17.01.2022 Sparten/Produkte

Mehr als der eigene PKW: ACE erweitert Tarifspektrum

Auch beim zweitgrößten Automobilclub Deutschlands wandelt sich der Kfz-Schutzbrief zu einem Mobilitätsschutz. Der ACE hat dafür sein Tarifangebot erweitert. Neu ist unter anderem eine Unfall- und Pannenhilfe für Radfahrer.

Die klassische Pannenhilfe für den eigenen PKW ist immer noch die Kernleistung von Automobilclubs. (Foto: © rh2010 - stock.adobe.com)
Die klassische Pannenhilfe für den eigenen PKW ist immer noch die Kernleistung von Automobilclubs.
(Foto: © rh2010 - stock.adobe.com)

Mobilität hat sich verändert und ist individueller geworden. So sieht es zumindest der ACE Auto Club Europa. Sowohl Mitglieder als auch Vertriebspartner stellten neue Anforderungen an ihren mobilen Alltag. Vor diesem Hintergrund hat der Verein zum Jahresbeginn das Leistungsangebot seines Mobilitätsschutzes ausgebaut. Mitgliedern steht nun neben den Tarifen „Classic“ und „Comfort“ der neue Tarif „Comfort+“ zur Verfügung. Mit der Produktüberarbeitung passt sich Deutschlands zweitgrößter Automobilclub offenbar dem Markttrend an, Mobilität ganzheitlicher zu verstehen und über den eigenen PKW hinaus abzusichern. Das dabei wichtige Thema Nachhaltigkeit betont der Verein indes nicht gesondert.

Neuer Schutz für Radfahrer und optionale Bausteine

 

In jedem Tarif ist nun ein Fahrradschutzbrief enthalten, bei der sich die Unfall- und Pannenhilfe auch auf E-Bikes und Pedelecs erstreckt. Hier zieht ACE mit dem Wettbewerber ACV gleich, bei dessen Schutzbrief eine Pannenhilfe auch für Fahrräder bereits seit Jahren inklusive ist. Alle drei Tarife umfassen zudem den ACE-Schutzbrief, der Partner und Familie europaweit absichert. Jeder Tarif kann mit den weiteren Leistungsbausteinen „ACE Camper“ für Wohnmobile bis 7,5 Tonnen, „ACE Home“ - einem Haus. und Wohnungsschutzbrief und „ACE Verkehrsrechtsschutz“ individualisiert werden. Bei letzterem gibt es nun auch juristischen Rat rund um Themen der E-Mobilität. Abgesichert sind auch Streitigkeiten zu Ticketkäufen für Reisen mit Bus, Bahn und Flugzeug.

„Wir denken Mobilität in alle Richtungen. Für uns war es die logische Konsequenz, das auch in unseren Tarifen abzubilden. Der ACE hat sich weiterentwickelt: Vom klassischen Autoclub hin zum modernen Mobilitätsbegleiter. Das wird jetzt auch in unseren Tarifen spürbar“, sagt Stefan Heimlich, Vorsitzender des ACE.


Weitere Artikel

Listing

16.05.2024 Sparten/Produkte

Kraftfahrtversicherung belastet die Schaden-/Unfallversicherer

Ausufernde Inflation, steigendes Schadenaufkommen, schwache Konjunktur: In einem herausfordernden Umfeld haben sich die deutschen Schaden-/Unfallversicherer 2023 erfolgreich geschlagen. Die Autoversicherer bleiben das Sorgenkind der Sparte – und dürften nach Einschätzung der Kölner Ratingagentur Assekurata frühestens 2026 wieder Gewinn einfahren.

> weiterlesen
Listing

03.05.2024 Sparten/Produkte

Studie: Das kurze Cyber-Gedächtnis

Kleine und mittlere Unternehmen (KMU) werden immer häufiger Opfer von Cyber-Verbrechern. Doch der erste Schock ist schnell vergessen: Nach einer Attacke schwindet das Risikobewusstsein bald wieder, fand eine Umfrage des Versicherers HDI unter IT-Entscheidern heraus.

> weiterlesen
Listing

09.04.2024 Sparten/Produkte

GDV schlägt Alarm: Zahl der Wohnungseinbrüche steigt weiter

Immer mehr Wohnungseinbrüche: Nach einem zwischenzeitlichen Rückgang während der Corona-Pandemie verzeichnete das Jahr 2023 erneut einen Anstieg. Der GDV mahnt zur verstärkten Investition in Sicherheitstechnik, um diesem Trend entgegenzuwirken und Eigentum effektiv zu schützen.

> weiterlesen