21.01.2022 Sparten/Produkte

Policenwerk mit neuer privater Unfall­versicherung

Der Assekuradeur hat sein Konzept für Unfallversicherungen überarbeitet. Mitversichert sind nun etwa Kitesurf-Unfälle und gelegentliche Luftsportrisiken.

Bein Kiten heben die Surfer meterhoch ab. In den Unfallversicherungen von Policenwerk sind mögliche Unfälle abgesichert. (Foto: APG Graphics/ Pexels)
Bein Kiten heben die Surfer meterhoch ab. In den Unfallversicherungen von Policenwerk sind mögliche Unfälle abgesichert.
(Foto: APG Graphics/ Pexels)

Der Assekuradeur Policenwerk hat sein Angebot im Bereich Unfallversicherung überarbeitet. Die neuen Tarife heißen „Vital“, „Balance“, „Comfort“ und „Comfort Plus“ und ersetzen das bisherige Produktangebot mit nur drei Tarifen. Neu in allen Tarifen sind Leistungen z. B. bei inneren Unruhen, gelegentlichen Luftsportrisiken und Kitesurfen. Auch Veränderungen durch die Pandemie haben die Macher nach eigener Aussage bei der Neuaufstellung berücksichtigt. So seien Gesundheitsschäden infolge von empfohlenen Schutzimpfungen ab der Tarifvariante „Balance“ ohne „Wenn und Aber” mitversichert. Diese Leistung hatte viele Konkurrenten bereits mit der beginnenden Impfdebatte vor einem Jahr eingeführt.

Besonderes Augenmerk auf Krebserkrankungen

 

Krebs war 2020 mit 23,5 Prozent die zweithäufigste Todesursache in Deutschland. In den Tarifen „Comfort“ und „Comfort Plus“ nimmt sich das Policenwerk mit dem Zusatzbaustein „Krebs Soforthilfe” dieser Thematik an. Für bestimmte schwere Krankheiten wie Brustkrebs oder Gehirntumor kann so eine feste Summe von bis zu 15.000 Euro vereinbart werden.

Kaum Hürden durch Gesundheitsfragen

 

Die neue Tariflinie „Vital“ kann ohne Gesundheitsfrage beantragt werden. Die anderen Varianten kommen mit nur einer Gesundheitsfrage aus. Es wird nach Behandlungen der vergangenen fünf Jahre wegen schwerer Krankheiten und schwerer Unfälle gefragt, wobei die schweren Krankheiten genau und abschließend definiert sind. Der Kunde erhält außerdem mit der Besserstellungsklausel in den Tarifen „Comfort“ und „Comfort Plus“ die Sicherheit, dass er im Schadenfall nicht schlechter abgesichert ist als im Vorvertrag.


Weitere Artikel

Listing

23.11.2022 Sparten/Produkte

Geschäftsinhaltsversicherung: Rating zeigt klaren Leistungssprung

Ein aktuelles Rating zeigt die postive Entwicklung der Deckungsumfänge von Geschäftsinhaltspolicen bei kleinen und mittleren Betrieben. Kleine Anbieter schlagen sich dabei auffallend gut. Die Badische Versicherung erobert im Tarifvergleich dieses Jahr den Spitzenplatz.

> weiterlesen
Listing

09.11.2022 Sparten/Produkte

Kfz-Typklassen: E-Autos haben häufig günstigere Einstufung

Unfälle mit Elektroautos verursachen weniger oder weniger teure Schäden als ihre Schwestermodelle mit Diesel- oder Benzinmotoren, im Durchschnitt um zehn bis 15 Prozent. Das hat für die meisten Modelle positive Folgen für die Typklassen­einstufung, wie eine GDV-Untersuchung zeigt.

> weiterlesen
Listing

04.11.2022 Sparten/Produkte

Rating: Das sind die besten Kfz-Tarife 2022

38 Tarife von 35 Gesellschaften erreichen im diesjährigen Kfz-Rating von Franke und Bornberg die Bestnote. Ein Ergebnis fast wie im Vorjahr. Dabei hat sich der Kriterienkatalog durch das Thema E-Mobilität durchaus verändert. Die Analysten sehen als Markttrend eine immer stärkere Tarif-Differenzierung.

> weiterlesen