17.11.2021 Sparten/Produkte

Rechtsschutz für jede Lebenslage

Bei ROLAND Rechtsschutz können Privat- und Gewerbekunden ihren Tarif aus Bausteinen mit vielen neuen Leistungen flexibel zusammenstellen.

Rechtsschutzversicherungen haben meist komplizierte Bedingungswerke. Im Fall der Fälle mag man aufgrund der enormen Kosten, die anfallen können, aber nicht auf sie verzichten. (Foto: © xyz+ - stock.adobe.com)
Rechtsschutzversicherungen haben meist komplizierte Bedingungswerke. Im Fall der Fälle mag man aufgrund der enormen Kosten, die anfallen können, aber nicht auf sie verzichten.
(Foto: © xyz+ - stock.adobe.com)

Das Produkt.

Der Rechtsschutzexperte ROLAND hat das Produktangebot in seiner Kernsparte mit vielen neuen Leistungen erweitert. Das Tarifsystem ist vollständig modular aufgebaut und erlaubt so unzählige Kombinationen in zwei Produktlinien für Privat- und Gewerbekunden. Für Vermittler gibt es bei den Gewerbekunden drei Produktempfehlungen von ROLAND Rechtsschutz: Kompakt, Komfort und Komfort+ mit berufsgruppenspezifischen Tarifen, die die Bedarfe unterschiedlicher Zielgruppen abdecken. Eine allgemeingültige Änderung ist dabei die Erhöhung der Deckungssumme und der Strafkaution weltweit auf bis zu 500.000 Euro.

Der Firmenrechtsschutz.

Zielgruppe von ROLAND sind kleine und mittlere Unternehmen. Basis jeder Absicherung ist der Grundbaustein „Firma“. In diesem sind nun auch Vertragsstreitigkeiten bei Versicherungsverträgen oder Neben- und Investitionsgütergeschäften mitversichert. Kunden erhalten zudem neue Support-Services für Reputationsmanagement und Datenrettung sowie Erste Hilfe bei IT-Notfällen. Außerdem sichert der neue „Plus“-Baustein, der auch Bestandteil des Pakets „Komfort+“ ist, Konflikte rund um Patent-, Urheber-, Marken- und sonstige Rechte aus geistigem Eigentum ab – dies ist in dieser Form einzigartig am Markt. Ein weiteres Highlight für Gewerbekunden ist die neu hinzugekommene Abwehr von Rechtsstreitigkeiten im Wettbewerbsrecht. Zudem können nun mit IT-Hacker-Angriffen und dem Management von Reputationsschäden weitverbreitete unternehmerische Risiken abgesichert werden. Geschäftskunden können den Baustein „Privat“ optional abschließen, der alle Bausteine für Privatkunden enthält.

Der Privatrechtsschutz.

Im Privatkundenbereich können nun beispielsweise Stalking-Opfer mit dem Baustein „Straf-Rechtsschutz“ auf die Hilfe eines Anwalts zurückgreifen, um eine Strafanzeige zu stellen. Eine weitere Neuerung besteht im „Compass-Beratungswegweiser“ des Dienstleisters Corrente, mit dem sich Kunden in psychosozialen Angelegenheiten kostenlos beraten lassen können, zum Beispiel bei Mobbing-Fällen oder nach einer Umweltkatastrophe. Im Baustein „Verkehr“ gilt ein 30-prozentiger Prämienrabatt für E-Fahrzeuge.

Der Zusatzvorteil.

Eine zentrale Rolle spielen bei den Kölnern weiterhin die Angebote für eine außergerichtliche Konfliktbeilegung wie zum Beispiel Mediationsverfahren. Ein Gerichtsprozess führe zwar häufig zu einem Urteil, aber nicht zu einem konsensualen Ergebnis, bei dem der Streit nachhaltig gelöst wäre. „Mit einer außergerichtlichen Konfliktbeilegung können unsere Kunden ohne Gerichtsverfahren schnell, konstruktiv und vor allem nachhaltig zum Ziel kommen“, erklärt Dr. Ulrich Eberhardt, Vorstandsmitglied von ROLAND Rechtsschutz.


Weitere Artikel

Listing

12.07.2024 Sparten/Produkte

Digitalversicherer: Neuer Telematik-Tarif läuft

„Pay-how-you-drive“: Das Insurtech Neodigital hat sein Portfolio an Kfz-Versicherungen um eine Telematik-Option erweitert – und verspricht bis zu 15 Prozent Beitragsersparnis. Fortschrittlich: Bis zu vier Gastfahrerinnen und Gastfahrer können ihre Telematik-Daten erfassen lassen.

> weiterlesen
Listing

04.06.2024 Sparten/Produkte

Hochwasserschäden: Versicherer rechnen mit dem Schlimmsten

Land unter in weiten Teilen Bayerns und Baden-Württembergs: Angesichts der Hochwassersituation in Süddeutschland erwartet die Branche ein „überdurchschnittlich großes Schadensereignis“. Für konkrete Zahlenangaben sei es aber noch zu früh, so der GDV.

> weiterlesen
Listing

16.05.2024 Sparten/Produkte

Kraftfahrtversicherung belastet die Schaden-/Unfallversicherer

Ausufernde Inflation, steigendes Schadenaufkommen, schwache Konjunktur: In einem herausfordernden Umfeld haben sich die deutschen Schaden-/Unfallversicherer 2023 erfolgreich geschlagen. Die Autoversicherer bleiben das Sorgenkind der Sparte – und dürften nach Einschätzung der Kölner Ratingagentur Assekurata frühestens 2026 wieder Gewinn einfahren.

> weiterlesen