06.05.2022 Sparten/Produkte

Hanse Merkur: Mehr Schutz auf Busreisen

Rechtzeitig zu Beginn der Urlaubssaison hat die Hanse Merkur einen aktualisierten Reiseschutz für Busveranstalter gestartet. Er umfasst unter anderem ein neues Fahrradschutzkonzept.

Busreisen sind beileibe nicht nur bei Senioren beliebt. Sie sind eine günstige und umweltfreundliche Möglichkeit, Europa zu erkunden. (Foto: Jonathan Borba/Unsplash)
Busreisen sind beileibe nicht nur bei Senioren beliebt. Sie sind eine günstige und umweltfreundliche Möglichkeit, Europa zu erkunden.
(Foto: Jonathan Borba/Unsplash)

Die Hanse Merkur hat mitgeteilt, dass sie ihre Tarife für Busveranstalter deutlich optimiert und deren Prämien angepasst habe. Mit der Überarbeitung der Tarife für Busveranstalter wurden viele Leistungen verbessert und neue Tarifkombinationen eingeführt. „Mit unserem neuen Reiseschutzkonzept für Busveranstalter haben wir für die Zielgruppe der Busreisenden eine Absicherung entwickelt, die noch passgenauer auf ihre Bedürfnisse ausgerichtet ist. Insbesondere der neue Fahrradschutz zahlt auf das sich verändernde Freizeit- und Reiseverhalten der Kunden ein“, sagt Katrin Rieger, Bereichsdirektorin Reisevertrieb Deutschland des Hamburger Versicherers.

Die wichtigsten Neuerungen

Der Versicherer verspricht einige Verbesserungen. So lassen sich die Hauptprodukte durch zwei optional hinzubuchbare Zusatzdeckungen Fahrradschutz und Übernahme des Selbstbehaltes ergänzen. Das Angebot eines Kartenrücknahmeschutzes zur Absicherung von Konzert-, Musical- und Sport-Event-Karten ist gerade für Städtereisen von besonderer Bedeutung. Neue Gruppenversicherungstarife dienen der Absicherung von Reisegruppen ab zehn Personen. Schließlich soll eine überarbeitete Darstellung der Tarife im Hanse Merkur-Buchungsassistenten Partnern und Endkunden die Orientierung erleichtern.


Plus für die Fahrradreise

Kombinierte Reisen mit dem Bus und Fahrrad liegen im Trend – doch das Zweirad sollte entsprechend abgesichert sein. Einige Leistungen – bei Panne und Diebstahl des Fahrrads – sind bereits in den Hanse Merkur-Reiseschutzpaketen „4- und 5- Sterne-Schutz“ enthalten. Kunden haben nun zusätzlich die Möglichkeit, im Zuge des neuen Fahrradschutzes ihre Reisegepäck-Versicherungssumme auf 3000 Euro zu erhöhen und ihr E-Bike oder höherwertiges Fahrrad so optimal abzusichern. Voraussetzung für den Abschluss des Zusatzschutzes ist nach Angaben des Versicherers der Abschluss besagten „4- oder 5-Sterne-Schutzes“.


Weitere Artikel

Listing

28.09.2022 Sparten/Produkte

Wohngebäudeversicherungen werden 15 Prozent teurer

Der GDV hat die neuen Indexwerte in der verbundenen Wohngebäudeversicherung bekannt gegeben. Analog zur Entwicklung der Material-, Beschaffungs- und Lohnkosten im Baugewerbe steigen diese deutlich. Der Online-Makler Check24 erwartet für das Jahr 2023 Preissteigerungen von 15 Prozent.

> weiterlesen
Listing

28.09.2022 Sparten/Produkte

Versicherungsschutz für viele Vereine nicht wichtig

Eine Hiscox-Umfrage soll einen Kontrast zwischen Risikowahrnehmung und tatsächlicher Absicherung bei Vereinen belegen. Die Ergebnisse zeigen indes, dass viele Risiken nur von einer Minderheit als großes Problem gesehen werden. Zudem hält nur knapp über die Hälfte der Befragten die Vereinshaftpflicht für sehr wichtig.

> weiterlesen
Listing

20.09.2022 Sparten/Produkte

Projekt gescheitert – Ergo-Tocher stellt Kfz-Neugeschäft ein

Das Ziel der Ergo, eine Digital-Tochter im Kfz-Markt zu etablieren, ist misslungen. Nexible nimmt Kfz-Versicherungen aus dem Angebot. Nach fünf Jahren waren die Zahlen zu schlecht. Stattdessen sollen nun vor allem Reise- und Zahnzusatzversicherungen verkauft werden.

> weiterlesen