingagentur Assekurata frühestens 2026 wieder Gewinn einfahren.

> weiterlesen
Listing

03.05.2024 Sparten/Produkte

Studie: Das kurze Cyber-Gedächtnis

Kleine und mittlere Unternehmen (KMU) werden immer häufiger Opfer von Cyber-Verbrechern. Doch der erste Schock ist schnell vergessen: Nach einer Attacke schwindet das Risikobewusstsein bald wieder, fand eine Umfrage des Versicherers HDI unter IT-Entscheidern heraus.

> weiterlesen
Listing

09.04.2024 Sparten/Produkte

GDV schlägt Alarm: Zahl der Wohnungseinbrüche steigt weiter

Immer mehr Wohnungseinbrüche: Nach einem zwischenzeitlichen Rückgang während der Corona-Pandemie verzeichnete das Jahr 2023 erneut einen Anstieg. Der GDV mahnt zur verstärkten Investition in Sicherheitstechnik, um diesem Trend entgegenzuwirken und Eigentum effektiv zu schützen.

> weiterlesen