06.04.2020 Sparten/Produkte

Württembergische mit neuem Fahrradbaustein in der Hausrat

Versicherungsschutz umfasst neben traditionellen Fahrrädern auch nicht versicherungspflichtige Räder wie Pedelecs, Jump-,Trailer- und Downhill-Bikes sowie Fahrradanhänger.

Vor allem für Eigentümer hochwertiger Räder dürfte der Zusatzbaustein der Württembergischen interessant sein. (Foto: © thodonal - stock.adobe.com )
Vor allem für Eigentümer hochwertiger Räder dürfte der Zusatzbaustein der Württembergischen interessant sein.
(Foto: © thodonal - stock.adobe.com )

Die Württembergische Versicherung hat ihre Hausratversicherung um den Baustein "FahrradPlus" erweitert. Laut einer Pressemitteilung können Fahrräder und Pedelecs damit jetzt noch umfassender abgesichert werden, als es bisher über die üblichen Hausrat-Tarife möglich ist. Günstig ist es allerdings nicht. Das neue Angebot der Württembergischen kostet knapp 17 Euro pro Monat und kann zu einer bestehenden Hausratversicherung des Unternehmens hinzugebucht werden. Es umfasst neben traditionellen Fahrrädern auch alle nicht versicherungspflichtigen Räder wie Pedelecs, Jump-,Trailer- und Downhill-Bikes sowie Fahrradanhänger des versicherten Haushalts. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Räder neu, gebraucht oder geliehen sind. Ausgeschlossen sind E-Bikes, die eine Kfz-Haftpflichtversicherung brauchen und für die die Württembergische ihre E-Bike-Versicherung konzipiert hat.

Als Vorteile des "FahrradPlus"-Bausteins nennt der Versicherer unter anderem die Berücksichtigung aller Räder des Haushalts und die Mitversicherung gemieteter Urlaubsräder. Es gibt keinen Ausschluss von Carbonteilen/-rädern, Eigen- und Umbauten sowie Job- und Leasingrädern. Eine Kostenübernahme ist bis 5000 Euro je Versicherungsfall möglich. Abgesichert sind bei "FahrradPlus" außerdem Bedienungsfehler und unsachgemäße Handhabung etwa beim Aufladen des Akkus. Dank des Mobilitätsschutzes bekommen Kunden ein Ersatzfahrrad für bis zu 14 Tage. Im Fall der Komplettentwendung sind alle Räder über den Hausrat "PremiumSchutz" bis zur Versicherungssumme abgesichert. Mit dem sogenannten Sofort-Schutz können auch aktuell noch anderweitig gebundene Kunden sofort die Hausratversicherung und den "FahrradPlus"-Baustein nutzen.


Weitere Artikel

Listing

04.06.2024 Sparten/Produkte

Hochwasserschäden: Versicherer rechnen mit dem Schlimmsten

Land unter in weiten Teilen Bayerns und Baden-Württembergs: Angesichts der Hochwassersituation in Süddeutschland erwartet die Branche ein „überdurchschnittlich großes Schadensereignis“. Für konkrete Zahlenangaben sei es aber noch zu früh, so der GDV.

> weiterlesen
Listing

16.05.2024 Sparten/Produkte

Kraftfahrtversicherung belastet die Schaden-/Unfallversicherer

Ausufernde Inflation, steigendes Schadenaufkommen, schwache Konjunktur: In einem herausfordernden Umfeld haben sich die deutschen Schaden-/Unfallversicherer 2023 erfolgreich geschlagen. Die Autoversicherer bleiben das Sorgenkind der Sparte – und dürften nach Einschätzung der Kölner Ratingagentur Assekurata frühestens 2026 wieder Gewinn einfahren.

> weiterlesen
Listing

03.05.2024 Sparten/Produkte

Studie: Das kurze Cyber-Gedächtnis

Kleine und mittlere Unternehmen (KMU) werden immer häufiger Opfer von Cyber-Verbrechern. Doch der erste Schock ist schnell vergessen: Nach einer Attacke schwindet das Risikobewusstsein bald wieder, fand eine Umfrage des Versicherers HDI unter IT-Entscheidern heraus.

> weiterlesen