21.09.2020 Sparten/Produkte

Allianz verbessert Chancen auf Beitrags­rückerstattung

Die Allianz hat ihr Produkt „OptionFlexiMed“ modifiziert. Kunden, die sich für eine Krankenvollversicherung entscheiden, profitieren ab sofort von der Gutschrift leistungsfreier Zeiten.

Krankenversicherte der Allianz bekommen für Jahre, in denen sie keine Rechnungen einreichen, einen Teil der Beiträge zurück (Foto: Christian Dubovan/Unsplash)
Krankenversicherte der Allianz bekommen für Jahre, in denen sie keine Rechnungen einreichen, einen Teil der Beiträge zurück
(Foto: Christian Dubovan/Unsplash)

Mit sofortiger Wirkung hat die Allianz Private Krankenversicherung hat ihren Optionstarif OptionFlexiMed „überarbeitet“. Alle Kunden, die in diesem Tarif versichert sind, bekommen volle Kalenderjahre ihrer Versicherungszeit als so genannte „leistungsfreie Zeit“ gutgeschrieben. Dies gilt auch für Bestandskunden. Von der Neuregelung profitieren die Versicherten des Optionstarifs dann, wenn sie in einen Krankenvollversicherungstarif wechseln. Sie haben laut der Allianz dadurch die Chance auf deutlich höhere Beitragsrückerstattungen.

Schneller Beiträge zurück für Wechsler mit Optionstarif

 

Für Jahre, in denen Versicherte keine Rechnungen einreichen, zahlt die APKV ihnen einen Teil der Beiträge zurück. Diese Summe steigt mit jedem leistungsfreien Jahr in Folge. Nach vier Jahren erreicht die Rückzahlung ihren Höchststand und kann je nach Tarif bis zur Hälfte des Jahresbeitrags ausmachen. War ein Kunde beispielsweise drei Jahre lang in der „OptionFlexiMed“ versichert und wechselt dann in die Vollversicherung, erhält er dort schon nach einem Jahr die maximal mögliche Beitragsrückerstattung. Vorausgesetzt natürlich, er reicht keine Rechnungen ein.

20 Jahre lang die freie Wahl

 

Mit dem Tarif „OptionFlexiMed“ halten sich Kunden alle Türen in die private Krankenversicherung der APKV offen, denn der Tarif friert den aktuellen Gesundheitszustand der Kunden ein. Entscheiden sie sich dann Jahre später für eine Zusatz- oder Vollversicherung, entfallen Gesundheitsprüfungen und Wartezeiten. Diese Wahlfreiheit ist bis zu 20 Jahre lang möglich.


Weitere Artikel

Listing

25.01.2024 Sparten/Produkte

Private Krankenversicherer mit zartem Zuwachs bei Vollversicherten

Zum ersten Mal seit 2011 dürfen sich die privaten Krankenversicherer wieder über einen leichten Nettozuwachs bei ihren Vollversicherten freuen. Das zeigen neueste Zahlen des Verbands der Privaten Krankenversicherung (PKV). Auch der Gesamtbestand konnte zulegen, was vor allem auf das Interesse an privaten Zusatzversicherungen zurückzuführen ist.

> weiterlesen
Listing

15.12.2023 Sparten/Produkte

Elektronische Patientenakte bald Standard

Erst das Rezept, dann die Patientenakte: Die lang angekündigte Digitalisierung von Gesundheitsdiensten nimmt endlich Fahrt auf. Was Versicherte jetzt wissen müssen und woran es bislang noch hapert.

> weiterlesen
Listing

11.12.2023 Sparten/Produkte

Rating: Die Sieger im PKV-Rennen

Bilanzzahlen, Servicequalität, Beitragsstabilität: Der map-report von Franke und Bornberg hat die privaten Krankenversicherer erneut auf Herz und Nieren untersucht. Kostanz an der Spitze: Die drei Besten des Vorjahres haben wieder die Nase vorn.

> weiterlesen