21.01.2022 Sparten/Produkte

Policenwerk mit neuer privater Unfall­versicherung

Der Assekuradeur hat sein Konzept für Unfallversicherungen überarbeitet. Mitversichert sind nun etwa Kitesurf-Unfälle und gelegentliche Luftsportrisiken.

Bein Kiten heben die Surfer meterhoch ab. In den Unfallversicherungen von Policenwerk sind mögliche Unfälle abgesichert. (Foto: APG Graphics/ Pexels)
Bein Kiten heben die Surfer meterhoch ab. In den Unfallversicherungen von Policenwerk sind mögliche Unfälle abgesichert.
(Foto: APG Graphics/ Pexels)

Der Assekuradeur Policenwerk hat sein Angebot im Bereich Unfallversicherung überarbeitet. Die neuen Tarife heißen „Vital“, „Balance“, „Comfort“ und „Comfort Plus“ und ersetzen das bisherige Produktangebot mit nur drei Tarifen. Neu in allen Tarifen sind Leistungen z. B. bei inneren Unruhen, gelegentlichen Luftsportrisiken und Kitesurfen. Auch Veränderungen durch die Pandemie haben die Macher nach eigener Aussage bei der Neuaufstellung berücksichtigt. So seien Gesundheitsschäden infolge von empfohlenen Schutzimpfungen ab der Tarifvariante „Balance“ ohne „Wenn und Aber” mitversichert. Diese Leistung hatte viele Konkurrenten bereits mit der beginnenden Impfdebatte vor einem Jahr eingeführt.

Besonderes Augenmerk auf Krebserkrankungen

 

Krebs war 2020 mit 23,5 Prozent die zweithäufigste Todesursache in Deutschland. In den Tarifen „Comfort“ und „Comfort Plus“ nimmt sich das Policenwerk mit dem Zusatzbaustein „Krebs Soforthilfe” dieser Thematik an. Für bestimmte schwere Krankheiten wie Brustkrebs oder Gehirntumor kann so eine feste Summe von bis zu 15.000 Euro vereinbart werden.

Kaum Hürden durch Gesundheitsfragen

 

Die neue Tariflinie „Vital“ kann ohne Gesundheitsfrage beantragt werden. Die anderen Varianten kommen mit nur einer Gesundheitsfrage aus. Es wird nach Behandlungen der vergangenen fünf Jahre wegen schwerer Krankheiten und schwerer Unfälle gefragt, wobei die schweren Krankheiten genau und abschließend definiert sind. Der Kunde erhält außerdem mit der Besserstellungsklausel in den Tarifen „Comfort“ und „Comfort Plus“ die Sicherheit, dass er im Schadenfall nicht schlechter abgesichert ist als im Vorvertrag.


Weitere Artikel

Listing

13.05.2022 Sparten/Produkte

Gibt es dank Corona weniger Verkehrsrechtsstreitigkeiten?

Eine Umfrage von Roland Rechtsschutz zeigt, dass sich die Unfallhäufigkeit und daraus resultierende Rechtsstreitigkeiten in der Zeit der Pandemie praktisch nicht verändert haben. Indem sie Geschlecht bzw. politische Orientierung mit Unfällen in Beziehung setzt, scheint die Umfrage eher Klischees zu bedienen.

> weiterlesen
Listing

13.05.2022 Sparten/Produkte

Degenia optimiert Hundehalter-Haftpflicht

In rein rechnerisch wohl um die 90 Varianten bietet die Degenia ihre überarbeitete Hundehalter-Haftpflichtversicherung an. Neben der Größe des Hundes wirkt sich auch das Alter des Halters auf die Prämie aus. Die Online-Variante wird als nachhaltig verkauft.

> weiterlesen
Listing

10.05.2022 Sparten/Produkte

Unwetter: Kfz-Versicherer mussten 1,7 Milliarden Euro blechen

Die regio­nale Natur­ge­fah­ren­bi­lanz 2021 des GDV zeigt enorme Unterschiede in der Verteilung der Schäden über die einzelnen Bundesländer. Insgesamt liegt das Niveau vor allem wegen einer Unwetterserie und der Flutkatastrophe im Sommer weit höher als in den Vorjahren.

> weiterlesen