23.03.2021 Sparten/Produkte

WWK: Ausgezeichneter Schutz für Hausrat-Kunden

Ratingagentur Franke und Bornberg vergibt eine Bestnote für den überarbeiteten Komforttarif des Augsburger Versicherers.

Schutz für Hab und Gut: Die Hausratversicherung gehört zu den wichtigsten Risikoabsicherungen. Die WWK hat ihre Policen überarbeitet. (Foto: © Coloures-Pic - stock.adobe.com)
Schutz für Hab und Gut: Die Hausratversicherung gehört zu den wichtigsten Risikoabsicherungen. Die WWK hat ihre Policen überarbeitet.
(Foto: © Coloures-Pic - stock.adobe.com)

Einbruchdiebstahl, Feuer, Leitungswasserschäden, Blitz, Hagel und Sturm – die Hausratversicherer in Deutschland regulieren jährlich knapp 900.000 Schäden. Die Policen gehören zu den wichtigsten Risikoabsicherungen. Die WWK Allgemeine Versicherung AG hat ihre Hausratversicherung für Privatkunden überarbeitet und um neue Leistungen ergänzt. Nun hat die unabhängige Ratingagentur Franke und Bornberg die Tarifvariante „Hausratversicherung plus“ mit der Bestnote FFF (hervorragend) aufgezeichnet.
 
Zu den Highlights des Leistungspaket „Hausratversicherung plus“ gehören nach Angaben der WWK Versicherungsschutz für Wertsachen bis 50 Prozent der vereinbarten Versicherungssumme, für Schäden durch Diebstahl zu Hause, am Arbeitsplatz und unterwegs. Auch Online-Schäden beim Internet-Einkauf sind begrenzt gedeckt, ebenso wie auch Hausrat in Sportvereinen und in Zweit- und Ferienwohnungen. Abgerundet wird das Paket durch einen obligatorisch enthaltenen Reisegepäckschutz.

Modulares Konzept für individuelle Bedürfnisse

 


Auch das preisgünstigere Leistungspaket „Hausratversicherung“ umfasst mehr als nur einen Grundschutz. Mitversichert sind neben den üblichen Schäden durch Brand, Leitungswasser, Sturm/Hagel und Einbruchdiebstahl beispielsweise auch Überspannungsschäden durch Blitz sowie Schäden durch Diebstahl aus Patientenzimmern. Außerdem bietet der WWK Haus- und Wohnungsschutzbrief Hilfe und Unterstützung im Notfall. „Der Wunsch das eigene Hab & Gut abzusichern, ist heute sehr unterschiedlich ausgeprägt. Deshalb setzt die WWK Hausratversicherung auf ein modulares Produktkonzept“, sagt Dr. Winfried Gaßner, Abteilungsleiter Produktmanagement. Das neue Konzept biete für jeden Bedarf den passenden Schutz.


Weitere Artikel

Listing

12.07.2024 Sparten/Produkte

Digitalversicherer: Neuer Telematik-Tarif läuft

„Pay-how-you-drive“: Das Insurtech Neodigital hat sein Portfolio an Kfz-Versicherungen um eine Telematik-Option erweitert – und verspricht bis zu 15 Prozent Beitragsersparnis. Fortschrittlich: Bis zu vier Gastfahrerinnen und Gastfahrer können ihre Telematik-Daten erfassen lassen.

> weiterlesen
Listing

04.06.2024 Sparten/Produkte

Hochwasserschäden: Versicherer rechnen mit dem Schlimmsten

Land unter in weiten Teilen Bayerns und Baden-Württembergs: Angesichts der Hochwassersituation in Süddeutschland erwartet die Branche ein „überdurchschnittlich großes Schadensereignis“. Für konkrete Zahlenangaben sei es aber noch zu früh, so der GDV.

> weiterlesen
Listing

16.05.2024 Sparten/Produkte

Kraftfahrtversicherung belastet die Schaden-/Unfallversicherer

Ausufernde Inflation, steigendes Schadenaufkommen, schwache Konjunktur: In einem herausfordernden Umfeld haben sich die deutschen Schaden-/Unfallversicherer 2023 erfolgreich geschlagen. Die Autoversicherer bleiben das Sorgenkind der Sparte – und dürften nach Einschätzung der Kölner Ratingagentur Assekurata frühestens 2026 wieder Gewinn einfahren.

> weiterlesen