21.01.2021 Sparten/Produkte

Rechtsschutz: VPV erstmals mit eigenem Produkt

Neue Sparte bei den VPV Versicherungen. Der Versicherer bietet ab sofort ein eigenes Rechtsschutzpaket an. Kunden können aus sechs Bausteinen wählen und Assistance-Leistungen bei Cybergefahren hinzubuchen.

Rundum-Schutz im Baukastensystem: Die VPV Versicherungen steigen neu in den Markt der Rechtsschutzversicherungen ein. (Foto: © xyz+ - stock.adobe.com)
Rundum-Schutz im Baukastensystem: Die VPV Versicherungen steigen neu in den Markt der Rechtsschutzversicherungen ein.
(Foto: © xyz+ - stock.adobe.com)

Viel los bei den VPV Versicherungen aus Stuttgart zum Jahresstart: Das Unternehmen erweitert ab sofort sein Portfolio mit einer Rechtsschutzversicherung. Bisher vertrieben die Vermittler der VPV das Produkt des Kooperationspartner HUK-Cobug. Das neue, hauseigene Rechtsschutzpaket bietet Kunden die Möglichkeit, die Lebensbereiche Privat, Beruf, Verkehr und Wohnen (getrennt nach Eigentum und Vermietung) abzusichern. Über den Baustein „LeistungPlus“ lassen sich Leistungen wie eine unbegrenzte Versicherungssumme oder ein erweiterter Straf-Rechtsschutz ergänzen. So können Versicherte über insgesamt sechs Bausteine ihren persönlichen Schutz modular zusammenstellen. Die neue Rechtsschutzversicherung ergänzt das Angebot des „VPV Schutz-Pakets“, über das in einer Police verschiedene Versicherungen gebündelt werden. Die Police ist aber auch einzeln abschließbar.

Wichtige Assistance-Leistungen bei Internetgefahren

 

Kunden erhalten zusätzlich branchenübliche Serviceleistungen wie telefonische Rechtsberatung, Anwaltsempfehlung, Mediation, Online-Formularservice. „Der VPV Internet-Gefahren-Schutz“ kann neben der Rechtsschutzversicherung auch in Verbindung mit der Privathaftpflichtversicherung als weitere Assistance-Leistung kostenpflichtig abgeschlossen werden. Er bietet unter anderem eine Notfallbetreuung, eine psychologische Erstberatung, eine Web-Überprüfung zum Beispiel bei Cyber-Mobbing und die Löschung gestohlener persönlicher Daten. Für Schutz- und Hilfsmaßnahmen werden bis zu 5000 Euro im Jahr und für maximal drei Fälle übernommen. Finanzielle Schäden durch betrügerische Online-Händler sind mit einem Limit von ebenfalls 5000 Euro bei maximal drei Fällen im Jahr gedeckt.

Mehr Leistung auch bei der Hausratversicherung

 

Als Teil des „VPV Schutz-Pakets“ erweitern die Stuttgarter in der Hausratversicherung ihr Leistungsangebot. Mit dem Fahrrad-Schutzbrief erhalten Kunden eine Mobilitätsgarantie, sollte das Fahrrad unterwegs gestohlen werden oder kaputt gehen. Und: Nach schweren Versicherungsfällen wie einem Einbruch, Raub oder Feuer können Kunden nun eine psychologische Erstberatung in Anspruch nehmen.

Die Übersicht der Bausteine: Die individuelle Absicherung lässt sich flexibel zusammenstellen. (Foto: VPV)
Die Übersicht der Bausteine: Die individuelle Absicherung lässt sich flexibel zusammenstellen.
(Foto: VPV)

Weitere Artikel

Listing

24.06.2022 Sparten/Produkte

Diesel-Skandal: GDV beklagt zu hohe Kosten bei Rechtsstreitigkeiten

Die Prozesse im Zuge des Diesel-Skandals mit den Automobilherstellern dauern an. Zuletzt stieg der Gesamtaufwand der Rechtsschutzversicherer aber nur noch gering. Dennoch beklagt der GDV die zu hohen Kosten spezialisierter Anwaltskanzleien bei „Massenverfahren“ und fordert deren Senkung.

> weiterlesen
Listing

23.06.2022 Sparten/Produkte

Württembergische setzt auf „grünere“ Produkte

Die Nachfrage nach nachhaltigen Leistungen im Bereich Wohnen wächst, meint die Württembergische. Sie hat deshalb ihrer Hausrat- und Wohngebäudeversicherung ein entsprechendes Update verpasst. Davon profitieren allerdings nur Kunden mit Top-Tarif. Ausgeweitet wurde auch der Schutz in der Fahrradversicherung.

> weiterlesen
Listing

21.06.2022 Sparten/Produkte

Neue Unfallpolice sichert auch schwere Krankheiten ab

Bei der neuen Unfallversicherung der Arag-Tochter Interlloyd können Kunden über einen optionalen Zusatzbaustein auch Krebs- und Organerkrankungen absichern. Es gibt dann einen Einmalbetrag als Soforthilfe.

> weiterlesen