27.11.2023 Sparten/Produkte

Kfz-Diebstahl: Häufig fehlt die passende Versicherung

Für die Wiederbeschaffung eines gestohlenen Autos braucht es mindestens eine Teilkasko-Versicherung. Doch ausgerechnet dort, wo die Klaurate am höchsten ist, verzichten vergleichsweise viele Autobesitzer auf die richtige Absicherung. Das zeigt eine Studie von Check24.

Ein simpler Schraubenzieher genügt und schon hat der Autodieb über das Zündschloss den Strom für die Fahrzeugelektronik freigeschaltet. So können der Bordcomputer angezapft und die elektronische Wegfahrsperre ausgetrickst werden. Besonders in Berlin ist das Klau-Risiko hoch. (Foto: © LIGHTFIELD STUDIOS - stock.adobe.com )
Ein simpler Schraubenzieher genügt und schon hat der Autodieb über das Zündschloss den Strom für die Fahrzeugelektronik freigeschaltet. So können der Bordcomputer angezapft und die elektronische Wegfahrsperre ausgetrickst werden. Besonders in Berlin ist das Klau-Risiko hoch.
(Foto: © LIGHTFIELD STUDIOS - stock.adobe.com )

Die Hauptstädter schützen ihre Autos erschreckend schlecht: Zwar ist Berlin mit 29 gestohlenen je 10.000 kaskoversicherten Pkw Rekordhalter der Diebstahlstatistik des Gesamtverbands der Versicherer (GDV). Trotzdem besitzen Berlinerinnen und Berliner zu 3,8 Prozent seltener eine Teil- oder Vollkaskoversicherung als bundesweit üblich, so eine Erhebung von Check24. „Eine hohe Diebstahlquote führt in der Regel zu höheren Beiträgen der Versicherer“, nennt Michael Roloff, Geschäftsführer Kfz-Versicherungen der Vergleichsplattform, einen möglichen Grund. 

Höchste Absicherung im hohen Norden 

 

Mit 14 ist die Diebstahlquote in Hamburg ebenfalls hoch. Hier statten die Fahrzeughalter ihre Autos aber überdurchschnittlich oft mit einem Kaskoschutz aus (+ 4,3 Prozent). Besonders sicherheitsorientiert sind die Schleswig-Holsteiner mit dem höchsten Kfz-Kaskoversicherungsindex bei einer Diebstahlquote von nur drei, was Bundesniveau entspricht. Am seltensten ist der Kaskoschutz in Baden-Württemberg. Hier ist auch die Klauquote mit einem von 10.000 Autos sehr niedrig – genau wie in Rheinland-Pfalz, Thüringen und Bayern. „Eine Kaskoversicherung kommt bei Diebstahl für die Wiederbeschaffungskosten des Fahrzeugs auf“, so Roloff. Dafür muss der Wagen aber gewissenhaft abgeschlossen sein und ein Diebstahl direkt der Polizei und der Versicherung gemeldet werden.

Quelle: Check24
Quelle: Check24

Weitere Artikel

Listing

23.02.2024 Sparten/Produkte

Studie: Im Süden fahren die teuersten Autos

Ob Sportwagen, Oberklasse-Limousine oder SUV: In den südlichen Bundesländern haben die Fahrzeughalter deutlich wertvollere Autos versichert als in anderen Regionen. Das hat eine Check24-Auswertung ergeben. Der größte Unterschied zeigt sich jedoch, wenn man die Fahrzeuge von Frauen und Männern getrennt betrachtet.

> weiterlesen
Listing

07.02.2024 Sparten/Produkte

Jeder Fünfte ohne Privathaftpflicht

Eine private Haftpflichtversicherung bewahrt einen im Ernstfall vor dem finanziellen Ruin. Trotzdem verzichten laut einer Check24-Umfrage rund 20 Prozent der Menschen auf diesen wichtigen – und günstigen – Schutz.

> weiterlesen
Listing

25.01.2024 Sparten/Produkte

Experten warnen vor Gefahren auf der Skipiste

Mit einem schlimmen Sturz kann der weiße Traum schnell vorbei sein. In der vergangenen Skisaison gab es wieder mehr verletzte Sportler, hat die „Auswertungsstelle für Skiunfälle“ (ASU) des Versicherers ARAG ermittelt. Vor allem die Gefahr von Kollisionen bei der Abfahrt ist merklich gestiegen. Weshalb eine private Unfallversicherung nicht fehlen darf, erläutert der Branchenverband GDV.

> weiterlesen