16.04.2021 Sparten/Produkte

Sorgenfrei durch Europa

Die Generali-Tochter Europ Assistance führt eine neue Reiseversicherungs-Produktlinie für Individualreisen ein. Das Unternehmen sichert auch Corona-Erkrankungen ab.

Mit den „Sorgenfrei fahren“-Paketen von Europ Assistance sind Urlauber auf Reisen mit ihrem Wohnwagen gut abgesichert. (Foto: © thodonal - stock.adobe.com)
Mit den „Sorgenfrei fahren“-Paketen von Europ Assistance sind Urlauber auf Reisen mit ihrem Wohnwagen gut abgesichert.
(Foto: © thodonal - stock.adobe.com)

Die Deutschen nehmen ihre Urlaubsplanung immer lieber selbst in die Hand. Häufig geht es dabei ins Nachbarland oder an die heimische Küste. Ob mit Auto, Wohnmobil, Fahrrad, Bus oder Bahn: Auch die Anreise managen viele gern selbst. Europ Assistance, ein Unternehmen der internationalen Generali Gruppe, hat sich darauf eingestellt und eine neue Produktlinie entwickelt. „‚Sorgenfrei fahren’ liefert wichtige Antworten auf veränderte Kundenbedürfnisse“, sagt Tim Schmidt, Chief Customer Officer bei Europ Assistance. Er weist auf die Kombination aus den „bewährten Europ Assistance-Reisversicherungs-Konzepten“ und neuen Leistungen, wie „unliebsame Überraschungen am Reiseziel“ und „Herausforderungen im Bereich der Mobilität für unterschiedliche Transportmittel“.

Verschiedene Pakete im Portfolio

 

Europ Assistance bietet die beiden Tarifoptionen „Sorgenfrei fahren Comfort” und „Sorgenfrei fahren Premium” an. Beide Varianten sind in individuell passender Form im Einmalschutz erhältlich. Abgesichert sind Reisen innerhalb Deutschlands und Europas. Ausgeschlossen sind Flüge und Kreuzfahrten. Der Comfort-Tarif greift bei Reiserücktritt oder Reiseabbruch (auch bei COVID-19 Erkrankung), Fahrradpannen, Mietobjekt-Mangel und hilft bei Planung und in Notsituationen. Der Premium-Tarif bietet darüber hinaus auch einen Auslandskranken-Schutz (auch hier ist eine COVID-19 Erkrankung mitversichert), Krankenrücktransport, Autoreise-Schutz, Gepäckversicherung und Urlaubsservice. 

Über Europ Assistance

Die Europ Assistance Gruppe wurde 1963 gegründet und gehört zu den führenden Assistance-Unternehmen weltweit. Das Unternehmen ist Teil der GENERALI Gruppe und deckt über 200 Länder mit ihren Services ab. Die Gruppe beschäftigt international 7.765 Mitarbeiter. 2018 beantwortete die Europ Assistance Gruppe ca. 37 Millionen Anrufe und hat 10 Millionen Einsätze in 200 Ländern durchgeführt. Das weltweite Netzwerk der Europ Assistance, bestehend aus medizinischem Fachpersonal und 750.000 zertifizierten Partnern, wird aus 41 Einsatzzentralen rund um die Welt koordiniert.


Weitere Artikel

Listing

04.06.2024 Sparten/Produkte

Hochwasserschäden: Versicherer rechnen mit dem Schlimmsten

Land unter in weiten Teilen Bayerns und Baden-Württembergs: Angesichts der Hochwassersituation in Süddeutschland erwartet die Branche ein „überdurchschnittlich großes Schadensereignis“. Für konkrete Zahlenangaben sei es aber noch zu früh, so der GDV.

> weiterlesen
Listing

16.05.2024 Sparten/Produkte

Kraftfahrtversicherung belastet die Schaden-/Unfallversicherer

Ausufernde Inflation, steigendes Schadenaufkommen, schwache Konjunktur: In einem herausfordernden Umfeld haben sich die deutschen Schaden-/Unfallversicherer 2023 erfolgreich geschlagen. Die Autoversicherer bleiben das Sorgenkind der Sparte – und dürften nach Einschätzung der Kölner Ratingagentur Assekurata frühestens 2026 wieder Gewinn einfahren.

> weiterlesen
Listing

03.05.2024 Sparten/Produkte

Studie: Das kurze Cyber-Gedächtnis

Kleine und mittlere Unternehmen (KMU) werden immer häufiger Opfer von Cyber-Verbrechern. Doch der erste Schock ist schnell vergessen: Nach einer Attacke schwindet das Risikobewusstsein bald wieder, fand eine Umfrage des Versicherers HDI unter IT-Entscheidern heraus.

> weiterlesen