16.01.2020 Sparten/Produkte

Zahnzusatzversicherungen: Allianz verzichtet auf Wartezeiten

Attraktivitätsschub für die Zahnzusatzversicherungstarife "DentalPlus" und "DentalBest". Künftig können die Leistungen ab Versicherungsbeginn in Anspruch genommen werden.

Im heiß umkämpften Markt der lukrativen Zahnzusatzversicherungen will auch die Allianz durch Leistungsverbesserungen neue Kunden gewinnen. (Foto: Daniel Frank/Unsplash)
Im heiß umkämpften Markt der lukrativen Zahnzusatzversicherungen will auch die Allianz durch Leistungsverbesserungen neue Kunden gewinnen.
(Foto: Daniel Frank/Unsplash)

Bei der Allianz entfallen seit Jahresbeginn in den Zahnzusatzversicherungen "DentalPlus" und "DentalBest" die Wartezeiten. Dies geht aus einer Pressemitteilung des Unternehmens hervor. Kunden der Allianz Privaten Krankenversicherung können die Leistungen ihrer Zahnzusatzversicherung schon vom ersten Tag an in Anspruch nehmen.

Zwar ist die Versicherung auch bisher ab dem ersten Tag für unfallbedingte Behandlungen beim Zahnarzt oder Kieferorthopäden aufgekommen. Um aber Kosten für den regulären und meist teuren Zahnersatz erstattet zu bekommen, mussten Neukunden bisher mehrere Monate warten. Durch die neuen Regelungen übernimmt die Allianz bei neu eingehenden Versicherungsanträgen die vereinbarten Kosten für Füllungen, Wurzelbehandlungen, Zahnprophylaxe sowie für Zahnersatz, Implantate und Inlays ab dem ersten Tag der Versicherung. Kunden erhalten laut Angaben des Anbieters mit beiden Tarifen insoferrn eine zuverlässige Rundumversorgung, bei der der Eigenanteil spürbar schrumpfe.


Weitere Artikel

Listing

25.05.2022 Sparten/Produkte

Wie es in der privaten Kranken­versicherung weitergeht

Viele Kennzahlen des Jahres 2021 sind für die PKV erfreulich. Doch die Analysten von Assekurata warnen vor zahlreichen Unsicherheiten. Diese hätten vor allem mit der Zinsentwicklung und dem Ukraine-Krieg zu tun. In der Vollversicherung müsste die Branche derweil „viel aktiver verkaufen“.

> weiterlesen
Listing

19.05.2022 Sparten/Produkte

Assekurata-Untersuchung: Ärzte schlagen Kassen in Sachen Vertrauen

Kein gutes Ergebnis für die Anbieter in der PKV und GKV. Versicherte trauen Ärzten und sogar der eigenen Recherche eher als ihrem Kostenträger. Die Pandemie hat Krankenkassen bzw. -versicherer nach einer Analyse des Beratungsunternehmens Assekurata Vertrauen gekostet.

> weiterlesen
Listing

03.05.2022 Sparten/Produkte

Was die Aktuare in der PKV ändern wollen

Die Deutsche Aktuarvereinigung hat bei ihrer Jahrestagung den Reformbedarf in beiden Säulen des deutschen Gesundheits- und Pflegesystems unterstrichen. Ideen präsentierte man aber nur für die PKV. Hier sollte die Beitragsentwicklung im Alter stabilisiert und der Zugang zum Standardtarif ausgeweitet werden.

> weiterlesen