06.05.2022 Sparten/Produkte

Hanse Merkur: Mehr Schutz auf Busreisen

Rechtzeitig zu Beginn der Urlaubssaison hat die Hanse Merkur einen aktualisierten Reiseschutz für Busveranstalter gestartet. Er umfasst unter anderem ein neues Fahrradschutzkonzept.

Busreisen sind beileibe nicht nur bei Senioren beliebt. Sie sind eine günstige und umweltfreundliche Möglichkeit, Europa zu erkunden. (Foto: Jonathan Borba/Unsplash)
Busreisen sind beileibe nicht nur bei Senioren beliebt. Sie sind eine günstige und umweltfreundliche Möglichkeit, Europa zu erkunden.
(Foto: Jonathan Borba/Unsplash)

Die Hanse Merkur hat mitgeteilt, dass sie ihre Tarife für Busveranstalter deutlich optimiert und deren Prämien angepasst habe. Mit der Überarbeitung der Tarife für Busveranstalter wurden viele Leistungen verbessert und neue Tarifkombinationen eingeführt. „Mit unserem neuen Reiseschutzkonzept für Busveranstalter haben wir für die Zielgruppe der Busreisenden eine Absicherung entwickelt, die noch passgenauer auf ihre Bedürfnisse ausgerichtet ist. Insbesondere der neue Fahrradschutz zahlt auf das sich verändernde Freizeit- und Reiseverhalten der Kunden ein“, sagt Katrin Rieger, Bereichsdirektorin Reisevertrieb Deutschland des Hamburger Versicherers.

Die wichtigsten Neuerungen

Der Versicherer verspricht einige Verbesserungen. So lassen sich die Hauptprodukte durch zwei optional hinzubuchbare Zusatzdeckungen Fahrradschutz und Übernahme des Selbstbehaltes ergänzen. Das Angebot eines Kartenrücknahmeschutzes zur Absicherung von Konzert-, Musical- und Sport-Event-Karten ist gerade für Städtereisen von besonderer Bedeutung. Neue Gruppenversicherungstarife dienen der Absicherung von Reisegruppen ab zehn Personen. Schließlich soll eine überarbeitete Darstellung der Tarife im Hanse Merkur-Buchungsassistenten Partnern und Endkunden die Orientierung erleichtern.


Plus für die Fahrradreise

Kombinierte Reisen mit dem Bus und Fahrrad liegen im Trend – doch das Zweirad sollte entsprechend abgesichert sein. Einige Leistungen – bei Panne und Diebstahl des Fahrrads – sind bereits in den Hanse Merkur-Reiseschutzpaketen „4- und 5- Sterne-Schutz“ enthalten. Kunden haben nun zusätzlich die Möglichkeit, im Zuge des neuen Fahrradschutzes ihre Reisegepäck-Versicherungssumme auf 3000 Euro zu erhöhen und ihr E-Bike oder höherwertiges Fahrrad so optimal abzusichern. Voraussetzung für den Abschluss des Zusatzschutzes ist nach Angaben des Versicherers der Abschluss besagten „4- oder 5-Sterne-Schutzes“.


Weitere Artikel

Listing

26.02.2024 Sparten/Produkte

Rating: Privater Rechtsschutz wird besser

Private Rechtsschutz-Tarife sind leistungsstark wie nie. Das meldet die Ratingagentur Franke und Bornberg, die seit 2017 den Markt im Blick hat. Worauf es beim Rechtsschutz ankommt, welche Tarife überzeugen und wo kundenorientierte Anbieter künftig nachlegen müssen.

> weiterlesen
Listing

23.02.2024 Sparten/Produkte

Studie: Im Süden fahren die teuersten Autos

Ob Sportwagen, Oberklasse-Limousine oder SUV: In den südlichen Bundesländern haben die Fahrzeughalter deutlich wertvollere Autos versichert als in anderen Regionen. Das hat eine Check24-Auswertung ergeben. Der größte Unterschied zeigt sich jedoch, wenn man die Fahrzeuge von Frauen und Männern getrennt betrachtet.

> weiterlesen
Listing

07.02.2024 Sparten/Produkte

Jeder Fünfte ohne Privathaftpflicht

Eine private Haftpflichtversicherung bewahrt einen im Ernstfall vor dem finanziellen Ruin. Trotzdem verzichten laut einer Check24-Umfrage rund 20 Prozent der Menschen auf diesen wichtigen – und günstigen – Schutz.

> weiterlesen