27.01.2020 Sparten/Produkte

uniVersa mit neuer Privat-Haftpflichtversicherung

Produkt „FLEXXprotect“ bietet drei Absicherungsvarianten mit Versicherungssummen von zehn bis 50 Millionen Euro.

Mit verbesserten Leistungen in drei Tarifvarainten will die uniVersa am Markt punkten. (Foto: uniVersa)
Mit verbesserten Leistungen in drei Tarifvarainten will die uniVersa am Markt punkten.
(Foto: uniVersa)

Mit dem neuen Privat-Haftpflichtversicherungskonzept "FLEXXprotect“ will die uniVersa laut einer Pressemitteilung zu den Spitzenanbietern im Markt aufschließen und bietet nach eigener Aussage viele Neuerungen und Garantien. Dabei können die drei Absicherungsvarianten „easy, allround und best“ jeweils als Single, Duo- oder Familienpolice abgeschlossen werden. Das Produkt löst die bisherige Standard-Haftpflichtversicherung komplett ab.

Drei Tarife mit vielen neuen Leistungen

 

Im easy-Paket sind zum Beispiel Deliktunfähigkeit, Gefälligkeitshandlungen, Schlüsselverlust, Forderungsausfalldeckung, Heizöltank und Drohnen als Leistungen enthalten. Zudem gibt es eine Innovationsgarantie, durch die künftige Bedingungsverbesserungen automatisch und ohne Mehrbeitrag mitversichert sind. Beim allround-Paket wird zusätzlich Versicherungsschutz für Personenschäden untereinander, gewerbliche Nebentätigkeiten und für falsches Betanken fremder, geliehener Kraftfahrzeuge angeboten. Im best-Paket ist zusätzlich ein Rechtsschutz zum Forderungsausfall sowie eine Beitragsbefreiung bei Arbeitslosigkeit und Arbeitsunfähigkeit enthalten – aber auch eine Besitzstandsgarantie, durch die man bei einem Wechsel nicht schlechter gestellt wird als beim Vorversicherer. Eine Differenzdeckung garantiert zudem, dass der höhere Versicherungsschutz bei einem Wechsel bereits ab Antragseinreichung versichert ist. Auf Wunsch kann zudem eine Best-Leistungs-Garantie vereinbart werden. Dann sind auch Schäden versichert, die bei der uniVersa nicht enthalten sind, aber am Markt versicherbar gewesen wären. 

Optionaler Treuebonus

 

Für alle Absicherungsvarianten ist ein Treuebonus möglich. Wird der Vertrag über eine Dauer von drei Jahren abgeschlossen, gibt es ohne Mehrbeitrag eine zusätzliche Leistung von bis zu 500 Euro pro Jahr dazu. Damit sind vom Kunden anerkannte Schadenersatzansprüche versichert, für die es eigentlich keine Erstattungsgrundlage gibt, weil sie über die gesetzliche Haftung hinausgehen. Optional kann der neue Schutz um eine Hundehalter- und Dienst-Haftplicht für Beamte und Angestellte im öffentlichen Dienst sowie um eine beitragssparende Selbstbeteiligung ergänzt werden.


Weitere Artikel

Listing

01.12.2021 Sparten/Produkte

Allianz Direct: Kfz-Versicherer im BdV-Kreuzfeuer

Nach der Namensänderung von AllSecur zu Allianz Direct 2019 fiel bei den Kfz-Policen des Versicherers unter anderem der Rabattschutz weg – mit negativen Folgen für viele Kunden, wie nun der Bund der Versicherten behauptet. Die Allianz-Tochter sieht das durch viele Leistungsverbesserungen im Gegenzug aufgefangen.

> weiterlesen
Listing

25.11.2021 Sparten/Produkte

BdV versus Lemonade: Streit um Vertragsklauseln

Der Bund der Versicherten bemängelt beim Insurtech Lemonade in dessen Hausrat- und Privathaftpflichtversicherung unübliche und für Kunden nachteilige Klauseln. Folge: eine Abmahnung. Das Unternehmen widerspricht sofort.

> weiterlesen
Listing

19.11.2021 Sparten/Produkte

Sparkassen DirektVersicherung mit neuem Kfz-Tarif

Der Direktanbieter der Sparkassen verbessert bei seiner Kfz-Versicherung die Leistungen für Elektrofahrzeuge. Auch für konventionell angetriebene Fahrzeuge gibt es Erweiterungen.

> weiterlesen