18.02.2022 Sparten/Produkte

Rechtsschutz für branchenspezifische Bedürfnisse

Der Kölner Rechtsschutzversicherer Roland hat sein Angebot für Gewerbetreibende ausgeweitet und plant in diesem Jahr eine Offensive für das Handwerk, die IT-Branche und das verarbeitende Gewerbe.

Im gewerblichen Bereich lauern viele Rechtsrisiken, die Unternehmen in existenzielle Schwierigkeiten bringen können. Eine leistungsstarke Rechtsschutzversicherung kann bei juristischen Auseinandersetzungen hilfreich sein. (Foto: © BillionPhotos.com - stock.adobe.com)
Im gewerblichen Bereich lauern viele Rechtsrisiken, die Unternehmen in existenzielle Schwierigkeiten bringen können. Eine leistungsstarke Rechtsschutzversicherung kann bei juristischen Auseinandersetzungen hilfreich sein.
(Foto: © BillionPhotos.com - stock.adobe.com)

Ob Ärger im Straßenverkehr, die unterschiedliche Auslegung von Verträgen, arbeitsrechtliche Konflikte oder Streit rund um Firmengrundstücke oder -immobilien: „Viele Gewerbekunden unterschätzen ihr Risiko, in einen rechtlichen Konflikt zu geraten“, sagt Rainer Brune, Vorstandsvorsitzender der Roland Rechtsschutz. Der Versicherer rät insbesondere zur Absicherung im Bereich Arbeitsrecht für Arbeitgeber, um bei Kündigungsschutzklagen ebenso gewappnet zu sein, wie bei den Themen Scheinselbstständigkeit oder Unternehmenssteuern. Auch Ordnungswidrigkeiten und Straftaten sowie das Miet- und Immobilienrecht oder verkehrsrechtliche Angelegenheiten sollten nach Ansicht des Versicherers im Rahmen einer Rechtsschutzpolice abgedeckt werden.

Mehr als nur branchenübliche Leistungen

 

Mit umfangreichen Leistungen zu attraktiven Prämien wirbt Roland Rechtsschutz verstärkt um Gewerbekunden. Die Pakete Kompakt, Komfort und Komfort+ enthalten mit Arbeits-, Steuer- oder Schadenersatz-Rechtsschutz bereits die branchenüblichen Kernleistungen. Als besonders leistungsstark preist Roland die Absicherung von ausgewählten Rechtsstreitigkeiten rund um Verträge an. Außerdem könnten Versicherte von einem in dieser Form einzigartigen Drohnen, Patent- und Urheber-Rechtsschutz profitieren.

IT-Dienstleister, Handwerker und das verarbeitende Gewerbe im Fokus

 

Einen Fokus legt Roland Rechtsschutz auf Betrieben aus dem verarbeitenden Gewerbe oder dem Baugewerbe sowie Unternehmen aus der Informations- und Kommunikationsbranche, wie zum Beispiel Softwarefirmen. Im Falle eines Verstoßes gegen datenschutzrechtliche Meldepflichten bietet Roland IT-Dienstleistern einen passgenauen Ordnungswidrigkeiten-Rechtsschutz. Darüber hinaus sehen sich die Kölner als starker Partner für Patent-, Marken- und Urheberrecht. Über das Service-Portal JurWay können Kunden Rechtsfragen online klären oder auch Verträge prüfen lassen. Zusätzlich bietet das Online-Portal Zugriff auf zahlreiche Musterverträge.

Hilfe beim Vertragsrecht

 

Handwerksunternehmen können beim Gewerbe-Rechtsschutz in besonderem Maße durch die Deckung spezieller Investitionsgüter wie Formatkreissägen in Schreinereien oder Hebebühnen in Kfz-Werkstätten profitieren. Die Rechtsschutzversicherung greift auch im Falle eines Arbeitsunfalles, und das IT-Notfall-Telefon hilft bei der Datenrettung nach einem Hackerangriff. Unternehmen aus dem verarbeitenden Gewerbe, wie zum Beispiel Baufirmen, erhalten einen auf ihre Bedürfnisse angepassten Strafrechtsschutz. Außerdem werden Investitionsgüter, wie die Anschaffung teurer Produktionsmaschinen, mitversichert. Besonderheiten im Versicherungsvertragsrecht – wie etwa die Regulierung eines Brandschadens – werden ebenfalls berücksichtigt. 


Weitere Artikel

Listing

04.06.2024 Sparten/Produkte

Hochwasserschäden: Versicherer rechnen mit dem Schlimmsten

Land unter in weiten Teilen Bayerns und Baden-Württembergs: Angesichts der Hochwassersituation in Süddeutschland erwartet die Branche ein „überdurchschnittlich großes Schadensereignis“. Für konkrete Zahlenangaben sei es aber noch zu früh, so der GDV.

> weiterlesen
Listing

16.05.2024 Sparten/Produkte

Kraftfahrtversicherung belastet die Schaden-/Unfallversicherer

Ausufernde Inflation, steigendes Schadenaufkommen, schwache Konjunktur: In einem herausfordernden Umfeld haben sich die deutschen Schaden-/Unfallversicherer 2023 erfolgreich geschlagen. Die Autoversicherer bleiben das Sorgenkind der Sparte – und dürften nach Einschätzung der Kölner Ratingagentur Assekurata frühestens 2026 wieder Gewinn einfahren.

> weiterlesen
Listing

03.05.2024 Sparten/Produkte

Studie: Das kurze Cyber-Gedächtnis

Kleine und mittlere Unternehmen (KMU) werden immer häufiger Opfer von Cyber-Verbrechern. Doch der erste Schock ist schnell vergessen: Nach einer Attacke schwindet das Risikobewusstsein bald wieder, fand eine Umfrage des Versicherers HDI unter IT-Entscheidern heraus.

> weiterlesen